29th Januar 2008

Die Angst geht um

lleida03.JPG

siehe auch: Mord im Tierheim von Lleida

Schon wieder wurde ein Hund im Tierheim erhangen. Schon wieder konnte sich jemand Zutritt verschaffen und diese grausame Tat verüben.
Die Tierschützer sind verzweifelt. Sie haben am ganzen Wochenende gewacht, haben weder gegessen noch geschlafen, aber die Nacht war neblig und es ist unmöglich dass ganze Gelände mit den über 200 Hunden im Blick zu haben. Das Rathaus unternimmt nichts, sagen das ist Angelegenheit der Sicherheitskräfte, also Polizei und Guardia Civil. Die Tierschützer fühlen sich im Stich gelassen und dies schon seit langem. Sie fordern ein sichereres Grundstück für ihr Tierheim, ohne dies würde die Stadt überquellen vor herrenlosen Hunden.

Quelle

Möglicherweise stehen die Taten im Zusammenhang mit einer vorhergegangen anonymen Anzeige gegen Hundekämpfe. In den letzten drei Monaten wurden mehr als 20 große Hunde in Lleida und Umgebung gestohlen, alleine drei in ein und demselben Haus. Ein Racheakt der Initiatoren der Hundekämpfe?

Quelle

Dienstag, Januar 29th, 2008, 01:26 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Die Angst geht um

Switch to our mobile site