22nd Juni 2008

José Tomás “erhebt” Leidenschaft bei den Männern

Was sagt ihr nun?
José Tomás
José Tomás “ERHEBT” (WAS ERHEBT ER……?????”"”")

“LEIDENSCHAFT” BEI DEN …… “MÄNNERN”????

Ein Zeitungartikel, veröffentlicht in La Nueva España sorgt zur Zeit in spanischen Tierschutzforen für Erheiterung. Man fragt sich, wieso dieser Mann so viel Leidenschaft bei den Männern erweckt, meint, dass da wohl eine unterschwellige Sexualität eine große Rolle spielt. Der Torero José Tomás und nicht nur er, verkörpert, was einen Mann, sprich Jäger, ausmacht. Den Jäger von damals, als die Menschen noch in Höhlen hausten. Wendig, stark, die Geschlechtsteile betont (so wie bei der Tracht des Toreros auch), dies alles um auch andere Männer zu beeindrucken, zudem noch blutbeschmiert und mit einem Degen in der Hand.

So mächtig und bewundert möchte sich wohl jeder Mann einmal in seinem Leben fühlen, nicht nur von Frauen bewundert, sondern auch von seinesgleichen und wohl gerade die spanischen Männer scheinen ein Problem mit ihrem Ego zu haben, sonst gäbe es nicht so viele Stierkampfanhänger.

Sonntag, Juni 22nd, 2008, 01:45 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

9 Kommentare zu “José Tomás “erhebt” Leidenschaft bei den Männern”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 22. Juni 2008, Sabine schreibt:

    …Hi Hi…

    “Ich Mann… Du Frau….. mit kommen…..!!!”

    Stimmt… tiefstes Mittelalter ist noch zu hoch gegriffen…

    Gibt es wirklich noch Menschen, die so was faszinierend finden???
    Igitt….

  2. 2 2. September 2008, Miguel schreibt:

    Ja, ich zum Beispiel, ich liebe den Stierkampf.

  3. 3 2. September 2008, Rocky schreibt:

    wenn ich das lese bin ich FROH kein Spanier zu sein denn ich hasse stierkämpfer,und alles was mit Tierquälerei zu tun hat….

  4. 4 3. September 2008, Sabine.... schreibt:

    … ich kann es nicht glauben….
    Klar…aber warum???
    Stolz, zuzusehen wie ein so stolzes,grosses Tier, das keine Chance hat,dermassen zu quälen??

    Aber das ist menschlich.. alles was diese Spezies nicht neben sich duldet.. was Schön..Stolz und auch Besser ist als er…das muss leiden….

    Weil wir sind Könige der Welt….wir haben die Macht über Leben und Tod…

    Wenn man bedenkt wie lange die Dinosaurier gelebt haben.. und in welch kurzer Zeit wir…die Spezies Mensch erst hier den Hintern nicht mehr kurz über dem Boden tragen….
    Tja…. da fällt mir nur zu ein… Weiter machen wie bisher!!! Nicht ändern!! Auch keine noch so widersinnigen wie widerlichen Traditionen..

    Esst mehr Hunde in China…. zieht weiterhin lebenden Tieren die Felle ab…. tötet weiterhin Stiere auf solch mittelalterliche Art..hängt die Galgos höher.. weil “Pianospielen” ist Out….schlagt mehr Tier tot… es reicht noch nicht….

    Dann gehts mit uns schneller zu Ende!!!Zum Wohle alles Lebens was noch übrig ist…

    Willkommen in 2008.. ein paar Jahrhunderte/tausende verschlafen???

  5. 5 3. September 2008, Sabine.... schreibt:

    ups.. noch was vegessen…. fast!! das wichtigste…. ist man erst ein Mann, wenn man beim Anblick eines solchen “Kampfes” als Mann fühlt???? Also merkt dass man was in der Hose hat??

    Aber ich bin ja “nur” eine Frau…..und solche Zusammenhänge werde ich wohl nie verstehen…

  6. 6 3. September 2008, Miguel schreibt:

    Ich kann ja verstehen, dass dies nicht jedermanns Sache ist, dennoch ist es Tradition und die Deutschen haben ja auch ihre Traditionen. Ich zum Beispiel finde, wenn wir gerade über Tierquälerei sprechen, auch die Massentierhaltung in Deutschland nicht akzeptabel. Dennoch ist es legal und da beschwert sich auch niemand, und daran denkt auch niemand, wenn er sein Steak oder sein Schnitzel ist.

  7. 7 4. September 2008, Sabine.... schreibt:

    ah ja… mir vollkommen Neu….das es Massentierhaltung NUR in Deutschland gibt!!!
    mmmhhmmm… Komisch.. warum nur versuchen spanische UND deutsche Tierschützer alle das gleiche??? Massentierhaltung abzuschaffen… ebenfalls total überflüssige Transporte???

    http://www.sos-galgos.net/2008-09-02/vegan-fusion-fest-organsiert-von-defensanimal.html
    http://www.sos-galgos.net/2008-08-26/equanimal-tierbefreier-in-aktion.html

    ich denke mal…. auch wenn ich “nur” Frau bin….das diese Behauptung:
    Zitat Miguel:

  8. 8 4. September 2008, Jeannette schreibt:

    @Miguel

    Oh doch, lieber Miguel! Vielleicht mehr Menschen, als Sie vielleicht glauben würden!
    Nur befinden wir uns hier auf einer hauptsächlich spanischen Tierschutzseite, deshalb werde ich mir den Kommentar dazu ersparen und ihn lieber dort anbringen, wo er richtig platziert ist.
    Massentierhaltung gibt es nicht nur in Dtl., sie wird auf der ganzen Welt praktiziert, leider.
    Und wenn Sie sich beide Länder nebeneinander vorstellen und sich die Rechte der Tiere/Behandlung/Quälerei/Morde/Gesetzgebung/Freibriefe betrachten und sich vielleicht ein bißchen in die Materie vertiefen, werden Sie Unterschiede feststellen. Deshalb gibt es Menschen, die gemeinsam mit Menschen vor Ort versuchen diese Unterschiede zu bekämpfen, auch wenn sie Deutsche sind. Tierschutz geht nun mal nur in kleinen Schritten, benötigt die Gesamtheit und sollte keine Grenzen kennen.

  9. 9 5. September 2008, Sabine.... schreibt:

    ups…da fehlt ja die Hälfte…also Nachtrag…..zu meinem Kommentar!!!

    Zitat Miguel:

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Ich zum Beispiel finde, wenn wir gerade über Tierquälerei sprechen, auch die Massentierhaltung in Deutschland nicht akzeptabel. Dennoch ist es legal und da beschwert sich auch niemand, und daran denkt auch niemand, wenn er sein Steak oder sein Schnitzel ist.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    jeder Grundlage entbehrt… wie man schon auf diesen Seietn lesen kann…. und wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil..

    Die Welt geht den Bach runter… Weil Menschen sind grösstenteils Egoisten…nur auf sich bedacht…warum soll ich keinen Thunfisch mehr essen…die eine Dose macht doch nix.. und so denken viel… Klar gehe ich zum Stierkampf ich liebe ihn!!! Was für eine Aussage…
    Ignoranz betrifft nicht nur den Tierschutz..er zieht sich auch durch unser Leben..hier wie auch in Spanien.. Dort war den Behördenein ganz bekannter Fall vorgelegt..in C. bei Cadiz..über Jahre haben TS Hunde und Katzen dort rausgeholt, mehr tot als lebendig..die Frau total verahrlost!!!Immer wieder versucht die Behörden auf ihre Zuständigkeit aufmerksam zu machen!!Und??? und wer hat sich drum gekümmert als die Frau tagelang tot zwischen den gehorteten Tieren lag??? Kein Nachbar…keine Behörde… Also Vorsicht mit solchen Aussagen…
    Hier wie auch in Spanien.. da dreht sich die Welt nicht anders!!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - José Tomás “erhebt” Leidenschaft bei den Männern

Switch to our mobile site