22nd September 2008

Die Geschichte der 1000 Hunde

Vor einiger Zeit gab es in einem entfernten, kleinen Dorf ein unbewohntes Haus. Eines Tages gelang ein kleiner Hund, der Schutz vor der Sonne suchte, durch ein Loch in besagtes Haus. Als der kleine Hund drin war, fand er ein Zimmer, in dem sich tausend Hündchen befanden.

Das Hündchen fing an, mit dem Schwanz zu wedeln und die Ohren langsam aufzurichten. Die anderen tausend Hündchen taten es ihm nach. Unser Hündchen fing an zu lächeln und bellte fröhlich einer der tausend Hündchen an. Alle Hündchen taten es ihm gleich und fingen an fröhlich mit ihm zu bellen und zu lachen!

Als unser Hündchen das Zimmer wieder verließ, dachte es: „ Was für ein schönes Zimmer! Ich werde öfters vorbeikommen um es zu besuchen!“
Nach einiger Zeit gelang ein weiterer Straßenhund in dieses Zimmer. Doch im Gegensatz zum vorherigen Hund fühlte sich dieser bedroht, da die tausend Hündchen ihn aggressiv beobachteten. Er fing an zu knurren, und die anderen Hündchen knurrten und bellten zurück. Als dieser Hund aus dem Zimmer flüchtete dachte er folgendes: „ Was für ein schreckliches Ort! Ich werde nie wieder da rein gehen!“

Keiner der zwei Hunden konnten lesen, was auf ein Plakat auf der Vorderseite des Hauses stand: „Das Haus der tausend Spiegel.“

Alle Gesichter der Welt sind wie Spiegel. Du musst selber entscheiden, welches Gesicht du in dir drin sehen willst. Dieses Gesicht wirst du nach außen tragen. Deine Gesten und Handlungen widerspiegeln dieses Gesicht für die Anderen, die dich dadurch wahrnehmen. Was du ausstrahlst, wird dir von deinen Mitmenschen zurück gegeben. Vergiss deshalb nicht, dass du selber für das Gesicht verantwortlich bist, für das du dich entschieden hast!

Protectora Huellas Cantabria

Siehe auch: Man lässt seine Freunde nicht im Stich

Montag, September 22nd, 2008, 18:44 | Allgemein, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Die Geschichte der 1000 Hunde

Switch to our mobile site