8th Februar 2009

Angel auf dem Weg der Besserung

Angel, Ende Dezember, 9 Monate alter Podenco, eingefangen auf einer Müllkippe, mit einem tief in den Hals eingeschnittenem Draht und gebrochenem Bein

angel.jpg

Hier die tragische Geschichte von Angel: WARUM?

Wie zu erwarten erholt sich Angel langsam aber stetig von den fürchterlichen Wunden. Bis jetzt meidet der Podenco den Umgang mit den Tierschützern, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis er allmählich Vertrauen gewinnen wird. Er hat schon 5 Kilo an Gewicht zugenommen, bis zu seinem Normalgewicht fehlen noch 7-8 Kilo.

Aktuelle Fotos seiner Genesung

angelote1.png
angelote2.png
angelote.png

Die Bilder zeigen, dass es sich lohnt, für die Rettung, auch schwer verletzter, misshandelter Tiere zu kämpfen, solange aus tierärztlicher Sicht Hoffnung auf Heilung besteht und dieser Prozess kein unnötiges Leiden verursacht. Ein jedes hilfsbedürftige Tier, hat ein Recht auf Fürsorge und man sollte keine Mühen scheuen.

Bankverbindung für finanzielle Unterstützung:

Asociación Protectora de Animales El Cau
CAIXA RURAL Vinaros
IBAN ES44 3174 5899 9311 5407 8123
BIC BCOEESMM174

Kontakt: admin@protectoraelcau.org

Sonntag, Februar 8th, 2009, 15:32 | Allgemein | kommentieren | Trackback

5 Kommentare zu “Angel auf dem Weg der Besserung”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 8. Februar 2009, Gabriel Rosanna schreibt:

    Angel
    Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, welche sich für das Schicksal von Angel eingesetzt haben. Bitte haltet mich auf dem Laufenden.
    Lieber Gruss aus der Schweiz
    rosanna

    Wer das gemacht hat? Das muss ein kranker Mensch gewesen sein, er wird seine gerechte Strafe erhalten.

  2. 2 8. Februar 2009, Eva Pichlmayr schreibt:

    Angel,
    ich druecke Dir ganz fest die Daumen, das Du wieder ein gesundes und glueckliches Hundeleben fuehren kannst. Dem Verbrecher, bzw. den Verbrechern, die Dir das angetan haben, wuensche ich die Beulenpest an den Hals!
    Kaempf weiter, kleine Angel!

  3. 3 8. Februar 2009, Simone schreibt:

    Viele sind mit Dir ,viele werden Dich ab jetzt beschützen.
    Möge dieser Abschaum gefunden werden,der Dir dieses Grauen antat und möge er dann an die richtigen Menschen gelangen…

  4. 4 8. Februar 2009, Katja schreibt:

    Ich habe schon lange nicht mehr aus Dankbarkeit geweint, aber jetzt tue ich es!
    Danke an alle Helfer, die Unmögliches möglich gemacht haben.
    “Gottes Mühlen malen langsam, aber sicher!!” die Gerechtigkeit wird auch diesem Peiniger
    zur Strecke bringen, irgendwann……..

  5. 5 9. Februar 2009, Lisa schreibt:

    Danke , für die , die Angesicht so viel Grausamkeit,beherzt zupacken und helfen. Ich würde wahrscheinlich nur hilflos weinend vor dem Elend stehen und nicht wissen, wo anfassen. Also Hut ab und ich wünsche Angel nur noch den Himmel auf Erden und eine wundervolle Familie, wo er ganz glücklich ganz alt wird. Danke fürs nicht aufgeben.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Angel auf dem Weg der Besserung

Switch to our mobile site