20th Mai 2008

Streunende Galga in Toledo

Es nimmt kein Ende, auch diese Galga lebt auf der Straße, in ständiger Gefahr, unterernährt, verängstigt, ein Überbleibsel der Jagdsaison. Mehrere Tierschützer versuchen sie einzufangen, aber sie ist sehr scheu, läßt sich nicht anfassen und auch gibt es noch keinen Platz wo man sie unterbringen könnte.

toledo01.JPG
toledo02.JPG

Kontakt: maite_dogs@hotmail.com

Allgemein | 0 Kommentare

20th Mai 2008

Impressionen / Stierkampfarnena Monumental in Barcelona

Es sind immer die gleichen Szenen, einerseits die wütenden Stierkampfanhänger die nicht begreifen wollen, dass es Gegner gibt und deren Anzahl kontinuierlich steigt und dann die entsetzten Touristen, nachdem sie gesehen haben, es ist kein Spiel sondern blutiger Ernst.
Noch immer besuchen viele Touristen solche Stierkämpfe, entweder, weil sie der Meinung sind, das gehört zur spanischen Kultur oder aber der Besuch eines Stierkampfes ist Teil des gebuchten Reiseprogramms, vorgegeben vom Veranstalter. Diese werden nicht aufhören den Besuch eines Stierkampfarena anzubieten solange Nachfrage besteht, solange die Kassen klingeln haben sie keine Skrupel die Tortur finanziell zu unterstützen.

QUIENS PERBROTS

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

20th Mai 2008

Dringend, Lidia braucht ganz schnell Hilfe

Nicht nur, dass Lidia demnächst arbeitslos wird und ihr die Mittel fehlen um die zu adoptierenden Hunde zu unterhalten, jetzt wurde sie auch noch von ihren Nachbarn wegen Lärmbelästigung angezeigt, d.h. man hat nicht viel Zeit um neue Plätze für sie zu finden, die Gefahr, dass die Hunde von heute auf morgen weg müssen ist groß.
Lidia lebt in einem großen Haus mitten im Dorf und die 30 Hunde machen selbstverständlich auch viel Lärm, alle ihre Nachbarn haben keine eigenen Hunde und dementsprechend kein Verständnis für ihre Tierschutzarbeit.

Über diesen Link kommt man zum Beitrag, wo die zu vermittelnden Galgos vorgestellt werden.
SOS private Tierschützerin braucht dringend Hilfe

Kontakt: galgosceibes@terra.es

Lidia López Ruiz
IBAN ES59 2103 0467 9700 1000 8301
SWIFT UCJAES2M

Die Hunde befinden sich in Pedro Muñoz, einem Dorf bei Ciudad Real ( Castilla La Mancha )

Allgemein | 1 Kommentar

20th Mai 2008

Adoptionen: Perrera Cuenca

exclusivas187.jpg

Pilar und Rosa aus Cuenca haben endlich eine Seite wo sie die Hunde aus der Perrera vorstellen.
Dies erleichter enorm die Arbeit, kein mühsames Verschicken der einzelnen Fotos. Schon seit langem versuchen sie Hunde aus dieser Tötungsstation zu retten, es sind viel zu viele, aber immerhin einige können vor dem Tod gerettet werden. Bitte regelmäßig auf die Seite schauen, die Tierschützer brauchen Unterstützung, gerne auch Organisationen die an einer kontinuierlichen Zusammenarbeit interessiert sind.

Kontakt: pilarayudaanimal@gmail.com

PROTECTORAARCOAIRIS

Allgemein | 0 Kommentare

20th Mai 2008

Es war ein historischer Nachmittag

accion-antitaurina-ventas1.jpg

RUTH TOLEDANO 16/05/2008
Es war ein historischer Nachmittag. Der 4. Mai 2008 wird für immer in den Analen der ethischen Entwicklung dieses Landes als der Tag gelten, an dem sich zum ersten Mal die Stierkampfgegner mit ihrem Protest gegen die Nationale Schande (das, was man hier Fiesta nennt und damit sogar das Wort selbst besudelt) im mit Blut beschmutzten Lager des Feindes offen gegenüberstellte. Es war gerade fünf Uhr nachmittags und der erste der sechs Stiere war eben hinausgeschleift worden, der erste von sechs unschuldigen Tieren, die zur Erniedrigung, Tortur und Ermordung verurteilt worden waren. Genau in diesem Augenblick sprangen sechs mutige Aktivisten der Fundación Equanimal in die Arena in Las Ventas, einer für jeden der Stiere, um die Abschaffung des Stierkampfes zu verlangen und Rechte für die Tiere zu fordern. Olé!
Bis zu diesem Nachmittag hatte der Protest immer nur außerhalb des Hinrichtungsplatzes stattgefunden, denn eine Arena ist genau das. Weiterlesen »

STIERKAMPF | 2 Kommentare

20th Mai 2008

Tiefstes Spanien!

espana-profunda.JPG

In irgendeiner Stierkampfarena. Tiefstes Spanien!
Das was Sie hier sehen, das ist Spanien! Tausendfach veranstaltetes blutiges Schauspiel, subventioniert auch mit unseren Steuergeldern, vom spanischen Fersehen live übertragen, zu einer Zeit in der auch Kinder vorm Fernsehen sitzen und dies gegen den Willen von Millionen Menschen!

sharkonline

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

19th Mai 2008

LUZ, jetzt kann man nur noch hoffen

galga-11.jpg

Die schwerverletzte Galga LUZ wurde vom Tierheim ANAA / Madrid übernommen und befindet sich in einer renomierten Tierklinik, jetzt kann man nur noch hoffen, dass es keine Komplikationen gibt und ihr Vorderbein gerettet werden kann.

Allgemein | 2 Kommentare

19th Mai 2008

Ein “moderner” spanischer Justizminister

Ein wirklilch großartiger Jäger ist der spanische Justizminister, ach wie schön posiert er doch mit den vielen toten Tieren immitten seiner Jägerfreunde. Wie viele Geweihe schmücken wohl schon die Wände seines Hauses? Offensichtlich reicht das Gehalt eines Justizministers um solche Jagden die immerhin 6000 Euro kosten, und jedes weitere Tier 3000 Euro, zu finanzieren.

bermejoepoca2.jpg

Übrigens wurde Bermejo von der Tageszeitung La Nación zum inkompetentesten Minister der gegenwärtigen Regierung gewählt.

Quelle: La Nación

Allgemein | 0 Kommentare

19th Mai 2008

Warum?

Dies ist ein Galgo unter vielen, sein Zustand erschreckend, die Jagdsaison ist schon lange zu Ende, noch immer werden streunende Galgos gefunden. Galgos die es geschafft haben bis zu heutigen Tag zu überleben, mehr tot als lebendig. Dieser hier, übersäht mit Wunden, extrem unterernährt, voller Parasiten. Er wurde direkt in eine Tierklinik gebracht und gründlich untersucht, eine Blutuntersuchung ergab ein niederschmetterndes Ergebnis, die Leber war unheilbar geschädigt und man konnte ihn nur noch von seinem Leiden erlösen.

felican01.jpg
felican02.jpg

Schätzungen gehen von ca. 200 000 ausgesetzten Hunden jährlich aus, unter ihne viele Jagdhunde und Galgos. Wie kann es sein, dass in einem Land der Europäischen Union, die Rechte der Tiere dermaßen missachtet werden, wie kann es sein, dass die Bevölkerung so gleichgültig mit dem Leben der Tiere umgeht? Aufklärungskampagnen, Erziehung der Kinder, harte Strafen für die Misshandlung und das Aussetzen von Tieren, ….nichts von alledem existiert in Spanien. Schande!

Felican

Allgemein | 0 Kommentare

19th Mai 2008

Der Osborne Stier in neuem Gewand

Am Sonntag, 27. April 2008, haben einige Aktivisten von Igualdad Animal eine Protestaktion auf dem Stier von Osborne De Valdemoro (Madrid – Spanien) verwirklicht, um die Abschaffung der Stierkämpferkunst zu fordern und die Rechte aller Tiere zu verteidigen.

Eine äußerst gelungene Aktion, der Stier ist nicht zu übersehen und wenn man bedenkt wie viele Touristen in der Feriensaison auf Spaniens Autobahnen unterwegs sind und plötzlich Transparente für die Abschaffung der Stierkämpfe erblicken, werden sicher einige ins Grübeln kommen. Weiter so, die Stimmen werden lauter, die Gegner immer zahlreicher und die breite Öffentlichkeit immer aufmerksamer und….ja die Anhänger der blutigen Spektakel werden sich in Zukunft “warm anziehen” müssen, dies wird nicht die letzte Aufruf, nicht der letzte Protest sein.

spanische Webiste Igualdad Animal

cabecera_013.jpg

englische Website Animal Equality

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Mai

Switch to our mobile site