25th Juni 2008

Festnahme wegen schwerster Misshandlung von Hunden

perro.jpg

Die Guardia Civil in Baiona nahm in Zusammenarbeit mit der Lokalen Polizei der Stadtverwaltung am vergangenen Wochenende Enrique J.L., 44 Jahre, fest, weil er einen Hund erschlagen und weitere zwei verletzt hatte. Alle Tiere befanden sich in seinem Besitz und waren vollkommen vernachlässigt und ohne Futter. Die Agenten fanden neben dem toten Tier ein 1,5 m langes Eisenrohr von 5 cm Durchmesser, an dem noch Blut klebte, sowie einen großen Metallschneider.
Von der Straße aus war ein angeketteter Mastin zu beobachten, der Schnitte in den Ohren und blutende Verletzungen aufwies.
Lassie, etwa 15 Jahre alt, war zum Skelett abgemagert und lebte auf ihren eigenen Exkrementen.
In einen Stall und ebenfalls umgeben von Mist lebte ein weiterer getigerter 9 Jahre alter Mastin. Auch ihm waren die Ohren abgeschnitten und eine Verletzung am Kopf verursacht worden.
Bei den Ställen wurde die Leiche eines weiteren Mischlings gefunden, der eine starke Kopfwunde aufwies und neben dem der Metallschneider lag, mit dem ihr vermutlich der Tod verursacht wurde. Der Körper dieses Hundes war noch warm, die Greueltat muss
also vor sehr kurzer Zeit geschehen sein.
Die überlebenden Tiere waren alle stark abgemagert und vollkommen unterwürfig. Alles weist darauf hin, dass ihr Verschlag niemals gereinigt worden war. Eine Firma aus Ponteareas holte die Tiere ab, weil Baiona über keine eigene Auffangstation verfügt. Sie übernahm auch den
Körper des toten Hundes, um ihn einzuäschern.

Der Besitzer der Hunde sagte nach Vorladung bei Der Guardia Civil in Vigo aus und wurde als mutmaßlicher Täter für den Tod des Hundes und Misshandlung der anderen festgenommen, jedoch mit der Auflage wieder auf freien Fuß gesetzt, sich bei gerichtlicher Vorladung beim Gericht der ersten Instanz Nr. 2 in Vigo einzufinden. Im Stadtteil Belesar hat der Vorfall große Bestürzung hervorgerufen. Selbst die Beamten, die den Fall aufnahmen, waren erschüttert über die entsetzlichen Bedingungen, unten denen die Tiere ohne jede Betreuung vegetieren mussten.

Quelle: La Voz de Galicia

Mittwoch, Juni 25th, 2008, 01:19 | Allgemein | kommentieren | Trackback

9 Kommentare zu “Festnahme wegen schwerster Misshandlung von Hunden”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 25. Juni 2008, Bettina Linne schreibt:

    Je mehr ich solche Berichte lese, desto mehr steigt in mir die Wut empor. Ich habe schon viele Tränen um diese gequälten Tiere geweint. Diese Menschen gibt es leider überall auf dieser Welt und sie sollten entsprechend bestraft werden. Vielleicht erfahren wir Leser ja hier auf dieser Seite das Urteil für den Tierqäler.

  2. 2 7. November 2008, alicia schreibt:

    Ich finde das allerunterster Schublade. Der Typ der das war müsste ohne beteubung Kastriert werden.ich habe eine wut wen ich den hund sehe war er alles ertragen musste.

  3. 3 16. November 2008, jessica schreibt:

    also wenn ich sowas lese dann kriege ich einen dicken hals und in mir kocht es vor wut.wie kann man tieren sowas antun?sie haben genauso ein recht auf leben wie ein mensch.ich verstehe diese leute nicht die sind in meinen augen einfach nur krank und kommen mit ihrem leben nicht mehr klar und lasse das dann an den tieren aus.ich verstehe auch nicht die leute die ihre tiere aus setzten wenn ich kein geld,keine zeit und keine lusten auf ein tier haben dann schaffe ich mir erst keines an.leute die sowas mit ihren tieren machen denn müsste man das gleiche antun damit sie wissen das man sowas nicht macht.ICH FINDE SOWAS EINFACH NUR ZUM KOTZEN entschuldigung wenn ich das schreibe aber es ist so ich kann es einfach ned verstehen

  4. 4 23. Januar 2009, katharina schreibt:

    Ich find das alles so schrecklich..
    ich versteh nicht wieso menschen so kalt sein können..
    Ich hab auch einen hund und wenn ich mir vorstelle wie es wäre wenn man ihr was antut..dieser geanke ist schrecklich..
    Ich bekomme jedes mal tränen wenn ich sehe wie diese tiere leiden müssen..und das schlimmste ist das man nichts dagegen tun kann!!
    Ich verabscheue solche menschen die die tiere so verletzen!!!

  5. 5 5. März 2009, anna schreibt:

    omg die armen hunde es ist so schrecklich :( man könnte heulen ….
    wieso giebt es nur solche grausamen menschen, was haben die dafon die armen süßen tiere zu quäle ….viele menschen sind so grausam ….ich werde wenn ich älter bin solchen hunden helfen ….

  6. 6 29. Juli 2009, Horst schreibt:

    Aus Zufall bin ich auf diese Website geraten. Für mich ist es am Traurigsten, dass zum Einen ein Tier juristisch nur eine “Sache” ist und zum Zweiten das Tierschutzgesetz viel zu milde ist. Es handelt sich ja NUR um Sachbeschädigung.
    In diesem Falle greift nur das Tierschutzgesetz, da die “Sache” ja das Eigentum des Tierquälers ist.

    Ich apelliere an alle vernünftigen Menschen, egal was passiert, ob Tier oder Mensch in Gefahr sind, Courage zu zeigen und einzuschreiten. Die Polizei ist nicht nur für Blechschäden da, aber komischerweise funktioniert der Polizeiruf bei solchen Bagatellen, jedoch nicht bei Vergewaltigungen und Tierquälerei!

    Meine Bitte an alle:
    Lauft mit offenen Augen durch die Welt und schreitet bedingungslos ein, wenn Not herrscht!

  7. 7 23. November 2009, lita schreibt:

    Wie kann so ein Mensch so etwas nur tuen?!!!
    WARUM?!
    WARUM?!
    Warum tuen Menschen das?
    Was haben sie den nur getan?
    Manche Hunde retten soger Menschen Leben!
    Und die menschen zersören HUNDE LEBEN!
    Was ist das für eine scheiße?!!!
    Ey dieser Typ der das alles gemacht hat sollte das gleiche durch machen genau das gleiche um zu fühlen wie das isT!!!

  8. 8 23. November 2011, Natascha schreibt:

    Ich finde das was ich soeben gelesen habe einfach nur schockkierend das man Lebewesen soetwas antuhn kann … Diese Leute die soetwas machen sind in meinen Augen einfach nur Dreck … Die arme unschuldie Hunde quälen bis sie sterben … Ich finde es einfach nur unfassbar … ich mein wer gibt diesen Menschen das Recht so was zu machen ? !! Macht es ihnen Spaß Tiere zu quälen ? !!

  9. 9 24. November 2011, Doris Kreiling schreibt:

    24.November 2011, Doris schreibt:
    ” Meine Liebe Natascha da hast du vollkommen recht , der wo so was macht , mit dem müsste mann sowas machen , dem gehört die eisenstange auf seinen Kopf geschlagen damit er mal sieht wie weh das tut. Weil ich bin ein sehr großer hunde fan , ich liebe Hunde über alles ich habe selber einen kleinen Toy Pudel der ist gerate mal 1 Jahr alt, und ich würde niemals mein Hund misshandeln oder geschweige Quälen. Solche Leute gehören für immer hienter Gitter.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Festnahme wegen schwerster Misshandlung von Hunden

Switch to our mobile site