27th Juni 2008

Lidia in Not

Noch immer sucht Lidia Adoptanten für ihre Galgos und Mischlinge, bis jetzt hat nur Krasty eine Familie gefunden und nun wird Lidia auch noch von Zigeuner bedroht. Lidia schaut nicht weg, wenn sie ein Tier in Not sieht, versucht sie diesem zu helfen. Dies wurde ihr nun fast zum Verhängnis.
Einige Zigeuner verfolgten einen Galgo um ihn einzufangen, sie rannte hinterher, damit diese den Galgo in Ruhe lassen. Daraufhin wurde Lidia an den Haaren gezogen, man versuchte sie zu Boden zu werfen und in einen Lieferwagen zu zerren. Es gab Zeugen, diese haben weggesehen, sind einfach weitergegangen, Lidia musste sich ganz alleine gegen vier Männer wehren.
Sie ist traurig, frustriert, man hat ihr gedroht wiederzukommen, gedroht sie umzubringen. Lidia fürchtet nicht nur um ihr Leben, auch um das ihrer Tiere und der im Tierheim. Die Polizei und die Guardia Civil unternehmen nichts, man hat Angst vor diesen Leuten, sie gelten als gewalttätig und für gewöhnlich führen sie immer diverse Waffen mit sich.
Lidia ist es leid, zuzusehen, wie die Zigeuner die Galgos behandeln. Ständig sieht sie Autos oder Lieferwagen, vollgeladen mit Galgos. Aber sie alleine kann gegen diese Macht nicht ankämpfen, sie würde ihr Leben aufs Spiel setzen. “In einer einzigen Nacht könnte man in meinem Dorf hunderte von Galgos aus den Händen dieser Verbrecher befreien, aber wohin mit ihnen?” Lidia ist verzweifelt. Sie hat Angst Anzeige zu erstatten, traut sich abends nicht mehr auf die Straße, Polizei und Guardia Civil bleiben untätig, Tierquäler und Verbrecher können sich in Sicherheit wiegen und Leute wie sie müssen sich verstecken oder flüchten.

SOS private Tierschützerin braucht dringend Hilfe

Kontakt: galgosceibes@terra.es

BUFFY
3 Jahre, 72 cm, 26 kg, sehr verspielt, liebevoll mit Menschen, o.K. mit Hündinnen, nur mit dominanten Rüden problematisch.
buffy.JPG

SHIVA
die einzige Hündin, 4 Jahre, 68 cm, 27 kg, liebevoll mit Menschen und Hunden, kastriert, die gleiche Geschichte wie Buffy und Kastry
shiva-i.JPG

HUGO
2 Jahre, 67 cm, 26 kg, mit menschen wundebar verspielt, folgsam, mit anderen Hunden sehr dominant, besonders mit Rüden, muss seperat gehalten werden da er die anderen Hunde sonst attackiert, er wurde in Badajaz streunend von einem Krankenpfleger gefunden, Lidia war die Einzige die bereit war den Galgo bei sich aufzunehmen
hugo-i.JPG

MONTY
2 Jahre, 78 cm, sehr sympatisch mit Menschen, verspielt, etwas dominant, er ist groß und kräftig, fühlt sich stark
Monty war bei einer 87jährigen Dame in Pflege, diese musste leider ins Krankenhaus
monty-iii.JPG

PARDO
2 Jahre, 74 cm, 26 kg, gut mit Menschen und Hunden wenn auch ein wenig dominant, letzte Nacht gab es eine Beisserei und er hat einige Wunden davongetragen
pardo-iv.JPG

OTIS und AISSA
3 Monate und reisefertig
otis.JPG
aissa-i.JPG
aissa-y-otis.JPG

Freitag, Juni 27th, 2008, 00:58 | Allgemein | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Lidia in Not”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 28. Juni 2008, marianna schreibt:

    no,bitte unterschtützen sie tierschiuetzerin !
    NO

  2. 2 8. Juli 2008, jeannette thiele schreibt:

    Bitte unterstützt die Dame auch diese Hunde wollenLEBEN

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Lidia in Not

Switch to our mobile site