24th Juni 2008

AnimaNaturalis Impressionen von der anti-Stierkampf Demonstration in Alicante

Auch AnimaNaturalis verteidigte am 21. Juni in Alicante die Rechte der Tiere, organisiert wurde diese Kundgebung von der antitaurinen Plattform von Alicante. Ca. 300 Aktivisten hatten sich zu diesem Friedensmarsch versammelt.

Impressionen von der Kundgebung

Die nächste Demonstration wird am 5. Juli in Pamplona stattfinden.

animanaturalis.jpg

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

24th Juni 2008

Es Coria – Das ist Coria – Das ist der Abschaum

Ca. 100 Demonstranten versammelten sich am vergangenen Samstag vor der Casa de Estremadura in Barcelona um gegen eines der brutalsten spanischen Feste zu protestieren, Stiere als lebendige Dartscheiben, nichts ist unmöglich in diesem Land.
DAS sind die “Fiestas” in Coria!
LIBERA dankt allen Aktivisten die ihrem dringenden Aufruf zur Demonstration gefolgt sind und wie immer auch dem Fotografen Eloy für die Fotos.

escoria1.jpg
escoria2.jpg

m1_s.gif

TV Reportage über grausame Volksfeste mit Stieren, davon gibt es mehr als reichlich!

Hier: Misshandlung oder Tradition

STIERKAMPF, VIDEOS | 1 Kommentar

24th Juni 2008

Stierkampf, Zapatero und Sarkozy schuldig!

Gestern, am 23.06.2008 tagte zum wiederholten Mal der Internationale Gerichtshof für Tierrechte in Genf, eine von der Franz Weber Stiftung gegründete Initiative. Zapatero und Sarkozy wurden für schuldig erklärt, die grausamen Stierkämpfe zu fördern und Interessenvereinigungen zu unterstützen, die das Ziel haben, Stierkampf als europäisches Kulturgut zu manifestieren.
Im ersten Teil der Verhandlung wurde von der Fundación Altarriba beklagt, dass die Tauromachie mit jährlich 500 000 Millionen Euro subventioniert wird, national sowie international. Es wurde ein Gesetzt gefordert, dass diese Tierquälerei verbietet. Auch zeigen Umfragen aus dem Jahr 2006, dass nur 4,6 % der Spanier den Stierkampf unterstützen.

Quelle: 20minutos.es

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

24th Juni 2008

AnimaNaturalis Demonstration in Pamplona

Jahr für Jahr, dies schon seit 1591, finden in Pamplona, der Hauptstadt der autonomen Provinz Navarra, anläßlich des Festes zu Ehren des Schutzheiligen San Fermin, Stierläufe und Stierkämpfe statt. Nicht nur Stiere sterben, auch viele Mitläufer, Einheimische sowie Touristen, werden verletzt, oft sogar tötlich. Dies hindert aber weder die Bürger der Stadt noch die zahlreichen, oft alkoholisierten und sich selbst überschätzenden Touristen nicht daran, an diesem Spektakel teilzunehmen.

Am Samstag, den 5 Juli um 12 Uhr werden 50 Aktivisten von AnimaNaturalis mit Banderillas ausgestattet für die Abschaffung der Stierläufe protestieren. Die Sängerin und Stierkampfgegnerin ALASKA wird einen Stier darstellen. Es werden hunderte von Fotografen und Journalisten anwesend sein, AnimaNaturalis hofft, dass die ganze Welt erfährt, wie die Stiere in Spanien misshandet werden, im Namen der Kultur. Bräuche die nicht absolut nicht vetretbar sind in einem modernen Europa.

pamplona.jpg

Wer AnimaNaturalis vor Ort unterstützen möchte möchte sich bitte mit Aida in Verbindung setzen. AidaG@animanaturalis.org

Für 20 Euro kann man ab Barcelona mit dem Reisebus nach Pamplona fahren, Campingplatz und vegetarische Kost inbegriffen.

logo9.gif

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Juni 24

Switch to our mobile site