6th Juni 2008

Und es nimmt kein Ende, wieder eine misshandelte Galga

Diese Galga und ihre 6 Welpen wurden von den Tierschützern von El Refugio Escuela gerettet.
Eine Galga und ihren Wurf zu finden ist bei den vielen Streuner nichts ungewöhnliches, aber nicht nur, dass sie ausgesetzt wurde, nein, man hatte ihr einen Strick um die Taille gebunden, dieser war tief eingewachsen, mehrere Zentimeter breit und die Wunde stark entzündet. Laut Tierarzt hat die Galga schon lange mit diesem eingewachsenen Strick gelebt. Wollte man auf diese Art und Weise die Welpen abtreiben?
Die Galga, sie wurde inzwischen auf den Namen CIELO (Himmel) getauft, befindet sich in einer Tierklinik, die 4 Welpen in Pflegestellen, zwei sind gestorben. Sie können wegen der Antibiotikabehandlung ihrer Mutter nicht gesäugt werden, nehmen aber mit ihren 6 Wochen schon feste Nahrung zu sich. Sobald wie möglich sollen die Welpen in einer Tierpension untergebracht werden.

cielo-clinica.jpg
refugio03jpg.JPG
refugio02.JPG

Die Tierschützer brauchen Hilfe, einerseits brauchen alle Hunde eine Familie, ab Mitte August können die Welpen vermittelt werden, die Galga sobald sie komplett genesen ist, andererseits finanzielle Unterstützung um die Tierarzt und Pensionskosten zu tragen.

Vermittlung, Adoption und Spenden über PRO GALGO

Freitag, Juni 6th, 2008, 22:41 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Und es nimmt kein Ende, wieder eine misshandelte Galga

Switch to our mobile site