29th Juni 2009

“Kein misshandeltes Tier” ein großer Schritt in eine bessere Zukunft

junta-al-dia-468×60.gif

Die in Zusammenarbeit zwischen FEPAEX / Federación de Protectoras de Animales de Extremadura, dem Dachverband der Tierschützer Extremaduras und der Regierung von Extremadura entstandene Kampagne www.ningunanimalmaltratado.com ist im vollem Gange.

Zahlreiche Fernseh- und Radiosender senden mehrmals täglich die wichtige Boschaft, die die Welt verändern wird. Sicher nicht von heute auf morgen, es ist ein langer Weg, bis die Botschaft in alle Köpfe der Bevölkerung gedrungen ist, bis wirklich ein Umdenken in Bezug auf die vielen vergessenen, vernachlässigten und misshandelten Tiere stattfinden wird, aber der erste wichige große Schritt ist getan.

Alle bisherigen Informationen zu der Kampagne finden Sie hier:

KAMPAGNE GEGEN DIE MISSHANDLUNG VON TIEREN IN EXTREMADURA

Dies wäre ohne die Unterstützung der Regierung von Extremadura nie möglich gewesen, deswegen möchte ich Sie hiermit bitten, eine kleine Danksagung an folgende e-mail Adresse zu senden, Sie können auch auf englisch oder deutsch schreiben.

Kontakt: fepaex@gmail.com

Siehe auch:
Extremadura, ein großer Schritt für den Tierschutz
Ganz Spanien vereint im Kampf gegen das Tierelend
Perrera Badajoz, ein positiver Blick in die Zukunft
Die Gesundheit einer Gesellschaft misst sich daran, wie sie ihre Tiere behandelt
Anzeige erstattet gegen die Perrera von Olivenza

Montag, Juni 29th, 2009, 17:22 | Allgemein, Extremadura, VIDEOS | kommentieren | Trackback

3 Kommentare zu ““Kein misshandeltes Tier” ein großer Schritt in eine bessere Zukunft”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 30. Juni 2009, Germaine Busset schreibt:

    DANKE. Dass Sie sich für die entrechteten Tiere einsetzen. Nichts, nichts wird sich zwischen Menschen zum Bessern ändern, bevor wir nicht die geringste der Kreaturen achten und ihnen Sorge tragen. Mit-Hilfe und Mitgefühl, wie das von Ihnen erfahrene, gibt einem Mut etwas hoffnungsvoller in die Zukunft zu schauen.
    Nochmals herzlichen Dank.
    Mit einem Gruss. Busset.

  2. 2 30. Juni 2009, Martina Patterson schreibt:

    Sehr geehrte Damen und Heren von FEAPEX,

    wir möchten auf diesem Wege der Regierung von Extremadura
    für die Kampgane “Kein misshandeltes Tier” von Herzen danken. Das ist ein großer Schritt in eine bessere Zukunft.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martina und Shawn Patterson, Deutschland

    Bitte den Breif an folgende Adresse schicken: fepaex@gmail.com

  3. 3 3. Juli 2009, Marion Bay schreibt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    im Namen der Tiere möchte ich Ihnen ganz herzlich danken, das Sie die Kampagne “Keine Misshandlungen von Tieren” so unterstützen, dies ist der richtige Weg und ich hoffe, das es den Tieren auch bald hilft

    Viele Grüße
    Marion Bay, Deutschland

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - “Kein misshandeltes Tier” ein großer Schritt in eine bessere Zukunft

Switch to our mobile site