26th Juni 2008

Aktion gegen den Verkauf von Tieren auf den Ramblas

Am kommenden Freitag, den 27. Juni werden zwei Aktivisten, sich in Barcelona auf dem Plaza Catalunya gegenüber Las Ramblas für 36 Stunden in einem Käfig einschließen um auf entsetzlichen Zustände aufmerksam zu machen, unter denen die dort zum Verkauf angebotenen Tiere gehalten werden. Die Aktion dauert 36 Stunden, da die Auststeller einmal in der Woche ihren Stand schließen und die Tiere dort verbleiben, eingeschlossen, in Dunkelheit, ohne Licht, im Sommer unerträglich hohen Temperaturen ausgesetzt, viele von ihnen sterben.
Man wird auch mehrsprachige Flugblätter an die Touristen verteilen.
Diese Verkaufsstände sind eigentlich illegal, sie sind unvereinbar mit dem katalanischen Tierschuztgesetzt, in Katalonien ist es seit 2003 verboten Tiere zwecks Verkauf auszustellen, aber auf den Ramblas wird es geduldet. Eine weitere Misshandlung von Tieren weil es Tradition ist?

ramblas01.jpg

ramblas02.jpg

LIBERA
FAADA

ramblesetiques.jpg

Donnerstag, Juni 26th, 2008, 22:51 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Aktion gegen den Verkauf von Tieren auf den Ramblas

Switch to our mobile site