6th September 2008

PETITION gegen den Schlachtpferdetransport

Schlachtpferde auf ihrer Reise, von Nordspanien bis nach Süditalien.

Video von Animals’ Angels

PETITION, Jede Stimme zählt!
rs-top-es.jpg

Titulo / Titel
Nombre / Name
Apellido / Nachname
Email *

Manténgame informado. * Wenn man auf dem Laufenden gehalten werden möchte “si”

Täglich fahren Tausende von Lastwagen, vollgepackt mit Nutztieren jeglicher Art auf Europas Straßen, kaum ein Verbraucher macht sich Gedanken wie das Fleisch auf seinen Teller kommt, welches Leid dahinter steckt. Wer über den Transport der Pferde schockiert ist, aber Fleisch und andere tierische Produkte konsumiert, sollte über seine Gewohnheiten nachdenken, ganz egal ob Pferd, Rind, Schwein oder Huhn, jedes Tier leidet gleichermaßen, es gibt keinen Unterschied.

Siehe auch:
Tiertransporte, die qualvolle Reise in den Tod
MATADEROS Schlachter in Spanien
Earthlings
Eine Botschaft an die Stierkampfgegner… und nicht nur an sie

Samstag, September 6th, 2008, 23:49 | Allgemein, Tierschutz weltweit, VIDEOS | kommentieren | Trackback

16 Kommentare zu “PETITION gegen den Schlachtpferdetransport”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 7. September 2008, Sabine.... schreibt:

    Geld… regiert die Welt… Für Geld machen Menschen alles……

    Ohne Rücksicht auf irgendetwas.. geschweige denn Rücksicht oder Achtung vor dem Recht zu leben eines Tieres….

  2. 2 8. September 2008, Bettina Breßler schreibt:

    Es schauen noch zu wenig Menschen wirklich hin denn sonst würde es solche Bilder nicht geben! Auch hier ist wieder einmal die Politk gefragt und es ist mir einfach unbegreiflich warum keiner sagt: Und jetzt ist Schluß. Außerdem, wieso überhaupt solch lange Transporte. Die Tiere werden von hier nach da gekarrt weil es durch subventionen lukrativ geworden ist. Was brauchen wir z.B. Schweine aus Holland. Was haben unsere Kühe in Beirut zu suchen. Fleisch ist noch dazu viel zu billig geworden. Fast ein jeder kann sich wann er will einen Braten kaufen. Es liegt in Massen in den Regalen. Nicht das ich jemanden vorschreiben will was er zu essen hat aber er soll dafür auch bezahlen. Billig sollte es hier nicht geben!

  3. 3 15. Oktober 2008, Kirsten Thien schreibt:

    Grausam!

  4. 4 17. Oktober 2008, stehl schreibt:

    Furchtbar!!!!!!!!!!!!!!

  5. 5 19. Oktober 2008, Myriam Schneider schreibt:

    . Oktober 2008, Myriam Schneider schreibt:
    Ningun animal esta destinado para el uso humano. El hombre, penetrante arrogante y la peor bestia dentro de las especies en este Planeta, piensa que todo lo que hay en el Planeta tierra le pertenece y puede hacer lo que le da la gana. No se da cuenta de que lo unico que ha logrado es DESTRUIR LA NATURALEZA; LOS ANIMALES Y AL FINAL SE DESTRUIRA EL MISMO, Bravo bravo!!!!! EN ESTA VIDA TODO SE PAGA…..PORQUE LAS INUNDACIONES; LAS GRANDES DESGRACIAS;AVIONES EN QUE MUEREN CIENTOS DE PERSONAS; etc.etc.etc….PUES QUE HAY DETRAS: LAS COSAS no pasan porque pasan: todo lo que sucede tiene un motivo de ser…pero la especia humana no la concoe o no la quiere conocer, pues es muy estupida!. Sigue hiriendo,y dando dolor a quien pueda….y por dinero es capaz de vender a su propia madre…que esperan los pobre animales! Al final terminar siendo canibales….y el que no lo cree le recomiendo que lea la historia de la Isla de Pascua! Asi terminara este Planeta…Bravo, se lo merecen pues lo han pedido a gritos.
    Myriam Schneider correo : pumpi1946@aol.com abierta a cualquiera discusión.

  6. 6 2. Februar 2010, Daniela schreibt:

    Nur Menschen können so böse sein.

  7. 7 2. Februar 2010, Heike Barz schreibt:

    Das es so etwas in der heutigen Zeit noch gibt, dass Tiere kilometerweit lebend transportiert werden, dass passt wirklich nicht ins 21. Jahrhundert.
    Es müssen alle Anstrengungen unternommen werden, das EU-weit zu stoppen.

  8. 8 2. Februar 2010, Tina schreibt:

    Jeder regt sich darüber auf wie schlimm und grausam diese Menschen sind – und das sind sie in der Tat.
    Aber auch jeder Einzelne hat die Möglichkeit etwas zu ändern. Hört auf Fleisch zu essen. Das ist der einzige Weg um dem Leiden der Tiere endlich ein Ende zu bereiten.
    Wartet nicht darauf, dass die Polititk etwas ändert – denn das wird nicht passieren.
    Es wird in jedem Gesetz welches verbschiedet wird immer irgendwelche Schlupflöcher geben die Tierquälerei ermöglichen. Sei es nun bei Tiertransporten, Massentierhaltung oder bei Tierversuchen.
    Wir sind diejenigen die etwas ändern müssen!

  9. 9 2. Februar 2010, Martina Huhn schreibt:

    Es ist unglaublich wie grausam Menschen zu Lebewesen sein können. Ich stelle mir oft die Frage, wie man nur so gleichgültig sein kann. Aber es stimmt schon, für Geld tun viele alles.

  10. 10 2. Februar 2010, stefan zimmermann schreibt:

    Der Mensch ist KRANK !!!!!!!!!!!!! Hier sollte mal RICHTIG gegen vorgegangen werden.!!!!!!!!!!!

  11. 11 2. Februar 2010, karin klimm schreibt:

    Was Du nicht willst, das man Dir tue, das füg auch keinem anderen zu

  12. 12 2. Februar 2010, cornelia lukic schreibt:

    Fangt doch endlich an, das Leben ALLER Lebewesen zu respekieren und zu achten!

  13. 13 2. Februar 2010, Nadine schreibt:

    Unmöglich !!!!Anderes Hobby wär nicht schlecht !!!!

  14. 14 2. Februar 2010, Friederike Michalke schreibt:

    Hallo, alle, die an solchen schrecklichen Verbrechen beteiligt sind sollen sich mal vorstellen wie es ihnen gehen würde wenn man sie so behandeln würde.
    Ich hoffe für Euch, dass dies nicht auf Euch zurückkommt was Ihr den armen Tieren antut oder die Tiere irgendwann sich an Euch rächen, denn das wäre schrecklich.
    Hört auf mit der Tierquälerei…..
    F.Michalke

  15. 15 5. Februar 2010, Keller Anja schreibt:

    Es ist grausam und erbärmlich wie Menschen mit Tieren umgehen. Solche Menschen haben doch kein Gefühl und Gewissen. Vom Verstand ganz zu schweigen. Schrecklich.

  16. 16 1. März 2010, claudia ruscitti schreibt:

    grausam!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - PETITION gegen den Schlachtpferdetransport

Switch to our mobile site