3rd März 2009

Galgomord in Toledo

galgosvilla3.JPG
galgosvilla4.jpg

Am vergangenem Sonntag fanden Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Refugio de Animales Ciudad Animal drei toten Galgos auf der Mülldeponie von Don Fadrique.
Schon 2007 gab es in diesem Dorf ein Wundhundmassaker, damals fand man verbrannte, erhangene und in einem Brunnen geworfene Galgos.

Auch diese auf einer Mulldeponie entsorgten Galgos zeigen mal wieder, dass es offensichtlich in diesem Land zur “Tradition” der Galgueros und selbsternannten Ökologen, gehört, die Galgos am Ende der Jagdsaison zu ermorden.

Herauszufinden wer der oder die Täter sind dürfte eigentlich nicht schwierig sein, ganz im Gegenteil, die Besitzer dieser Galgos leben in kleinen Dörfern wo jeder jeden kennt, mit ein wenig Anstrengung von Seiten der Behörden, könnte man sie sicher ermitteln.

Die Fälle der gewaltsam getöteten Galgos in ganz Spanien kann man kaum noch zählen, hinzukommen die, welche mit aufgeschnittenen Hälsen, mit Bleikugeln im ganzen Körper, mit Verbrennungen und mit von Schlagfallen abgetrennten Gliedmaßen die Misshandlungen dieser Psychopathen überlebt haben.
Die Körper dieser toten Galgos erzählen von Leiden, von Schrecken, von Hunger, von Verständnislosigkeit, sprechen von einer Gesellschaft in der das Leben eines Tieres nichts wert ist.

Quelle: CIUDAD ANIMAL

Dienstag, März 3rd, 2009, 02:08 | Allgemein | kommentieren | Trackback

3 Kommentare zu “Galgomord in Toledo”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 26. März 2009, Eva Pichlmayr schreibt:

    Mir fehlen die Worte! Wieder mal sehe ich diese grausamen Bilder, mit denen ich schon so oft konfrontiert wurde und ich werde und kann es nicht akzeptieren, das diese tollen und sanften und liebenswerten Hunde so grausam mißhandelt, geschunden oder/und getoetet werden…

  2. 2 11. April 2009, marianna schreibt:

    unglaubliche tierleid!!!!!!!
    GRAUSAM !

  3. 3 18. April 2012, Monika Halter schreibt:

    Ich wünsche mir das diese grauenvollen Menschen eines Tages so bestraft werden wie die armen Hunde die niemandem etwas getan haben.Mensch ist da kein Wort mehr,das sind gefühlsarme Idioten ohne Intelligenz.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Galgomord in Toledo

Switch to our mobile site