30th Dezember 2008

Galgos, die auf ein besseres Leben hoffen

Dies alles sind erst vor kurzem von GALGOS SIN FRONTERAS gerettete Galgos.
Für die Jäger nichts weiter als Abfall, wertlos, misshandelt und ausgesetzt.

Tuerta fehlt ein Auge, durch Schläge zerstört.
tuerta.jpg

Tristón (triste=traurig), der Name sagt alles.
tristron.jpg

Tigre, er lag mit gebrochenem Bein in einem Straßengraben.
tigreroto.jpg

Negrita, frisch operiet.
negritaoperada.jpg

Sie alle hoffen auf eine bessere Zukunft.

Kontakt: spanisch / englisch galgosinfronteras@yahoo.es

www.galgosinfronteras.org/

Allgemein | 1 Kommentar

30th Dezember 2008

Weihnachtswünsche der besonderen Art

Geschmackloser können Weihnachtskarte wohl kaum sein, als die auf der Webseite der “Schirmherrschaft des Toro de la Vega”.
Die Weihnachtswünsche findet man unter: FELICITACIONES NAVIDEÑAS

Weihnachtskarten auf denen Stiere und Banderillen zu sehen sind, es wird geredet von den Liebhabern der Stierkämpfe, von Traditionen und dem Genuß diesen beizuwohnen, Blut und Tod in Verbindung mit dem Weihnachtsfest, die heilige Jungfrau Maria ziert gemeinsam mit den Lanzenträgern eine Karte, die besten Wünsche für das kommende Jahr und die kommenden Stierfeste. Stiermord, Tierquälerei im Namen Gottes? Die Kirche akzeptiert die grausamen Traditionen des Mittelalters, hat sie vielleicht Angst ihre “Schäfchen” zu verlieren?

Der Toro de la Vega und der Kampf ums Leben
torovega11.jpg

Die folgende Weihanchtskarte ist vom Club de Caza, welcher eine erfolgreiche Jagd wünscht. Beim Anblick des Baumes muss ich sofort an die vielen erhangenen Galgos denken….was haben sich die Jäger wohl dabei gedacht?

navidad08min.jpg

Zur Zeit der alten Ägypter hörte der Galgo auf, aus Gold zu sein und wurde in den Weiten von Extremadura zu Kupfer; zu geschlagenem Kupfer, damit es für die Armen wie Gold glänzt… Weiterlesen »

Allgemein, VIDEOS | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 Dezember 30

Switch to our mobile site