24th November 2007

Freiheit für Simone Righi, Gerechtigkeit für ihn und seine Hunde

Der Richter hat seine Freilassung mit Kaution von 9000,-€ angeordet, weil seiner Meinung nach keine Fluchtgefahr besteht. Die Familie kann diese Summe nicht aufbringen. Die Lebensgefährtin Jo Fiori sagte, dass sie eine antike Münzensammlung verkaufen wird, um die Kaution stellen zu können. Jo Fiori, seine lebensgefährtin bat alle am Fall interessierten Personen, Simone zu unterstützen.

Die Familie versichert, dass der der gesetzliche Vertreter der Stadtverwaltung von Cadiz die Freilassung auf Kaution abgelehnt hat, http://www.cadiz.es/app , der Richter jedoch am Ende nicht diesem Vorschlag gefolgt ist.

Simone Righi wurde am 7. Oktober festgenommen, während er an einem Protest gegen die Misshandlungen in der Tötungsstation Puerto Real teilnahm, mit der zusammen mit anderen Verwaltungen des Bezirks Bahía auch die Stadtverwaltung Cadiz ein Abkommen zur Aufnahme von Hunden hat. Diese Protestaktion traf auf den Aufmarsch vom Zeremonienstab aus dem Kloster von Santo Domingo zum Gedenken der Stadtpatronin von Cadiz, der Heiligen María vom Rosenkranz, und es kam zu Rempeleien und angeblichen körperlichen und verbalen Angriffen.

Wer die Familie finanziell unterstützen möchte um die Kaution von 9000 Euro aufzubringen, kann dies unter folgender Bankverbindung tun:

IBAN: ES5400190194114930004193 – CODE SWIFT : DEUTESBB – au nom de: Angelagiovanna Fiori

Dieses Video wurde mit Hilfe zahlreicher Tierschützer und Medienvertreter zusammengestellt, der Beweis, dass Simone Righi während der Demonstration keine Gewalttätigkeiten gezeigt hat!

Allgemein | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2007 November 24

Switch to our mobile site