7th Mai 2008

Wer gibt ihm eine Chance?

DUMBO, so sein Name, erholt sich langsam aber sicher von seinen Strapazen. Leider ist er Leishmaniose positiv, was seine Vermittlung nicht gerade leichter macht. Dumbo ist ein liebenswerter, ruhiger, katzenverträglicher Galgo, das Team der Arca de Noé hofft, dass auch er eine Change hat und bald eine Familie findet.

cabecera.jpg

Kontakt: contacto@arcadenoe.org

Allgemein | 0 Kommentare

7th Mai 2008

Die Misshandlung der Galgos im Blickpunkt Europas

Immer öfter wird ausserhalb Spaniens auf das Leiden der spanischen Windhunde aufmerksam gemacht.

Der folgende Artikel “Chiens de chasse – L’horreur espagnole” (Jagdhunde – Der spanische Horror) erschien in einer renomierten französischen Zeitschrift.

Es wird allerhöchste Zeit, dass das Leiden der spanischen Tiere in den Blickpunkt Europas gerät, dass die ganze Misere ans Licht der Öffentlichkeit kommt, die dunkle Seite des beliebten Urlaubslandes. Viele Menschen können sich überhaupt nicht vorstellen, was es heißt als Hund oder Stier in diesem Land das Licht der Welt zu erblicken.
Die Tiere haben keine Stimme, die spanischen Tierschützer kämpfen unermüdlich, wenn die ganze Misere auch ausserhalb Spaniens für Entrüstung sorgt, dann ist der Zeitpunkt gekommen, wo die zuständigen Politiker vielleicht doch ein wenig nachdenklicher werden, denn der Ruf Spaniens wird leiden und manch einer wird seinen Urlaub lieber woanders verbringen.

Darum : Verbreitung und Unterstützung der Kampagnen The Peaceful Revolution 2008 und Cruelty in Spain!

Allgemein | 1 Kommentar

7th Mai 2008

Todesurteil Alter

15 Jahre hat dieser Hund bei einer Familie verbracht, 15 lange Jahre war er sicherlich ein treuer Begleiter, jetzt sitzt er in einer Perrera, verlassen und verraten, zum Tode verurteilt von seinem Besitzer, dem der Weg zum Tierarzt wohl zu unangenehm und kostspielig war.
Dies ist kein Einzelfall, viele alte Hunde treten ihre letzte Reise in einer Perrera an, ein würdiger Tod ist ihnen nicht gegönnt, junge niedliche Welpen sind an jeder Straßenecke zu haben.
300 000 Hunde sterben jährlich in spanischen tötungsanstalten, 300 000 Leben werden Jahr für Jahr ausgelöscht, die Tiere sind nicht mehr als ein Wegwerfprodukt einer ignoranten unsensiblen Gesellschaft, finanziert mit den Steuern aller Bürger.

lorca-1.JPG

Allgemein | 2 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Mai 07

Switch to our mobile site