14th April 2008

Eine Botschaft an die Stierkampfgegner…und nicht nur an sie

Eine Botschaft, gerichtet an alle Stierkampfgegner und nicht nur an diese.
Eine Botschaft an alle die sich “Tierschützer” oder “Tierfreund” nennen und doch so gerne den Blick vor der grausamen Wahrheit verschließen, an ALLE die tierische Produkte konsumieren und nicht wahrhaben wollen, woher diese Produkte kommen und wie sie produziert werden. Eine Botschaft, die JEDER sehen und lesen sollte, eine Botschaft an alle HEUCHLER.

Wenn die Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wäre die ganze Welt stolz darauf vegan zu sein.
Als Wächter unseres Planeten liegt es in unserer Verantwortung, alle Arten mit Güte, Liebe und Barmherzigkeit zu behandeln.
Ich glaube, dass aufgrund unseres Wesens, die Mehrheit der Menschen die Tiere lieben und nicht die Absicht haben, grausam zu sein.
Aber unsere Gewohnheiten und das maßlose Verlangen nach Fleisch haben eine Industrie geschaffen die den Nutztieren imensen Schmerz und Leiden auferlegt.
Nach all dem….sie würden dich ins Gefängnis bringen, wenn du deine Katze so halten würdest!
Aber, mit all diesem Spektakel über die Stierkämpfe und mit so vielen Essern von schreiendem Fleisch…
“MÖRDER” ich würde gerne einige Dinge klarstellen.
Fangen wir mit einem kleinen Kalb an.
Weggerissen von seiner Mutter, direkt nach der Geburt und allein eingesperrt in der Dunkelheit.
Eingeengt auf eine Art und Weise die es niemals Muskeln ansetzen läßt.
Und sein Fleisch bleibt zart.
Damit du dein Kalbfleisch bekommst.
Und deinen Herzinfarkt.
Und deinen Rinderwahnsinn.
Aber betrachte genau: dieses Kalb + veganer Aktivist.
Und das Kalb erhält ein Leben.
Und seine Mama?
Und du benutzt vegetarischen Fleischersatz auf dem Grill.
Un du denkst, dass die Milch weniger grausam ist?
Schau, wo seine Mama ihr ganzes Leben verbringt!
Angeschlossen an diesen Maschinen.
Sie bekommt eine Euterentzündung und die Blauzungenkrankheit.
Und du konsumierst Kuhmilch.
Dem Kalb gestohlen…
Schalte den Zwischenhändler aus!!!
Was passiert mit seiner Mama wenn sie keine Milch mehr produziert?
Ist ihr Leiden wirklich so anders als das der Stiere?
Würdes du sie essen wollen, wenn du sie so siehst, oder es selber machen?
Aber mit diesem Fleisch ist es leicht…du bezahlst, damit andere die schmutzige Arbeit erledigen.
Während du dich hinsetzt und und einfach genießt!
Einfach wegschauen beim unterträglichen Leiden?
Kommt dir das bekannt vor?
Aber betrachte genau: diese Kuh + veganer Aktivist…
Sie bekommt es hin…und…
Und du kannst köstliche und gesunde vegetarische Gerichte essen!
Während du jährlich 90 Körper verschlingst durch deinen täglichen Fleischkonsum…
Bitte denke über deinen EIGENEN Beitrag zum Leiden der Tiere und den Spezifismus nach.
Und frage dich, ob du wirklich das Recht hast die anderen als “MÖRDER” zu beschimpfen.
FLEISCH IST MORD
Um eine kulturelle Tradition der Tierausbeutung fortzuführen..
Während mit großem Maßstab deine “traditionelle” Auswahl der Ernährung…
Meiner Meinung nach und nach der der Tiere…
Verantwortlich für viel mehr Leid!
Und für mich…
STINKT das nach Heuchelei!
Selbst wenn du nicht applaudierst wenn sie dein Essen ermorden!
Erinnert dich dies nicht an etwas?
Ich sage es laut und bestimmt.
Für den Fall, das du den Faden verlierst…
HÖR AUF ein verfluchter HEUCHLER zu sein!
Füge die Teile zusammen!
Werde vegan und schütze mit Berechtigung und reinem Gewissen!

Gewidmet Jonny Ablewithe und allen Gefangenen der F.L.A.

Wenn du wählen müsstest zwischen dem Leben eines Stieres…oder dem einer Kuh…was würdes du nehmen?

Montag, April 14th, 2008, 17:12 | Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | kommentieren | Trackback

5 Kommentare zu “Eine Botschaft an die Stierkampfgegner…und nicht nur an sie”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 15. April 2008, Tierschutz Puszta Ungarn Süd schreibt:

    Der Stolz eines Landes zeichnet sich dadurch aus, dass es auch die niedrigen Lebewesen achtet.
    Geht man in der Geschichte zurück, was sieht man da——-spanische Mörder und Ausbeuter!!!!Man könnte sich glatt vergessen mit liebevollen Kommentaren.

  2. 2 15. April 2008, Susanne Häger schreibt:

    Wann fängt der Mensch endlich an,ein Mensch zu sein?Das Tier ist uns in vielen Dingen voraus.

  3. 3 17. April 2008, Astrid Karg schreibt:

    Es gab mal ein wunderbares Wort: Menschlichkeit! Es ist verschwunden in dem Sinne, wie es entstand. Jetzt bedeutet es für mich persönlich nur noch, dass es durch das Morden und Quälen, Unterdrücken der schwächeren Kreaturen eine “Schande” ist ein Mensch zu sein. Dieser grausamsten aller Rassen würde ich gerne nicht mehr angehören, denn ich wäre lieber: TIERISCH! Dieses Wort bedeutet für mich: für meine Familie da sein, diese zu beschützen und zu ernähren, aber nicht aus Geldgier, sondern um meine Art zu erhalten. Nicht sinnlos morden oder quälen! Einander zu respektieren! Andere Lebewesen nicht aus dem Weg räumen, sondern ihnen aus dem Weg gehen um unnötigen Streß zu vermeiden! All dass haben so viele Menschen verlernt. Wohin soll uns diese Evolution der Menschen bringen? Zurück in den Urwald? Aber das geht auch nicht, denn der Mensch zerstört alles um sich herum.

    Es gibt nur noch Brutalität und Kommerz! Solange die Regierungen nichts tun, werden noch HUNDERTTAUSENDE von Tieren dieses Leid ertragen müssen.

    Ich bin zwar kein Vegetarier oder Veganer, aber ich achte sehr darauf, keine Käfigeier oder Mastfleisch zu kaufen. Ich lebe auf dem Land und dort laufen die Tiere in Mutterherden und Wiesen herum und der Weg zum Schlachthof ist nur ein paar Minuten weg und dort wird das Tier ordnungsgemäß betäubt und muß nicht leiden. Ich zahle gerne einige Euro´s mehr, aber das ist es mir wert. Wegen mir und meiner Hunde muß keine Kuh so leiden, wie im obigen Film!

  4. 4 18. April 2008, Eva Rossetti schreibt:

    Entsetzen!!

  5. 5 19. April 2008, rumetshofer anita schreibt:

    ICH LIEBE TIERE ÜBER ALLES UND ES TUT MIR JEDEN TAG UNENDLICH WEH WIE TIERE AUF DER GANZEN WELT LEIDEN MÜSSEN.WAS IST NUR LOS MIT UNSERER MENSCHHEIT??????
    WENN ES GERECHTIGKEIT GIBT DANN WERDEN DIESE MENSCHEN DIE DIESE TIERE SO QUÄLEN IRGENDWANN SELBER SO LEIDEN MÜSSEN-WIE ES SO SCHÖN HEISST BEIM JÜNGSTEN GERICHT!!!!!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Eine Botschaft an die Stierkampfgegner…und nicht nur an sie

Switch to our mobile site