8th Januar 2009

Eine geniale Idee

kleber.jpg

Das was Sie dort auf dem Foto sehen sind Aufkleber, jeder hat die Maße von 5 x 3,5 cm, dazu erdacht, sie auf Briefumschläge zu kleben. So kann man auf einfache Art und Weise auf das Thema Stierkampf aufmerksam machen und sicher einige Menschen zum Nachdenken anregen.
In natura ist das Bild scharf und die dreisprachige Aufforderung, keine Stierkämpfe zu besuchen, gut leserlich.

Entsprungen ist diese Idee dem Schweizer Hanspeter Frey, er und seine Frau sind seit 25 Jahren engagierte Tierschützer und Mitlgieder zahlreicher Vereine wie WWF, VIER PFOTEN, Frau Bruckner in Jugoslawien, Tierärzte im Einsatz, Stiftung Franz Weber, usw.

Hanspeter Frey mit seinen aus schlechter Haltung geretteten Pferden

hpim1728.jpg

Aktiver Gegner des Stierkampfes wurde Herr Frey als er im Journal der Stiftung Franz Weber die schrecklichen Bilder sah. Er fing an z.B. der Spanischen Botschaft in Bern Protestbriefe zu schreiben, sogar dem früheren Kardinal in München, dem heutigen Papst, sandte er Artikel, die bewiesen, dass sogar Kirchgrössen in Spanien etc. die Toreros segnen und – obwohl sog. “Geschöpfe Gottes” mitansehen, wie Stiere in Pamplona und den Arenen, hingemetzelt werden.

“Mittlererweile habe ich kiloweise Dokumentationen, Briefkopien etc. über dieses schändliche Tun. Der WWF, dem ich seit Jahren seine Kleber abkaufe, brachte mich auf die Idee, mit Stierkampf-Sujets Gegensteuer zu geben.
Meine Gedanken hierzu ? Stierkämpfe, diese gehören zum Perfidesten, das sich die Menschheit je ausgedacht hat. Stiere aufziehen, um sie vor einer grölenden, blutrünstigen Masse abzuschlachten; welch abscheuliches Tun menschlicher Niedertracht, die ihren niedrigen Instinkten freien Lauf lässt, um schutzlose Kreaturen in ihrem eigenen Blut zu ertränken.
Diese Kleber sollen einen Denk-Anstoß für potentielle Südeuropa-Reisende geben, die Stätten bestialischer Tierquälerei, Erniedrigung und Schmach zu meiden.”

Die Aufkleber kosten 13 Schweizer Franken per 100 Stück, Herr Frey verdient nichts bei diesem Preis, einzig und allein die gute Sache zählt.

Wenn auch Sie Ihren Unmut gegenüber dem Stierkampf per Briefpost kundtun möchten, setzen Sie sich bitte mit Hernn Frey in Verbindung.

Kontakt: hansfree@eblcom.ch

Ich habe meinen ersten Brief mit diesem Aufkleber schon verschickt, an den Bürgermeister von Mataró zum Thema: Die Katzen aus Mataró, schade, dass ich nicht den Gesichtsausdruck des Bürgermeisters sehen kann, wenn er Post mit solch einem anti-Stierkampf Aufkleber erhält.

Allgemein, STIERKAMPF | 5 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 Januar 08

Switch to our mobile site