27th Februar 2008

Die Wellen schlagen hoch, der Katzenmörder jetzt auch in der Presse

Die Wellen schlagen hoch, die ersten Artikel sind in der Presse erschienen!

Quelle 1

Quelle 2


gatos_jaime_ferrero_1.jpg
gatos_jaime_ferrero_3.jpg

Dass der Fall jetzt an die Öffentlichkeit gekommen ist, verdanken wir der Detektivarbeit von Ana Moreno, einer großartigen Tierschützerin aus dem Baskenland. Ihr ist es zu verdanken, dass der mutmaßliche Tierquäler identifiziert werden konnte, es handelt sich offensichtlich um Jaime Ferrero Ávila welcher der jungenl PP (Volkspartei) von Talavera angehört, wie man auf folgendem Foto sehen kann:
jaimeferrero.JPG

Das Foto befand sich gestern noch mit DIESEM LINK auf der Seite der Partei und wurde inzwischen runter genommen.
Jaime Ferrero ist erst einmal von Amt und Ehren suspendiert bis sich alles aufgeklärt hat.
Auch haben sie selbst Anzeige an entsprechender Stelle getätigt und das ganze an die Hauptpartei weitergeleitet.

Die schrecklichen Bilder haben sich inzwischen in ganz Spanien verbreitet, das Entsetzen ist groß und die Tat wird Folgen für die Verantwortlichen haben.

Auch LYVON hat sich mit dem Fall befasst, eine Kollegin hat die Partei angeschrieben,

Ein Auszug aus dem Antwortschreiben:

Viele der Mitglieder der Nuevas Generaciones (Neuen Generation) haben Generationen Katzen, Hunde oder andere Haustiere, die wir so leiben wie jedes andere Familienmitlglied, deswegen finden wir diese Taten schrecklich.
Desweiteren bitten sie darum, nicht alle 70 000 Mitglieder wegen der Tat eines Einzelnen zu verurteilen.

Veröffentlichung von LYVON

Auch ich schließe mich der Meinung von LYVON an, als tierfreundlich kann die Gesinnung dieser Partei absolut nicht angesehen werden, denn um ersten mal in der Geschichte der spanischen Demokratie hat sich die Partido Popular (Volkspartei) dazu entschieden, in seiner Kandidatur die Unterstützung der Stierkämpfe einzuschließen.

” Das Fest der Stiere, wird in seiner ganzen Erscheinung als Teil unseres Kulturerbes betrachtet werden.” so die Volkspartei. Die kulturelle Identität des Landes soll geschützt werden.

Quelle

bienvenido-espana.gif

Mittwoch, Februar 27th, 2008, 14:55 | Allgemein | kommentieren | Trackback

21 Kommentare zu “Die Wellen schlagen hoch, der Katzenmörder jetzt auch in der Presse”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 27. Februar 2008, Justica Global schreibt:

    Una gran vergüenza para un gran país.

    http://justiciaglobal.blogspot.com

  2. 2 27. Februar 2008, Talavera De La Reina » Blog Archive » La verdad persistirá schreibt:

    [...] SOS Galgos (Alemania) 20 Minutos ADN Publico Kaos en la Red Animalistas.org Derecho Animal Diario Directo Terra La Voz de [...]

  3. 3 28. Februar 2008, Fleckenpest schreibt:

    Tja was erwartet man in solch einem Land noch von den Politikern.
    Wie soll ein Volk Verantwortung für sein Tun und Handeln übernehmen, wenn selbst der Staat daran beteiligt ist.
    Wie sollen die Kinder den etwas Richtiges lernen, wenn sie es nicht von Eltern und Staat, vertreten durch seine Politiker vorgemacht bekommen.

  4. 4 1. März 2008, Claudia Niemann schreibt:

    Dank der mutigen Tierschützerin, die diese Perversion an die Öffentlichkeit gebracht hat und somit hoffentlich hilft, dass den Menschen in Spanien und überall endlich mal die Augen geöffnet werden!!
    Es muss endlich ein Umdenken stattfinden, Tiere sind Lebewesen, deren Leben geschützt gehört und nichts anderes !!!!!

    http://www.clanie.cabanova.de

  5. 5 3. März 2008, Brigitte Simon schreibt:

    3. März 2008, Brigitte Simon aus Neuss schreibt :

    Ich bin sprachlos und total schockiert, dass es solche -Menschen- leider haben diese Wesen keinen anderen Namen !!!!gibt.Ich weiss nicht was ich mit so einem Wesen machen würde wenn ich ihn sehen könnte !!!
    Ich kann nur meine Verachtung aussprechen und selbst meine Spucke wäre noch zu schade für diese, diese (ach ich finde keine Worte)!!!!
    So liebe,hilflose,freundliche Tiere die nichts böses in Gedanken haben und so vielen Menschen Freude bereiten !!!
    Diesen Tierquäler kann ich nur das Gleiche wünschen wie das, das sie den lieben Tieren angetan haben….

    Brigitte Simon

  6. 6 4. März 2008, Gisela JELL schreibt:

    Diesem elenden, niederträchtigen Mörder wünsche ich alles
    erdenklich Schlechte, ich hoffe, er stirbt baldigst grausamst und qualvoll!
    Von diesem Tiermörder-,Quälerland Spanien ist leider nichts
    anderes zu erwarten ! Ich hoffe, daß sehr viele Leute nicht mehr in dieses Mörderland auf Urlaub fahren, denn jeder der
    in diesem Land seinen Urlaub verbringt und sein Geld dort
    läßt und somit diese Bagage auch noch finanziert, macht sich
    mitschuldig !!!

  7. 7 4. März 2008, Petra Presslein schreibt:

    Für mich ist es unfassbar dass Menschen sich das Recht nehmen Tiere zu quälen und aus Spaß zu töten.Solche Menschen haben kein Herz,kein Gewissen und begreifen nicht dass Tiere Lebewesen sind die auch Angst und Schmerzen spüren wie ein Mensch.Ich hoffe dass solche Tierquäler ein schlechtes Leben haben und viel leiden müssen und einsehen dass sie ein verkehrtes Denken haben.
    Wie diese Personen ruhig schlafen können ist mir unbegreiflich.

  8. 8 4. März 2008, Brigitte Simon schreibt:

    Kann immer noch nicht glauben was sich da zugetragen hat :-(
    Wünsche mir, dass dieser/diese “Unmensch/en” genau so verenden wird
    wie diese armen Geschöpfe – Kein Tier handelt aus Lust am Töten–
    Nein, nur im Falle von Hunger ( und das hat die Natur so vorgsehen )!!! Doch
    manche “Wesen” töten aus reiner Freude oder ” Geldgier ” !!!!!
    UNS DAS IST NICHT VERZEIHBAR-SONDERN DIESER ” UNRAT ” SO NENNE ICH EUCH
    IHR IHR IHR TIERMÖRDERICHER UNRAT !!! gehört vernichtet !!!

    Solltest Du/Ihr “TIERMÖRDER” – mir kleinen Wurm -jeals im Leben begegnen,
    würde es mir eine unendliche Freude bereiten zu sehen, wie EUCH diese normalerweise
    harmlosen Tiere—ECH ZERREISSEN !!!!!!!

    Lieben Gruß–Brigitte aus Neuss

  9. 9 10. März 2008, dagmar schreibt:

    wäre dieser strahlende, junge Katzenmörder mein Sohn, ich würde ihn eigenhändig erwürgen !

  10. 10 16. März 2008, lucía schreibt:

    Pero si uno de los que condenan ésto estaba allí tambien matando gatos: El primo de este sinverguenza maltratador Jaime Ferrero. Se llama Arribas y es el presidente de las Juventudes del pp de Talavera. El que condena los hechos. Pues los estaba haciendo él también. ¡Qué cinismo!!!¡¡ Qué verguenza ser español en estos casos!!!!!!!

  11. 11 16. März 2008, lucía schreibt:

    Hola:
    Soy yo otra vez. Y ya veremos lo que hacen con este individuo sus compañeros de partido que, según exponen, van a tomar las medidas legales oportunas….¡ja,ja,ja! Pero de que se tomen medidas ya nos encargaremos los demás. Por supuesto se la ha jugado porque no vamos a parar hasta que no pague por la brestialidad que ha hecho.

  12. 12 16. März 2008, Kitty schreibt:

    Ver***** Sch*****!
    Wenn ich diesen Mörder sehen würde- ich würde im eine knallen und zwar nicht mit der faust….
    Warum macht niemand was dagegen?
    Aber Mörder-nimm dich in Acht,Gott wird dich bestraffen-und dein Tod wird nicht angenehm sondern qualvol denn je sein!
    Ich werde lachen wenn du Tod bist-werde nach Spanien fahren und auf dein Grab spucken! Und Katzen-kot darauf reiben-und in der Hölle erst…..

    Genug davon was auf den Mörder noch ales zukommen wird! Aber eins sage ich noch dazu: Du wirst leiden-leiden-leiden-schmerzen erleben! Zum Glück weiss niemand wer ich bin-der Mörder wird bald bekandschaft mit mir machen-keine Sorge-fliehen kann der Mörder von mir nicht!

    Solche Menschen wie er nennt man: Mis******er, Ars******er, Bestien und Bastarte.
    Er hat bald sein Maul aufgeriessen-wie die Katze. Bis es b*****.

    Okay-viel muss man da nicht sagen. Er wird büssen. BÜSSEN!

    Kitty wird ihn finden-und vernichten.
    Kitty wird ihn finden.
    Kitty geht bald nach Spanien.
    Kitty reist im das Maul auf.

    Eure Kitty!

  13. 13 17. März 2008, Anna schreibt:

    Es erschreckt mich und verschlägt mir die Sprache, zu lesen, dass so etwas heutzutage, in einem eigentlich zivilisierten und demokratischen Land, noch passiert, und vor allem, ja auch nicht aufhört, man denke nur an Stierkämpfe und so.
    Tatsächlich wollte ich eigentlich schreiben, es ÜBERRASCHT mich- das wäre aber leider gelogen…

    It leaves me schocked and speechless to read about something like that happening today, in a modern, civilised and democratic land, and most of all, going on happening, not to mention bullfights and things like that.
    I was indeed tempted to say it leaves me SUPRISED- but sadly, that`d be a lie…

  14. 14 17. März 2008, Daniela schreibt:

    Mit diesem Menschen sollte man genau das machen, was er mit den Katzen gemacht hat. Ich wünsche ihm, dass sein restliches Leben die Hölle wird und dass er die gerechte Strafe für diese schrecklichen Taten erfahren wird.

  15. 15 17. März 2008, Susana Carvalho schreibt:

    Que perfeito idiota! Uma crueldade sem sentido!

  16. 16 23. März 2008, Katzenfreund schreibt:

    Solche sadistische Individuen haben meiner Meinung nach keine Existenzberechtigung….

  17. 17 14. Mai 2008, Berger schreibt:

    gebt mir 5 minuten mit dem…
    ich wisch dem sein grinsen ausm gesicht, der is fertig.

    Manche werden wieder nur sagen “es sind doch nur Katzen!”
    Man sollte NICHTS quälen was schmerzen empfinden kann…
    Da haben alle die gleiche Strafe verdient:

    Einen mindestens genauso grauenvoller Tod.

    Es wird Zeit, umzudenken, wirklich.
    Wie krank soll die welt noch werden und der rest schaut nur zu?

  18. 18 14. Mai 2008, Berger schreibt:

    Bitte…

    ich hab mir soeben die Fotos noch näher angeschaut…
    was der mit denen gemacht hat!
    Und sie waren hilflos, total, es waren Tiere, keine chance sich zu wehren…

    BITTE
    GERECHTIGKEIT!

    Mein Gott. Schlagt diesem Menschen jeden einzelnen Zahn aus, Bohrt ihm Löcher in den Körper und füllt sie mit säure, irgendetwas,
    aber irgendwie muss er dafür büßen…
    auch wenn er im “Tierquälerparadies” Spanien lebt…

  19. 19 27. Juli 2008, Verena schreibt:

    Also mit solchen menschen sollte man das gleiche machen!!

  20. 20 10. Oktober 2008, kitten schreibt:

    boycottiert diese land , bis sich etwas für die tiere gebessert hat… mit geldentzug trifft man die regierung am besten.

  21. 21 19. März 2010, Bianka Frost schreibt:

    Mein Gott wie schrecklich…wie kann man denn nur so grausam sein…sein Gesichtsausdruck zeigt das er richtig Spaß daran hat:ich hoffe das ihm seine Hände abfaulen..(Ein Mann sah auf den Boden Steine liegen und sprach zu den Steinen:”los werdet zu Menschen.Die Steine Antworteten:”Das geht nicht..wir sind noch nicht hart genug)……Warum werden solche Mensche nicht für Versuche genommen??!Nimmt das denn nie ein Ende?warum kann es nicht endlich aufhören…diese Tierquälereien?Die sollen ihm ein paar Hörner auf seinen Kopf binden und ihn anstatt einen armen Stier in die Arena schicken…

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Die Wellen schlagen hoch, der Katzenmörder jetzt auch in der Presse

Switch to our mobile site