23rd Oktober 2008

Unterstützung für die Aktivisten von Equanimal

121.jpg

Noch immer ist es bei diesem Angriff auf die Arena der Aktivisten von Equanimal zu keiner Entscheidung gekommen, das bedeutet es besteht immer noch das Risiko, dass sie zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe von 150€ bis 60000€ verurteilt werden können.

Folgende PETITION soll zeigen, dass niemand die mutigen Aktivisten vergisst, sie läuft bis zum Tag der Urteilsverkündung.
Die Unterzeichner dieses Dokumentes signalisieren symbolisch ihre Teilnahme an dieser Aktion. Die gesammelten Unterschriften dienen dazu, die soziale Unterstützung der Aktion der Aktivisten zu zeigen, um den “Angriff auf die Arena” als legitimen Ausdruck des Rechts auf Meinungsfreiheit gegen eine institutionalisierte Folter zu betrachten und die Regierung zur Erklärung der Unschuld der Aktivisten aufzufordern

PETITION, BITTE UNTERSCHREIBEN UND VERBREITEN

klicken bei Firmar esta campaña
Firmar sin certificado
Familienname und Vorname
DNI Personalausweisnummer
E-mail
Stadt
Continuar weiter
Continuar weiter
Pays Land
(Kommentar, falls gewünscht)

Unterstützung als Mitglied:

cabecera2.gif

Allgemein, PETITIONEN, STIERKAMPF | 2 Kommentare

23rd Oktober 2008

Hund als Lastentier

123.jpg

Eine Versklavung der besonderen Art hat sich ein Rentner aus Diego Álvaro, inmitten der Provinz Salamanca, ausgedacht. Für seinen Hund, einen 15 Monate alter Podenco von einem Züchter aus Villanueva del Campillo (Avila), hat er einen Holzkarren bauen lassen, um damit landwirtschaftliche Produkte zu transportieren. Den Maulkorb trägt der Hund namens Maradona, um zu vermeiden, dass er jemanden beißen kann, aber noch mehr weil er angeblich Katzen jagen würde, doch wie soll er dies, wenn er an einen Karren gespannt ist. Alejandro Sánchez ist stolz auf seinen, mit Stierkampfbildern verzierten Wagen, gezogen von einem Hund, man sieht, “was möglich ist mir Liebe und Beharrlichkeit”.

Die Empörung unter den Tierschützern ist groß, ich hoffe nur, man kann etwas gegen diese Art der Tierquälerei unternehmen.

Quelle: soitu.es

Allgemein | 6 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Oktober 23

Switch to our mobile site