6th Juni 2008

Petiton gegen das Töten von Streunern in der EU

Wir, die Unterzeichner, fordern den Präsident des Parlaments der Europäischen Union auf, das Töten der Streunerhunde und Streunerkatzen in den Ländern der EU unverzüglich zu beenden und flächendeckende Sterilisations-/Kastrationsprogramme zu starten. Selbstverständlich müssen die Tötungsstationen gleichzeitig in Nicht-Tötungsstationen umgewandelt werden.

Mitgliedsstaaten wie Österreich oder Deutschland zeigen, dass es möglich ist, jeden heimatlosen Hund oder Katze zu beherbergen. Es ist grausam und barbarisch gesunde, lebende Wesen zu töten, nur weil sie kein Zuhause haben und einige Staaten der EU haben bereits Gesetze gegen diese Grausamkeit erlassen. Wir fordern diese Gesetze für die ganze Europäische Union, kein Streunerhund oder Streunerkatze soll mehr getötet werden.

PETITION, bitte auf das Foto klicken. Jede Stimme zählt!

petition.jpg

Weitere Informationen SOS animali international

Freitag, Juni 6th, 2008, 23:31 | Allgemein, PETITIONEN | kommentieren | Trackback

5 Kommentare zu “Petiton gegen das Töten von Streunern in der EU”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 8. Juni 2008, Melanie Rudnick schreibt:

    Man sollte jedem Lebewesen eine chance geben!!!!!!!!!

  2. 2 8. Juni 2008, Jeannette schreibt:

    Jedes Tier hat genauso ein Recht auf Leben wie wir selbst. Der Mensch hat diese Tiere zu dem gemacht, was sie heute sind und wo sie heute leben, nämlich auf der Strasse!
    Er ist verdammt noch mal auch dafür verandtwortlich und verpflichtet, ihnen durch flächendeckende Sterilisations-/Kastrationsmaßnahmen zu helfen!

    Sie brauchen unseren Schutz und unsere Hilfe durch unsere Stimme. Deshalb habe ich diese und andere Petitionen weiter geleitet und hoffe, das sich viele, viele Menschen daran beteiligen.
    Das Morden muss endlich aufhören!!!

  3. 3 8. Juni 2008, Marion Schneider schreibt:

    Die Tiere sind unschuldig!!! Warum müssen sie für die Missetaten der Menschen bezahlen??? Gebt ihnen eine Chance zu LEBEN!!!

  4. 4 10. Juni 2008, Brigitte Kirchenbauer schreibt:

    Ich schließe mich dem Statement von Jeannette an.

    Das barbarische Ermorden unschuldiger Mitlebewesen muss ENDLICH ein Ende finden !

    Es ist nicht mehr zu ertragen, wie sehr sich der Mensch an den tierischen Mitgeschöpfen versündigt hat.

    Jedes dieser, in diese Welt geborenen Wesen,
    hat genau wie wir ein Recht auf Leben !

    Schafft ein Europa , in dem auch die tierischen Mitlebewesen in Würde leben dürfen.

  5. 5 14. Februar 2009, Daniela Uhrig schreibt:

    das sollte aber nicht nur die eu betreffen

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Petiton gegen das Töten von Streunern in der EU

Switch to our mobile site