20th Februar 2008

Einzigartige Gelegenheit erhört zu werden!

Die Internetzeitung www.adn.es bittet um Zusammenarbeit für ein Interview mit Zapatero und Rajoy, um sie zu dem Thema “Änderung bzw. Erfüllung der Tierschutzgesetze” zu befragen.

Die Frage an die Politiker bitte an diese Adressen schicken, auch in englisch.

entrevistazapatero@adn.es

entrevistarajoy@adn.es

Observamos con mucho interés la desagradable situación de los animales de compañía en general y las corridas de toro en España. Luchamos en contra el maltrato en su país y apoyamos los animalistas españoles. Europa se fija. No piensan que es una vergüenza que no luchan en contra el maltrato de animales en su país que se llama europeo moderno? No tiene miedo que algún día, cada día mas gente se enteran de lo que pasa en España, las turistas no quieren pasar mas sus vacaciones en un país que no hace nada para mejorar la situación de los mascotas y que llama las corridas cultura?

Turistas saliendo del MONUMENTAL

http://es.youtube.com/watch?v=_a59bBLFqUY&NR

Atentamente
Martina Szyszka
www.sos-galgos.net

Übersetzung:

Wir beobachten mit großem Interesse die unangenehme Lage der Haustiere im Allgemeinen und die Stierkämpfe in Spanien. Wir kämpfen gegen die Misshandlung in ihrem Land und unterstützen die spanischen Tierschützer. Europa schaut zu. Denken Sie nicht, dass das eine Schande ist, dass Sie nicht gegen die Misshandlung der Tiere in ihrem Land kämpfen, welches sich modernes Europa nennt? Haben Sie keine Angst, dass eines Tages, jeder Tag sind mehr Menschen darüber informiert was er in Spanien passiert, die Touristinnen ihre Ferien nicht mehr in einem Land verbringen wollen, das nichts unternimmt um die Situation der Haustiere zu verbessern und Stierkampf als Kultur bezeichnet?

Touristen, eine Stierkampfarena verlassend

Marie-Helene und Joelle

Buenos dias,
Ahora se inicia en Europa un movimiento muy largo en contra la politica de las autoridades en Espana hablando del tema de la defensa de los animales (leer mas abajo). Una operacion a la atencion del Minitro de Agricultura de Francia eso para establecer la situacion de la proteccion animal en Francia pero tambien en Europa, ya que no hay que olvidar que Francia llevara la presidencia de Europa en medio 2008
La pregunta de todos los europeos de esta operacion sera:
- Senores Zapatero et Rajoy, que piensan hacer ustedes para que los turistas europeos puedan viajar en su pais sin riesgos para sus mascotas?
Direcciones en donde se puede ver la operacion:
http://agir-pour-les-galgos.over-blog.com/article-16740014.html
http://www.sos-galgos.net/2008-02-17/thema-zur-reflexion-europa-und-der-tierschutz.html
http://www.vip-blog.com/vip/blogs/casanina.html
http://www.passionpodencos.be/
http://www.levriers.ch/page6.php
http://www.sos-levriers.org/
http://rescue.forumactif.com/
http://www.protection-des-animaux.org/ipb/index.php?

M-Helene Verdier (FRANCIA)
Joelle Oldenbourg (FRANCIA)

Allgemein | 0 Kommentare

20th Februar 2008

Rechte für die spanischen Tiere

Diese Fotos hat uns Antonio aus Jaen geschickt, um sie zu verbreiten und um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die Unterstützung aus dem Ausland für die spanischen Tierschützer ist.

Die Kampagne EUROPA UND DER TIERSCHUTZ
sollte vor allem von allen internationalen Tierschutzorganisationen unterstützt werden.

jaula-trampa-16-02-008.jpg
jaulatrampa16-02-008.jpg

Das, was ihr jenseits der Pyrenäen machen könnt erscheint mir sehr gut. Spanien ein regelrechter Holocaust für Tiere. Die Ermordung, das Einschläfern und die Misshandlung von Tieren ist allgegenwärtig in diesem barbarischen Land. Die Justiz, die Regierung, die Rathäuser und die Mitglieder der Behörden machen nichts. Hier hat ein Hund nicht den geringsten Wert. Ich schreibe dir aus Martos (Jaen), Andalusien, wo in meinem Landstrich sich die Jagdpächter verbreitet haben, mit Lebendfallen, Fangschlingen und Fangeisen. Die Hunde werden erschossen.

Vor kurzem war ich dabei eine arme Galga und ihre Welpen zu ergreifen, aber da ich keine Pflegestelle hatte, konnte ich sie nicht bergen. Viele Tage bin ich dorthin gegangen, wo sie sich immer aufgehalten haben, sie sind verschwunden. Zeichen von Schüssen. Die Welpen waren nicht älter als zwei Monate.
Die einzige Möglichkeit um Rechte für die spanischen Tiere zu erlangen ist Europa.

Die Fotos stammen vom letzten Samstag, die Guardia Cicil wurde informiert aber sie haben sich nicht an den Tatort begeben, so konnte Antonio keine Anzeige erstatten…….

Allgemein | 0 Kommentare

20th Februar 2008

China spielt schmutzig mit Tieren

logo.gif

anima.jpg

AnimaNaturalis hat sich mit weiteren zahlreichen Vereinigungen der International Anti-Fur Coalition angeschlossen, um gegen die Wahl von China als Sitz der Olympischen Spiele des Jahres 2008 zu protestieren.
Die riesige Grausamkeit und den fehlender Respekt gegenüber den Tieren, den China beweist, ist mit den olympischen Werten unverträglich.

Seit drei Jahren organisiert die Koalition Protesttage gegen diese grausame Industrie in der ganzen Welt, hat Aktivisten der verschiedenen Länder koordiniert, um sich gleichzeitig an demselben Tag, dieses Jahr, am 13. Februar, zu äußern.
Protestiert wurde in Lissabon, London, Edinburg, Österreich, Sao Paulo, Belgrad, Tel Aviv, Washington, Santiago de Chile, Los Angeles…AnimaNaturalis hat die Proteste in Barcelona und in Mexiko organisiert.

logo-anti-fur-coalition.gif

chinaboycottbanner11.gif

Allgemein, PETITIONEN | Kommentare deaktiviert

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Februar 20

Switch to our mobile site