26th Juli 2009

Fehlinvestition

Das Rathaus von Catarroja hat eine Kampagne in Gang gesetzt, mit der Absicht, ihre Bürger dazu zu animieren, Hundehalter die die Hinterlassenschaften ihres Tieres nicht beseitigen, zu denunzieren.

Man fordert die Bürger auf, Hundehalter die den Kot nicht beseitigen zu fotografieren, in der Hoffnung diese dann identifizieren und sanktionieren zu können.

Natürlich sollte die Beseitigung der Hinterlassenschaften von Gehwegen und Rasenflächen eine Selbstverständlichkeit sein, genauso wie man für die leere Dose etc., den nächsten Mülleimer aufsuchen sollte, auch wimmelt es in ganz Spanien von wilden Müllkippen um die sich keiner schert, aber könnte man stattdessen das Geld nicht besser in eine Kampagne investieren, die dazu animiert, Tierquäler an den Pranger zu stellen?

Quelle: 20minutos.es

Sonntag, Juli 26th, 2009, 00:28 | VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Fehlinvestition

Switch to our mobile site