29th Dezember 2008

“April, April” auf spanische Art

jet-privado-slide.jpg

Leider war die Information über die Schenkung des Jets von Paul McCartney an Equanimal nur ein Scherz, auf spanisch “inocentada” , so wie man hier am 1. April die Leute in den April schickt, ist es in Spanien am 28. Dezember üblich sich so manchen Scherz zu erlauben.
Gelungen ist er, die Idee war gut, die Webseite von Equanimal hatte überduchschnittlich viele Besucher und vielleicht wurde auf diese Art und Weise ja auch manch eine neues Mitlglied im Kampf für die Tierrechte gewonnen.

Allgemein | 0 Kommentare

29th Dezember 2008

Gemeinsam mehr erreichen

firmas.jpg

Gemeinsam mehr für die Rechte der Tiere erreichen, gemeinsam Lösungen der Probleme erarbeiten, dies ist das Ziel der FAPAM, FEDERACION DE ASOCIACIONES PROTECTORAS Y DE DEFENSA ANIMAL DE LA COMUNIDAD DE MADRID, des Dachverbandes für Madrid, gegründet von folgenden Tierschutzorganisationen: AMNISTÍA ANIMAL Comunidad de Madrid, ANAA, ANDA, Evolución, GALGOS SIN FRONTERAS, La Voz Animal, APAP Alcalá de Henares, SPAP de Madrid, PROA und ALBA

So konnten sie mit 1 300 000 gesammelten Unterschriften ihrer Forderung nach einem nationalen Tierschutzgesetzt Nachdruck verleihen, diese Unterschriften überreichten sie am 11. November dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Fischerei

Siehe: Amnistía Animal Comunidad de Madrid

logo-fapa-ii.jpg

Auch der neue gegründete Dachverband für Extremadura, FEDERACIÓN DE ASOCIACIONES PROTECTORAS DE ANIMALES DE EXTREMADURA (FEPAEX), arbeitet fieberhaft an der Umsetzung seiner Pläne, die Situation der Tiere in ihrer Provinz zu verbessern, es gibt viel zu tun und sicher kann man viele Aktionen von hier aus unterstützen, dies werde ich dann auf dieser Webseite bekanntgeben.

minilogofederacion1.JPG

Allgemein | 0 Kommentare

29th Dezember 2008

Ska-P gegen den Stierkampf / Cubierta de Leganés (Madrid)

Lautstark hat die Band Ska-P bei ihrem Konzert in Cubierta de Leganés / Madrid die Stierkämpfe verurteilt. Das Spruchband über der Bühne ist von AnimaNaturalis. Während sie das Lied “Vergüenza” (“Schande”) spielten,  erschienen auf den riesigen Leinwänden Bilder gefolteter Stiere.


Fotogalerie von AnimaNaturalis

Immer mehr junge spanische Musiker bringen öffentlich ihre Abscheu gegenüber der Misshandlung von Tieren musikalisch zum Ausdruck. Immer mehr Menschen zeigen, dass sie nichts mehr mit den traditionellen archaischen Folterspektakteln unter dem Deckmantel der Tradition zu tun haben wollen.

Siehe auch: Ska-P Wild Spain Video mit deutscher Übersetzung

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Dezember 29

Switch to our mobile site