4th Oktober 2007

Eine billige Spritze lähmt ihre Muskeln, ganz langsam, bis zu ihrem Tod

so lautet heute die Überschrift eines Artikels von 20.minutos.es / Cádiz

cadiz2.jpg
cadiz3.jpg

Die Hunde und Katzen sterben unvorstellbar grausam an Atemlähmung, “dank” eines muskellähmenden Mittels, was jedermann preiswert erwerben kann; für 35 Euro erhält man eine Menge mit der tausende von Tieren getötet werden können. Die Tiere sterben bei vollem Bewußtsein, ihr Todeskampf dauert unendlich lange und die Qualen die sie erleiden, möchte ich hier nicht näher beschreiben.

Die Verantwortlichen dieser grausamen Tötungen sind der Besitzer, die Direktorin, der Tierarzt und ein Arbeiter dieser Perrera.

Seit Oktober 2002 versuchen zahlreiche Tierschutzorganisationen gegen diesen Ort des Schreckens anzugehen, letzlich hat El Refugio Madrid eine Klage gegen die Perrera von Puerto Real beim Gericht von Cádiz eingereicht.

Bei dieser Perrera mit dem wohlklingenden Namen “El Refugio” ( “Die Zuflucht” ) handelt es sich übrigens um den gleichen Ort, an dem die italienische Familie ihre Hunde, die sie in der dazugehörigen Tierpension untergebracht hatten, verloren haben.

Am 7. Oktober wird eine Demonstration vor dem Rathaus von Cadiz stattfinden, die Tierschützer wollen erreichen, dass keine weiteren Tiere massakriert werden dürfen.

Donnerstag, Oktober 4th, 2007, 23:48 | Allgemein | kommentieren | Trackback

36 Kommentare zu “Eine billige Spritze lähmt ihre Muskeln, ganz langsam, bis zu ihrem Tod”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 5. Oktober 2007, sibylle mueller schreibt:

    it is a shame !!!

  2. 2 5. Oktober 2007, sibylle mueller schreibt:

    it is a shame!!

  3. 3 5. Oktober 2007, Susanne schreibt:

    Stop that cruelty immediately! How dare you cause so much agony and pain to animals that are supposed to be men’s best friends? And even if they weren’t supposed to be, what about ethical reasons? How can you let them suffer in this way? You must still live in the stone age!!!

  4. 4 5. Oktober 2007, Gemma Roelofs/cryforlove- schreibt:

    This can`t be anything else than a way to kill born out of a human-brain….. Humans are the only animals who do so…..

  5. 5 5. Oktober 2007, Roger Schär schreibt:

    Ich unterstütze u.a.den TSV Calpe Spanien http://www.hundeschicksale.de
    und Animalta http://www.animalta.com

    Für Tiere hat der Teufel keine Hörner und keinen Klumpfuss sondern eine
    Menschenfratze!

  6. 6 5. Oktober 2007, Aennelore Raab schreibt:

    Wenn ich in dieses verdammte Spanien reisen würde, dann nur, um diese Bestien einen nach dem anderen genauso umzubringem wie es mit den Tieren gemacht wird. Ich hasse dieses Pack! Nach diesem Film um so mehr!

    Anmerkung: Es gibt zum Glück auch viele wunderbare Menschen in Spanien, dass sollte man bei aller Wut und Trauer nicht vergessen, Spanier, die meine besten Freunde sind, die sich für den Tierschutz einsetzten und ohne die vieles nicht möglich wäre.
    Martina Szyzska

  7. 7 5. Oktober 2007, Yvette Wirth schreibt:

    You should be ashamed of yourselves and do not deserve to be called human beings!

  8. 8 5. Oktober 2007, Yvette Wirth schreibt:

    You should be ashamed of yourselves and do not deserve to be called human beings

  9. 9 5. Oktober 2007, ingrid Snelder schreibt:

    For as long as people think that animals don,t feel,animals must feel that people don,t think!!!!!

    Shame on you spain

  10. 10 5. Oktober 2007, Tünde Patko schreibt:

    That is a shame for Spain and for the EU as well.

  11. 11 8. Oktober 2007, SirMerlin schreibt:

    Ich unterstütze die Tierschützer welche am 7.Oktober vor dem Rathaus von Cadiz demonstrieren mit meiner und aller meiner Bekannten, Familie und Freunden Stimme für die Tiere!!! Dieser menschliche Müll gehört für dieses vom Grund auf bösartiges Handeln angezeigt und ins Gefängnis, dieser menschliche Dreck aus dieser Perrera ist eine Gefahr für die Menschen.
    Weiters werde ich jedem davon berichten in meinem Land und natürlich davor warnen in diesem Land Urlaub zu verbringen, für den Fall das hat überhaupt noch wer vor!!! denn aus diesem Land kommen ja nur so schlimme Berichte wie grauenvoll man die Tiere behandelt! Was ist das für eine politische Führung die solch einem Treiben zusieht und nichts unternimmt!!!Soweit es in meiner Macht liegt werde ich dieses Land auf keinen Fall unterstützen solange solche Methoden ungestraft passieren und auch keinerlei Tierschutz von politischer Seite gepflegt wird!
    So schön kann dieses Land gar nicht sein, dass man dort hin will…wenn Mörder frei herumlaufen!
    Ich hoffe, dieser menschliche Dreck bekommt seine gebührende Strafe und wenn nicht vom Gesetz her, dann von einer anderen Ebene!
    Tierseelen Ihr müsst euch vereinen,den Menschen helfen das Böse in ihnen zu bewältigen, wie Ihr seht ist ein Großteil der Menschen zu primitiv sich weiter zu entwickeln und wird es nie alleine schaffen! Dafür habe ich Hoffnung und bitte für die Tiere, lasst Sie in FRIEDEN und HARMONIE mit uns LEBEN und lernt von Ihnen, ihr blöden Gehirne in menschlicher Gestalt!
    Tierschützer in diesem Land bitte lasst nicht locker!

  12. 12 9. Oktober 2007, Stephanie Schützinger schreibt:

    “Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel – wenn Du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einen Wesen nimmst” (Albert Schweitzer)
    - Vielleicht sollten sich manche Menschen daran mal ein Beispiel nehmen!
    http://Tiere-brauchen-unsere-hilfe.de

  13. 13 9. Oktober 2007, astrid suchanek schreibt:

    Man wird die Tiere mit T 61 ermorden. Das ist der kriminellste Dreck, den ein Mensch für die Ermordung eines Tieres nehmen kann. Tierärzte nehmen das! Das ist nicht zu glauben! Die sog. Wissenschaftler, die dieses Foltermittel an Tieren erfoltert haben, sollen selber damit zu Tode gefoltert werden, und die Verbrecher, die es verwenden, ebenfalls. Nur Perverse und Sadisten konnten dieses kriminelle Mittel erfinden, denn es hat überhaupt keinen Sinn, es ist für gar nichts nutze. Es dient lediglich der Tierfolterung!! Mit dem Mittel gibt es keine Narkose und keinen humanen Tod. Es ist eine perverse Erfindung, die Tiere zu foltern. Das Foltermittel gehört verboten!! Wer ein Tierheim hat, dessen Tiere ermordet werden sollen, soll aufpassen, daß die Mörder nicht T 61 nehmen!!!! Sie sollen das Mittel entweder unterbinden oder die Tiere den Mördern zuvorkommen und die Tiere selbst einschläfern, indem sie einen guten Tierarzt engagieren.
    Die Tierfolterer sollen selber mit ihrem Dreck zu Tode gefoltert werden !!!!!! Was für kriminelle Sadisten und Perverslinge !!!!!! Jeder soll jeden über das Foltermittel t 61 aufklären !!

  14. 14 9. Oktober 2007, Monique (Niederlaenden) schreibt:

    Nennt mann das Tierschutz??
    So kann mann ja tausenden von huenden auf 1cm halten. Die bewegen ja eh nicht.. “Ach haben die dann auch keine moeglichkeit ihre muskeln zu bewegen oder zu fressen?? Hatte mich schon gewundert das es so billig ist beim einkauf vom futter!!”
    Wie gemein, un”menschlich”, bloed und tierqualend kann ein mensch sein?? Leider werden wir alle zu oft davon ueberzeugt dass es immer noch solche leuten gibt.
    Zum kotzen!!

  15. 15 10. Oktober 2007, Harald von Fehr schreibt:

    Liebe Tierfreunde,
    daß dieses furchtbare Tötungsmittel T61 nicht nur in Spanien angewendet wird, zeigt uns der neuerliche Massenmord von 1300 Hühnern und Enten im Thüringischen Saalfeld. Die kerngesunden Tiere wurden “vorsorglich” getötet, da in einem 3 km- Umkreis ein angeblicher Fall einer mit H5N1 infizierten Gans diagnostiziert wurde. Die Tiere wurden dort in einer Nacht – und Nebelaktion überfallartig, wie bei der Gestapo, vor der Nase der Eigentümer mit Polizei und THW- Unterstützung mit T61 abgespritzt und noch lebend in Plastsäcke und Tonnen gesteckt. Anwohner können bestätigen, daß viele Minuten nach dem Spritzen noch immer strampelnde Vögel in den Tonnen zu hören waren. Ein Massaker, was seines Gleichen an Brutalität sucht. Und Hauptaktionäre dieses Mordens waren Amtstierärzte aus Rudolstadt, die eigentlich überhaupt keine Hand anlegen durften, da sie nicht praktizieren.
    Dieses ganze Grauen wurde zur Anzeige gebracht, warten wir das Ergebnis ab. Politiker, Justiz und Behörden stecken alle unter einer Decke und decken somit auch gegenseitig ihre Straftaten. Die ganze “Vogelgrippehysterie” ist menschengemacht und hat ihren Ursprung in der Massentierhaltung.
    Ein ganz fürchterlicher Rechtsstatt, in dem das Recht in jeder Richtung auf der Strecke bleibt. Leider nutzen die Menschen nicht ihre Möglichkeiten dies zu ändern.
    Viele Grüße
    Harald von Fehr,
    Unabhängige Tierschutz-Union Deutschlands
    http://tierschutz-union.de

  16. 16 10. Oktober 2007, lukic cornelia schreibt:

    WERDET ENDLICH WACH!!!!!!!!!!!!! So kann das nicht weiter gehen. Ihr verliert Euer Ansehen immer mehr. Fangt bei den Tieren an sie vernünftig zu behandeln. Schliesst die Tötungsstationen, eröffnet Tierheime, nehmt an Kastrationsprogrammen teil und Euer Land wird irgendwann mal den Ruf verlieren, grausam und unmenschlich zu sein!!!!

    Ich würde mich schämen in diesem Land zu leben und NIEMALS Urlaub dort machen. Viele sind der gleichen Meinung.

    Was tut Euch so ein Tier???? Ausser das es Euch beschützen würde, wenn Ihr es lassen würdet????????

    HÖRT AUF DAMIT!!!!!!

    Kleine Sünden bestraft Gott sofort, aber SOLCHE SÜNDEN …….

    http://www.alterhundnaund.de

    Bitte nicht vergessen, dass es mitlerweile sehr viele spanische Tierschützer gibt, ohne sie, wäre die Situation der Tiere in Spanien noch schlechter und ohne ihren unermüdlichen Einsatz würde sich auch nie etwas ändern. Die spanischen Tierschützer brauchen unsere Unterstützung.
    Martina Szyzska

  17. 17 10. Oktober 2007, Anja Marohn schreibt:

    Es ist immer wieder beschämend, was Menschen Tieren antun!! Hört endlich damit auf Lebewesen wie Wegwerfware zu behandeln. Die Brutalität kennt keine Grenzen: verbietet endlich die Tötungsstationen!

    Wir haben keine Lust mehr in so einem Land Urlaub zu machen!

  18. 18 11. Oktober 2007, Elke Nettelbeck schreibt:

    Wie grausam wird der Mensch noch???Nach oben hin sind ihm wohl keine Grenzen gesetzt.In so einem Land will ich keinen Urlaub verbringen!

  19. 19 11. Oktober 2007, Carlos schreibt:

    The pound has been closed down and the first criminal proceedings agains a public pound has been open in Spain.
    http://www.20minutos.es/noticia/286020/0/imputados/maltrato/animales/

    Thousands of people protests on a demostration agains this pound in front of the Cadiz City Hall
    http://www.20minutos.es/noticia/286983/0/refugio/perros/manifestacion/

    Spaniards are “sick to the back teeth” with all this rubbish that comes up every now and then. Except for the issue of bullfighting (with a very fighting minority of people trying to keep this bloody sport), spanish people are very sensitive with this cases and act accordingly.

    http://www.proaweb.org/

  20. 20 11. Oktober 2007, Vera Resch schreibt:

    This is outrages and must be stopped. There is no excuse for using this substance!

  21. 21 11. Oktober 2007, Beatrice Schnur schreibt:

    Das ist eine GROßE SAUEREI!
    Warum macht der “MENSCH” so was? Weil es NUR ” Tiere ” sind?
    Unfassbar!

    http://traurigetiere.repage8.de/

  22. 22 11. Oktober 2007, Etra Kuhlewind schreibt:

    Das ist einfach widerlich, gefühllos und ist unter aller Würde.
    Ich protestiere ganz energisch dagegen.

  23. 23 11. Oktober 2007, bianca schreibt:

    Einfach nur unfassbar wie kann man sowas machen.Wo bleibt das Gewissen?????????????? Das haben diese Menschen wohl nicht mehr………….oder nie gehabt.Man schämt sich echt selber ein Mensch zu sein.

  24. 24 12. Oktober 2007, Angela Kiernan schreibt:

    Ich hoffe, dass solche Tierquäler ihre gerechte Strafe bekommen, das sind keine Menschen sondern absolut kranke sadistisch Veranlagte.
    Spanien sollte sich von solchen Menschen sofort distanzieren.
    Solange Tötungsstationen dort existieren, gehört Spanien für mich nicht zur EU und ich werde Spanien meiden.

  25. 25 12. Oktober 2007, Natascha Klein schreibt:

    Finde es Grausam und absolut daneben!!!!

    Was viele Menschen gerne vergessen
    Wir sind alle nur Lebewesen
    Wir nehmen ethische Verbrechen hin-
    doch ein Leben gibt dem anderen erst Sinn!!!!!

    http://www.the-hitman-heart-bulldog.de

  26. 26 12. Oktober 2007, Kowalczyk schreibt:

    Auschwitz läßt grüßen

  27. 27 12. Oktober 2007, Bettina Gruber schreibt:

    Ich bin entsetzt! Alles muss dafür getan werden, dass diese Art von Tierquälerei ein Ende findet und unter Strafe gestellt wird!

  28. 28 15. Oktober 2007, Yvette Hoener schreibt:

    Ich bete zu Gott, dass es irgendwann, irgendwo eine Gerechtigkeit geben wird.
    Diese Menschen sind für mich keine Menschen mehr, denn sie sind die schlimmsten Kreaturen, die es gibt. Wir können was tun, wenn wir die Politiker dazu zwingen, dagegen anzugehen.

  29. 29 31. Oktober 2007, Elke Weinberg schreibt:

    Man schämt sich, ein Mensch zu sein. Das Wort “Mensch” steht hier nur für Mord und Qual. Es ist unfaßbar und ich werde weiterhin alles tun was in meinen Kräften steht, Tieren zu helfen. Wenn es einen Gott gäbe, würde er sich ENDLICH der Tiere annehmen, aber es gibt ihn nicht, der “Mensch” spielt Gott und sortiert aus…. Grauenhaft und bestrafungswürdig. Holocaust, nichts anderes. Diese ekelerregenden Individuen, die dafür verantwortlich sind, kann man nur einsperren, für immer.

  30. 30 16. November 2007, Kerstin Kühn schreibt:

    Seitdem ich die Menschen kenne lieb ich die Tiere!!!!!!!!!!

    Wer sowas verkäuft dem sollte es mal selber verabreichen!!!!!!!!!!!

  31. 31 30. November 2007, Mirja Leihenseder schreibt:

    Wie kann man so ohne jegliches Mitgefühl handeln?!?
    Das muß gestoppt werden!

  32. 32 10. Januar 2008, Gordana Sabo schreibt:

    Da glaubt man, dass der Mensch so ziemlich alles an Grausamkeiten an Tieren ausprobiert hat und dann sieht man das. Da fehlen einem mal wieder die Worte.
    Da muss man sich doch wirklich fragen, ob Gott nicht mit dem Menschen einen der großten Fehler an der Natur begangen hat.

  33. 33 3. November 2008, pausiabup schreibt:

    [url=http://nmhg.freehostia.com/jewelry37.html]religious jewelry catalog[/url]
    [url=http://emanila.net46.net/jewelry5054.html]diamond diamondsafe jewelry[/url]
    [url=http://emanila.webng.com/jewelry7082.html]trubrite jewelry[/url]
    [url=http://emanila.freehostyou.com/jewelry3962.html]bridesmaid jewelry lilac rhinestone[/url]
    [url=http://emanila.haveyourplace.com/jewelry7146.html]box free jewelry plan wooden[/url]

  34. 34 23. Januar 2009, marianna schreibt:

    grausam!

  35. 35 22. September 2009, Pschenitschnig Gisela schreibt:

    Wir haben seit 4 Jahren einen engl. Cocker Spaniel namens Donald. Wir lieben ihn und er liebt uns: seine Blicke, seine Gestenn, sein Lächeln – ja, Hunde lachen – sein Wedeln, seine Freude, wenn ich von der Arbeit heimkomme, kein Mensch kann so bedingungslos lieben und es Dir zeigen. Wir warten seit ein paar Wochen auf eine Epagneul breton Hündin aus Madrid. Sie wurde vom spanischen Jäger ausgesetzt, weil sie nicht zur Jagd tauglich war. Ich hoffe, dieser Jäger ist für alles tauglich, was er sich einbildet, sonst müsste man ihn genauso elendig irgendwo aussetzen: ohne Nahrung, Wasser, völlig orientierungslos und alleine gelassen. Wenn ich mir die Fotos aus der Perrera anschaue, kommen mir die Tränen, mir zieht es das Herz zusammen, ich frage den Herrn ober uns: ist das der Mensch, den Du dir vorgestellt hast? Was hat ihn zur Bestie gemacht. Ich spucke auf Menschen, die derartig graußam mit dem BESTEN FREUND DES MENSCHEN umgehen. Was für kranke Gehirne rennen auf der Erde herum? Es ist unfaßbar. Ich wünsche den Hunden, dass es ein Aus für die Graußamkeiten gibt.

  36. 36 11. Februar 2011, firli schreibt:

    Dieses Land Spanien und seine dazu gehörigen Inseln “stinken” mir schon lange wegen der an Grausamkeit kaum zu übertreffenden Behandlung von Tieren im Allgemeinen. Das Land ist einfach Furcht erregend und wird uns seit vielen Jahren völlig gemieden. Leute, warum verbringen eigentlich so viele Deutsche ihren Urlaub in diesem so grausamen Land? Völliger Boykott urlaubsmäßig und das sollte auch für die Erzeugnisse gelten. Die Bürgermeisterin mit dem übrigen seelenlosen Pack sollte man lynchen – oder besser – die gleichen Spritzen setzen! Mich kotzt auch an, dass bisher kein Papst es für notwendig gehalten hat, diesen Barbaren mal die Leviten zu lesen – nein – die kath. Kirche schaut zu und macht sich immer unglaubwürdiger in der Welt – verantwortungslos, unchristlich, unmoralisch und verwerflich diese gesamte verlogene angeblich christliche Einstellung!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Eine billige Spritze lähmt ihre Muskeln, ganz langsam, bis zu ihrem Tod

Switch to our mobile site