19th August 2008

Sangonera, hunderte von Tieren suchen ein zuhause

Bericht: Sangonera, 900 Seelen, Tierschutz oder die Hölle

Die Tierschützer arbeiten unermüdlich um die vielen Tiere zu fotografieren und vorzustellen, bitte schauen Sie regelmäßig auf die Seite von Salvanos wo diese vorgestellt werden.

Das folgende Foto führt direkt zu den zu vermittelnden Tieren.

sangonera-galga.jpg

Allgemein | 1 Kommentar

19th August 2008

Überlebt

Diese ca. 9 Jahre alte Hündin sollte nicht mehr leben, sie wurde von ihrem Besitzer fast zu Tode geprügelt, daraufhin wurde ihr eine Plastiktüte über den Kopf gestülpt und sie landete im nächsten Müllcontainer.

linda-1.jpg
linda-3.jpg

Misshandlung von Tieren ist an der Tagesordnung, die Tierschützer fordern schon lange eine Reform des Strafgesetzbucheses.

Verschärfung der Strafen ( 1 bis 3 Jahre Gefängnis ) und Aberkennung des Rechtes zur Haltung von Tieren für den Misshandelnden

Die Grünen verlangen ausdrücklich für die großen Affenarten: Aufnahme als Straftat die Tatbestände der Ausbeutung, Experimentieren, Handel, Sklaverei, Entführung, Tortur, Misshandlung oder Tötung großer Affenarten.

Zustimmung zum staatlichen Rahmengesetz zum Schutz der Tiere

Staatliches Gesetz zur Angleichung der bestehenden Gesetze der autonomen Gemeinschaften
(Provinzen) für den Tierschutz, um die ungleiche Behandlung und das vollkommene Fehlen einiger Gesetze zu beenden. Sie werden sich nach ihren spezifischen Normen richten: Schaustellungen mit Stieren, Jagd und Fischerei, Tierzuchtbetriebe, für Experimente benutzte Tiere …

Einige der vorgeschlagenen Massnahmen:

Erschaffung eines Tierschutzrates

Einführung der Person des Tierverteidigers

Zustimmung und Finanzierung von Programmen zur Sensibilisierung des Themas Tierschutz um Misshandlung und Aussetzen zu vermeiden

Schulungsprogramme für den Respekt vor Tieren

Kampagnen zur Identifikation und Kastration

Allgemeines Register für Haustiere und städtische Zählungen

Programme zur Promotion und Kontrolle der Adoptionen von Tieren

Verbot des Handels und Vertreibens exotischer Tiere

Verbot des direkten Verkaufs von Tieren in Geschäften (oder auch Verbot, Tiere zum Verkauf auszustellen)

Zugang von Haustieren zu allen öffentlichen Verkehrsmitteln

Nichtbenutzung von Tieren im Zirkus

Verbot der systematischen Tötung von wilden Tieren in Städten (Tauben) und Einrichtung anderer, vertretbarer Alternativen.

Erhöhung der Bussgelder

Auferlegung zusätzlicher Sanktionen (Aberkennung des Rechtes zur Tierhaltung für den Bestraften, Schliessung der Einrichtungen usw.)

Allgemein | 0 Kommentare

19th August 2008

Hierro sucht ein zuhause

Endlich ist es soweit, Hierro ist soweit genesen, dass er vermittelt werden kann. Im Mai geriet er in eine Schlagfalle, das Bein war gebrochen, konnte aber dank einer Operation gerettet werden. Jetzt wird der letzte Teil des Fixateurs entfernt und dann ist der Galgo endlich reisefertig.
Hierro liebt Kinder, er ist sehr liebevoll, anhänglich und gerne in Gesellschaft von Menschen und Tieren, nur mag er nicht eingeschlossen sein, muss sich fei bewegen können.
Seine zukünftige Familie sollte viel Zeit für ihn haben, da er anfangs nur viele kurze Spaziergänge machen darf.

hierro071.jpg
hierro051.JPG
hierro1agosto2p.jpg

Kontakt: pro-galgo@telefonica.net

Siehe auch: SOS Hierro, Galgo aus Schlagfalle befreit
PRO GALGO: Hierro, endlich kann er vermittelt werden

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 August 19

Switch to our mobile site