25th Juni 2009

Abschaffung der Schlachthöfe

defensanimal-mataderos.gif

Mit der Kampagne “Weder Stiere in der Arena noch Kühe auf dem Teller” und der neuen Webseite Abolición Mataderos.org Abschaffung der Schlachthöfe, bringt Defensanimal nicht nur seine Ablehnung gegen die Ermordung von Nutztiern zum Ausdruck, sondern wendet sich auch gegen die Ermordung von Stieren bei öffentlichen Veranstaltungen.

Defensanimal setzt sich für die rechte aller Tiere ein, egal ob es um Schlachtiere, Fische, Zirkustiere, verlassene Hunde und Katzen, oder um den Stierkampf geht, Defensanimal kämpft für eine gerechtere Welt für alle Tiere.

Defensanimal, welche auch zum Veganismus ermutigt, krisisiert die Ausbeutung der Tiere, betont, dass die Tiere auf dieser Erde aus Gründen sind, die für sie geeignet sind aber sicherlich nicht, um als Sklaven den Menschen zu dienen.

logo_defensanimalorg_177.jpg

Donnerstag, Juni 25th, 2009, 01:11 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “Abschaffung der Schlachthöfe”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 25. Juni 2009, Kevin&Christina schreibt:

    Mein Mann&Ich sind seit 11Jahren Vegetarier und vermissen rein garnichts leider gibt es viel zu wenige davon.Milchprodukte kaufe ich nur Bio da die Tier da wenigstens gute Haltungsbedingungen haben.Wir sind der Meinung das man wenn man Tiere liebt sie nicht essen soll.Bei uns kommt nix auf den Teller was Augen hat.Es wäre schön wenn so manch einer mal drüber nach denkt was er kauft und wieviel Leid es für die Tiere bedeutet.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Abschaffung der Schlachthöfe

Switch to our mobile site