9th Juni 2008

Ballade für Regina

Ballade für Regina

Diese schwarzen Hände sollen zu Asche zerfallen,
weil sie dich berührten, Regina.

Weil sie das Weibliche in dir beschmutzt haben,
weil sie deine Fröhlichkeit verbluten ließen.
Wenn der körperliche Schmerz unerträglich ist,
dann ist es kein Schmerz mehr.
Dieser unsagbar große Schmerz ist Einsamkeit.

Regina starb mit dem Gefühl,
das einsamste Geschöpf im Universum zu sein,
das ist noch viel schlimmer als alle Wunden.
Regina wurde nicht durch Schmerz getötet.
Sie wurde mit Einsamkeit ermordet.

Aber Regina ist nicht allein.
Durch uns steht sie wieder auf,
durch uns atmet sie, durch uns sieht sie.
Regina ist in jedem Hund, den wir streicheln,
in jeder Katze, der wir Zuflucht geben, in jedem freien Vogel,
und ihre Ohren hören liebe Worte,
ihre Pfoten spüren wieder Leben
und ihre Augen sehen das Gras.
Sie ist inmitten all der Menschen, die sie lieben.

Denn Regina ist das Leben.
Wenn wir wollen, lebt sie weiter.

Ángel Padilla

Ángel Padilla ist ein großartiger spanischer Künstler der für die Rechte der Tiere kämpft und uns mit seinen schönen Werken immer wieder ermuntert nicht aufzugeben, weiter zu kämpfen und optimistisch in die Zukunft zu schauen.

Siehe auch folgende Beiträge:

“La guadaña entre las flores” , LIDIA / Stierkampf

Llora Britches, Lyvon und Ángel Padilla

LYVON Caballo de Picasso, Text Ángel Padilla

Balada para Regina

Esas manos negras deberían caer como ceniza
por haberte tocado, Regina. Weiterlesen »

Allgemein | 4 Kommentare

9th Juni 2008

Demonstration für Regina

Aufgrund des brutalen Todes der Hündin REGINA fand am Samstag, den 7 Juni eine Demonstration in Carcaixent, Valencia statt. Organisiert wurde diese vom Tierschutzverein von Ribera, ‘Ribercan’.

lazonegroregina.gif

Es war ein besonderer Tag, der 7.Juni, für das Dorf Carcaixent bei Valencia. Ein Tag, den die Bewohner von Carcaixent wohl nicht vergessen werden. Es war die erste Demonstration in der Geschichte des Dorfes, eine Demonstration anlässlich eines schrecklichen Misshandlungsfalles, ein Aufschrei der Tierschützer, eine Aufforderung an die Behörden, die perverse Misshandlung aufzuklären und nicht ungesühnt zu lassen. Ein denkwürdiger Tag. Mehre hundert Demonstranten, viele begleitet von ihren vierbeinigen Freunden, haben sich zusammengefunden um ihr Entsetzen zu zeigen und Gerechtigkeit für REGINA zu fordern und dies nicht nur für Regina, Gerechtigkeit für alle misshandelten Tiere. Alles Menschen, die nicht begreifen können was passiert ist, Menschen, denen der Schmerz, die Betroffenheit und die Trauer im Gesicht geschrieben stand. Viele Demonstranten trugen T-Shirts mit der Aufschrift “Wir alle sind Regina”, es wurden überzeugende und notwenige Transpartente und Plakate mitgeführt die härtere Strafen für die Misshandlung von Tieren, eine Reformierung des Strafgesetzbuches, fordern.

Viele namenhafte Vertreter der großen Tierrechtsorganisationen waren vor Ort, man hält zusammen, kämpft gemeinsam für eine bessere Welt. Die spanischen Organisationen kooperieren sehr gut miteinander, ganz nach dem Motto ” Gemeinsam sind wir stark”.
Es ist ein sozialer Kampf, so traurig wie der Tod von Regina ist, sie ist zum Symbol geworden im Kampf gegen die Tierquälerei. Wie die Aufschrift der T-Shirt schon sagt, Regine lebt weiter, in jedem anderen Tier und wir alle werden dafür kämpfen, dass weder sie noch alle Anderen in Vergessenheit geraten, wir werden nicht aufhören unsere Stimmen für die Rechte der Tiere zu erheben, wir sind ihre Stimme!

regina01.JPG
regina04.JPG
regina02.JPG
regina03.JPG

PETITION
mastina.jpg

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Juni 09

Switch to our mobile site