2nd Juni 2008

Schwerste Misshandlung mit Todesfolge

Unbekannte haben sich in der Nacht von Freitag auf Samstag Zutritt auf das Gelände des Tierschutzvereins Ribercan, in Caixenet, Valencia verschafft, eine Hündin getötet und mehrere Hunde gestohlen.

Getötet wurde diese Hündin.

mastina.jpg

Man hat ihr die Beine zusammengebunden.

asesinato_mastina_10.jpg
asesinato_mastina_09.JPG

Man hat ihren Kopf mit Schlägen zertrümmert, so daß eine große Menge Blut ausgetreten ist.

asesinato_mastina_04.JPG

Man hat ihr Gegenstände in den Anus gesteckt.

asesinato_mastina_11.JPG

Das Tierheim befindet sich auf einem von der Stadt gestelltem Grundstück, ohne Strom und ohne fliessendes Wasser, das Gelände ist von einer überwindbaren Umzäunung umgeben, mehr auch nicht. Wie sich nun zeigt, ist das Gelände alles andere als sicher, weder für die Tiere noch für die Menschen die sich um die Tiere kümmern. Was ist, wenn die Täter wiederkommen und die Erfahrung zeigt leider, meistens kommen sie zurück und verüben eine ähnliche Tat.
Die Tierschützer denken momentan darüber nach, die Tiere zuerst einmal auf andere Tierheime zu verteilen, die Angst, die Tierquäler kehren zurück ist zu groß und auch das Tierheim nachts zu bewachen wäre für die Aufpasser zu gefährlich, wer weiß zu was für Taten diese Individuen noch fähig sind.

Diese perverse Tat ist kein Einzelfall, erst kürzlich wurden 40 Schafen die Euter abgeschnitten, Jack in Sanlucar und und und, Tierquälerei wohin das Auge schaut.

SPANIEN DAS LAND DER TIERQUÄLER

Allgemein | 68 Kommentare

2nd Juni 2008

Die Kampagne gegen die Wiedereröffnung der Perrera von Puerto Real

Monatelang war der Skandal um die auf grausamste Weise getöteten Tiere in der Perrera von Puerto Real in aller Munde, die Entrüstung war groß, die Spanier haben gekämpft und gewonnen, eine Schließung erzwungen und auch eine internationale Petiton wurde fleissig unterschreiben.
Nun hat die Perrera seinen Dienst wieder aufgenommen, unter gleicher Leitung wohlgemerkt. Am 25. Mai hat No Me Abandones in Zusammenarbeit mit anderen Tierschutzvereinen der Region eine Kampagne gestartet, vor allem in der Hoffnung auf zahlreiche internationale Beteiligung, übersetzt in mehrerere Sprachen, hier noch einmal zur Auffrischung:
Wir fordern die sofortige Schließung der Perrera von Puerto Real

Wie zahlreich die Beteiligung war zeigt folgende Liste.

1.) APRODEA (San Fernando, Cádiz).
2.) KHATUCAI (Jerez de la Frontera, Cádiz).
3.) S.O.S POBLACION FELINA (Madrid).
4.) NO ME ABANDONES (Jerez de la Frontera, Cádiz).
5.) ADOPTALO.COM ( Puerto de Santa María, Cádiz).
6.) MAFI (Sanlúcar de Barrameda, Cádiz).
7.) SOLUCAR (Sanlúcar de Barrameda, Cádiz).
8 ) KIMBA (Cádiz).
9.) AGADEN (Asociación Gaditana para la Defensa y Estudio de la Naturaleza).
10.) COLECTIVO CACMA (Colectivo Andaluz Contra el Maltrato Animal).
11.) PACMA ( Partido Antitaurino Contra el Maltrato Animal).
12.) A.B.Y.D.A JAEN (Asociación para el Bienestar Y Derecho Animal).
13.) Arca de Noé (Sevilla).
14.) EL HOGAR DE LUCI (Madrid).
15.) Associació SoS Gats (Barcelona).
16.) Animals Sense Sostre (Barcelona).
17.) SALVANOS (Murcia).
18.) GALGOS 112 (Girona)
19.) Libera (Barcelona).
20.) www.vereniginghaas.nl (Holanda).
21.) TIERHILFE ANUBIS (Alemania).
22.) SOS GALGOS (Alemania).
23.) www.hund-und-spass.org (Alemania) .
24.) www.cvfaf-germany.org (Alemania).
25.) www.faroanimales.org (Suiza).
26.) l’association francesa GALGOS (Francia) .
27.) le Bulletin Des Lévriers pro-galgo (Francia).
28.) LE RÊVE D’ALFA (Francia).
29.) Animal Protection Puszta Hungary South (Hungria).
30.) The Bright Eyes Society
31.) Baasgalgo
32.) New Graceland (Schweiz)
33.) Un Ange Pour les Levriers (Bélgica)
34.) Los Verdes de Cádiz
35.) SOS-Levriers (Francia)
36.) Passion Podencos asbl (Bélgica)
37.) Ecologistas en Acción de Cádiz (Cádiz)
38.) Tierstation Esperanza (Málaga/Suiza)
39.) A.P.ARI.V.(Asociaci on Protectora de Animales Rincon de la Victoria)
40.) ASSABIAN (Asociacion Salud y Bienestar con Animales)
41.) S. P.A. P “San Francisco de Asis (Melilla)

Pressemitteilung die morgen in Spanien veröffentlicht wird:
comunicadoprensa.doc

Sieht man die lächerliche Anzahl der internationalen Organisationen die Galgos/Podencos und andere Hunde vermitteln, schließen wir daraus das folgende:
NEIN,….nie wurden Hunde in der Perrera von Puerto Real mit Mioflex getötet
NEIN,…es gab nie misshandelte Hunde in Puerto Real
….also folglich bedeutet die Wiedereröffnung der Perrera von Puerto Real keine Gefahr für die Tiere.

ALLES LÄUFT BESTENS FÜR DIE VERLASSENEN HUNDE ANDALUSIENS!!!

triptico-exterior-1-doc.jpg
triptico-interior-1-doc.jpg

Allgemein | 1 Kommentar

2nd Juni 2008

Vilma sucht ein zuhause

Seit mehr als vier Monaten lebt diese Galgomix-Hündin bei einer wunderbaren Pflegefamilie und hat leider immer noch nicht ihre Familie für immer und ewig gefunden.

Vilma ist gut erzogen und sehr intelligent. Jeden Tag lernt sie etwas neues, jeden Tag ist ihre Pflegefamilie auf’s neue angenehm überrascht. Die Hündin ist ideal um mit Kindern, Hunden, Katzen und sogar Kaninchen zu leben, sie hat ein hervorragendes Sozialverhalten, was will man mehr.

vilma-1.jpg
vilma-5.jpg

Kontakt: amaalosanimales@yahoo.es

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Juni 02

Switch to our mobile site