7th Oktober 2008

Diebstahl von Galgos in Zamora

Nach Auskunft des Präsidenten der Regionalen Züchterföderation des Spanischen Galgos bei der 5. Galgoausstellung, Herrn Lorenzo Masero, wurden etwa 30 Galgos in der Gegend von Zamora gestohlen.
Der Diebstahl und das Aussetzen dieser Tiere ist auch weiterhin das größte Problem für die Föderation der Galgo-Züchter. Lorenzo Masero sagt, dass hinter allem finanzielle Interessen liegen müssen, die niemand aufdecken will. Er bat daher die zuständige Polizei um Hilfe, damit nicht Jahr für Jahr in der Provinz und Umgegend das gleich Problem wieder auftritt.
Zum ersten Mal können jetzt auch Nichtmitglieder der Galgo-Vereinigung ihre Tiere ausstellen.
Zwei Spezialisten werden aus den etwa 100 vorgestellten Tieren die besten Exemplare auswählen.
Die regionale Föderation der Züchter wollen die Rasse verbessern und haben die Absicht,
Galgos mit Hasen zur besseren Jagd mit Hasen auszubilden.
In der Provinz Zamora gibt es etwa 400 Galgo-Züchter, in der gesamten Region etwa 600.
Von Jahr zu Jahr nimmt die Zahl der Anhänger in dieser Gegend zu.

Quelle: AGROCOPE

siehe auch:
Galgozüchter zeigen den Diebstahl von 20 Galgos innerhalb einer Woche an
Raub von Galgos
Die dunkle Seite der Galgueros
Galgueros, Jäger und ihre Galgos

Dienstag, Oktober 7th, 2008, 23:17 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Diebstahl von Galgos in Zamora

Switch to our mobile site