4th Mai 2008

Pancho, das typische Schicksal eines Jagdhundes

PANCHO , sich selbst überlassen, verängstigt, extrem unterernährt, so wurde er von Mitarbeitern vom Tierheim KIMBA aufgefunden. Inzwischen hat er sich gut erholt und wartet auf seine Familie.
Pancho ist Leishmaniose, Erlichiose und Filariose negativ und ein unkomplizierter Hund.
Wer gibt ihm eine Chance?

panch01.jpg
pancho02.JPG

Kontakt: protectorakimba@hotmail.com

Allgemein | 0 Kommentare

4th Mai 2008

Die misshandelten Pferde Galiziens

Noch immer werden die Pferde in den Wäldern Galiziens mit hölzernen Fallen erheblich in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt, noch immer müssen sie sich mühsam durch die bergigen Wälder quälen, noch immer laufen sie Gefahr, wie schon im August 2006 geschehen, bei einem Waldbrand qualvoll zu verbrennen. Was ist seitdem geschehen? Nichts! Tierschützer protestieren energisch gegen diese Misshandlung. Obwohl unzählige Anzeigen erstattet wurden, ist diese Art und Weise die Bewegungsfreiheit der Pferde einzuschranken, gang und gebe in den Bergen von Pontevedra .
Die Seprona beklagt, dass es äußerst schwierig ist, diese Misshandlung zu verhindern. Es besteht keine Pflicht, die Pferde zu kennzeichnen, so ist es schwierig die Besitzer der jeweiligen Tiere zu ermitteln, hier ist eine neue Gesetzgebung angebracht.

caballo.jpg

Quelle

VIDEO, auf REPRODUCIR klicken!

Allgemein | 10 Kommentare

4th Mai 2008

Galga NATA sucht eine Familie

Nata wurde in Huesca von Zigeunern zurückgelassen, wahrscheinlich weil sie ein Problem mit einen ihrer Hinterbeine hat und somit nicht mehr für die Jagd geeignet ist. Nata ist katzenverträglich, wird noch kastriert, die Mittelmeertests sind negativ. Sie ist mir einem Jahr noch sehr verspielt, liebevoll mit Kindern und würde sich über die Anwesenheit weiterer Hunde in ihrer neuen Familie sehr freuen, egal ob männlich oder weiblich, sie ist mit beiderlei Geschlecht gut verträglich. Vermittelt wird Nata von DEGALGOS

nata-baja-resoluci-c3-93n.jpg

Kontakt: adopciones@degalgos.org

VIDEO

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Mai 04

Switch to our mobile site