3rd Dezember 2008

MAGI sucht ein zuhause

Wieder mal wurde ein Hund Opfer einer Schlagfalle, gefunden wurde Magi in einem Straßengraben, man weiß nicht wie lange sie sich schon dort befand, ein aufmerksamer Mensch verständigte die Tierschützer.
Man brachte Magi sofort in eine Tierklinik, ihr Bein konnte nicht mehr gerettet werden und wurde amputiert.

cepo04.jpg
cepo03.jpg
cepo06.jpg
cepo05.jpg

Magi ist sehr groß, eventuell handelt es sich um einen Riesenschnauzer oder Riesenschnauzer-Mix, sie ist ca. 3 Jahre alt, liebenswert und freundlich.

Kontakt: pro-galgo@total-barcelona.com

ELLOS JAMAS LO HARÍAN

Allgemein | 0 Kommentare

3rd Dezember 2008

Die Stierquäler verlieren weiter an Boden / Stop Corrida

Mehr und mehr geraten die spanischen Stierquäler in Bedrängnis. Der Rückgang des Interesses der Bevölkerung an ihrer blutigen Leidenschaft und die erfolgreichen Aktionen der Stierkampfgegner machen ihnen das Leben schwer. Mit Recht befürchten sie, dass ihre letzten Bastionen in Katalonien, Barcelona und Tarragona, ins Wanken geraten. Ihre südfranzösischen Folterkumpanen beobachten besorgt die Entwicklung im Nachbarland und ängstigen sich vor der Ansteckungsgefahr.
Dass die Stierquäler Grund zur Beunruhigung haben, zeigen Ihnen heute unsere Neuigkeiten:

* Katalonien: Wieder eine neue Stierkampf freie Stadt
* Portugal: Stierkampfarena wird in Museum umgewandelt
* Sevilla: Corrida-Weltausstellung in Gefahr
* Katalonien: Stierkampfanhänger in der Defensive
* Toreros wollen spanisches Baskenland boykottieren
* Französisches Baskenland: Arena von Bayonne im Defizit


logo.jpg

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

3rd Dezember 2008

Internationaler Tag der Tierrechte am 10. Dezember

att00160.jpg

Kundgebung in Barcelona am Samstag den 6. Dezember, 12 Uhr, RAMBLA CANALETES

Einberufen von Libera und Faada

Die Demonstration wird über die Ramblas führen um auf die Situation der dort zum Verkauf angebotenen Tiere aufmerksam zu machen.

Siehe dazu auch: Der Countdown für die Vögel auf den Ramblas hat begonnen

Meinungsumfrage:

¿ESTÁ DE ACUERDO EN ELIMINAR LAS PAJARERÍAS DE LAS RAMBLAS?
Ist es richtig die Tierhändler von den Ramblas zu auszuschließen?
VOTAD “SI
Wählt “Ja”

AM 10. Dezember schließen sich Tierrechtsorganisationen der ganzen Welt zusammen, um an den Missbrauch zu erinnern, dem Millionen von Tieren unterworfen sind und um zu versuchen ihr Leiden einer blinden und tauben Gesellschaft bewusst zu machen.

Die Nutzung der Tiere durch die menschlichen Wesen hat in unserer Kultur ihre Wurzeln schon vor vielen Jahrhunderten geschlagen. Genauso wie heutzutage die Rechte der Tiere erörtert werden, werden seit zwei Jahrhunderten die Menschenrechte verteidigt, die Beweggründe sind die Gleichen, Gerechtigkeit und Mitleid.

Am 10 Dezember 1948 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verkündet, „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ Jetzt, neunundfünzig Jahre danach, wird es Zeit, einen Schritt weiter zu gehen und auch den nichtmenschlichen Tieren Rechte zuzusprechen.

Das folgende Video ist von LIBERA, zu Ehren Barry Horne, einem englischen Aktivisten der infolge eines Hungerstreiks starb. Er hatte von seiner Regierung die Abschaffung der Tierversuche gefordert.

PSOE wach auf! VIDEO Die Misshandlung von Tieren in Spanien und die Untätigkeit der Politik


Sklaverei, die dunkle Seite deiner Ernährung. VIDEO

Allgemein, VIDEOS | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Dezember 03

Switch to our mobile site