24th November 2009

Made in China

Noch gibt es nicht viele Organisationen die dort agieren, auch in China gibt es Menschen, Chinesen, die nicht gewillt sind, tatenlos zuzusehen wie Tiere grausamst zu Tode gequält werden. Der Tierschutz in China steckt sicher noch in den Kinderschuhen, aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

Solche Bilder sollten um die Welt gehen, damit sollten sich gerade diejenigen auseinandersetzen die dort Geschäfte machen, Firmen, Politiker, Reisegesellschaften.
Warum setzen sich deutsche Firmen die Geschäftsbeziehungen zu China pflegen nicht für Tierrechte ein, warum unterstützen diese Firmen keine Tierrechtsorganisationen die dort tätig sind? Sie könnten ein Zeichen setzen, aber, wo immer das große Geld lockt, ist der Verstand wohl ausgeschaltet.

Solche Bilder zu verbreiten ist ein Anfang, man muss zeigen, dass man solche Tierquälereien verabscheut. Angela Merkel war schon zweimal in China, Deutschland ist Chinas wichtigster Handelspartner in Europa. Mit einem lächelnden Gesicht trat Angela Merkel den Politikern entgegen, stellte auch unbequeme Fragem zum Thema Menchenrechte, warum nicht auch zu Tierrechten? Ob Angela Merkel nach Betrachtung dieses Videos noch lächeln könnte? Wir müssen Druck auf unsere Regierung ausüben, damit auch diese Dinge angesprochen werden, dass wäre zumindest ein Anfang.

Folgende Video zeigt eine Fernsehreportage über das Schlachten der Hunden auf dem Markt in Jinang.

VORSICHT, ÄUSSERST GRAUSAME AUFNAHMEN!!!!!

Please help stop dog killing in Jinan, Shandong, China

Bitte unterstützen auch Sie die Tierrechtler die dort für die Rechte der Tiere kämpfen!

Kontakt: Rosa Close

AntiFurSociety@msn.com
planetanimal@msn.com

antifursociety.org

antifursociety.org CHINA MISSON

Siehe auch PETA: Chinas schockierender Hunde- und Katzenfellhandel

Dienstag, November 24th, 2009, 21:09 | Tierschutz weltweit, VIDEOS | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Made in China”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 25. November 2009, Kevin&Christina schreibt:

    Ich kann mir das Video nicht anschauen es würde mich im Schlaf verfolgen wie viele Videos von Hunden und Katzen in China die ich schon gesehen habe.Das ist so ein krankes wiederliches alles fressendes Volk das vor keinem anderen Lebewesen Respekt hat.Wie man Tiere solches Leid zufügen kann das will niemals in meinen Kopf der Hund ist der beste Freund des Menschen und wird tot geschlagen.Katzen sind auch so wunderbare Tiere es tut mir von Herzen weh wenn ich denke wie sie in die Käfige eingepfercht sind und auf den Tot warten.Bin sehr traurig wenn ich an die armen Tiere denke die in China brutal getötet werden.

  2. 2 26. November 2009, cry schreibt:

    ich hatte schon einmal ein Video über die Grausamkeiten über Haltung und Tötung von Hunden u. Katzen gesehen.Die Bilder sind in meinem Gehirn noch verankert,deshalb schaue ich mir dieses hier nicht noch mal an.
    In einem Forum wurde dies bekannt gemacht, ein Aufruf gestartet, doch bitte zahlreich gegen diese Mißstände zu protestieren.
    Hierauf bekam ich die Antwort eines Forenmitglieds: …”warum soll ich alles unterschreiben,bringt ja eh nix..” Ein anderes Forenmitglied schrieb: …”das sind ethnische Gründe warum ein Volk so barbarisch mit den Tieren umgeht…deshalb stünde es MIR auch nicht zu, mich so negativ über ein Volk zu äussern…” Auf diese beiden Antworten auf meinen Kommentar, blieb mir erst mal ein Kloß im Hals stecken… ;o(((((((((((((

    Und dass eine A. Merkel,sich lieber um die Bonuszahlungen für die Bänker, wie ihr “eigenes Fortkommen” sorgt, als um Tiere, ist doch schon seit ihrer Amtszeit offensichtlich ;o((

    Ich hoffe und wünsche mir nur für die ganzen armen Tiere im asiatischen Raum, dass sich bald etwas zum guten wendet.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Made in China

Switch to our mobile site