8th Februar 2009

Gedankensplitter

Die Damen der Gesellschaft

Die Damen der Gesellschaft hören einen Vortrag über Tierelend. Die Bilder können sie kaum betrachten ” wie schrecklich, wer macht denn so etwas”. Nach Ende des Vortrags mundet trotzdem das Kalbsschnitzel und fröhlich plaudernd schlüpfen sie in ihre Pelzmäntel.

Die Landrätin

Nach der Treibjagd lässt sich die Landrätin stolz vor den ermordeten Tieren im Kreis der Jäger fotografieren.
Sie ist ja eine emanzipierte Frau und wollte schon immer mal über Leichen gehen.

Naturschutz

Im Naturschutzgebiet haben zwölf Jäger den letzten Fuchs erschossen. Das ist angewandter Naturschutz! Kein Vogel wird künftig von diesem Raubtier bedroht und für die Bevölkerung wurde die Gefahr des Fuchsbandwurms und der Tollwut gebannt.

Die Würde

Der komatöse Patient wird jahrelang mit der Magensonde künstlich am Leben gehalten. Die Würde des Menschen?
Im Labor der Pharmafirma vegetieren seit Jahren Versuchshunde mit Sonden in Bauch und Hirn dahin. Die Würde des Tieres?

Schützenswert

Der Bischof spricht vehement von der Heiligkeit des menschlichen Leben, das schon schützenswert vom Zeitpunkt der Befruchtung an ist . Am nächsten Tag liest er die Hubertusmesse und segnet den Mord an Millionen von Wildtieren ab. Hier sparte er die Worte ” schützenswert” und ” Heiligkeit des Lebens” einfach aus.

Lustmörder

Der honorige Gerichtspräsident fährt mal wieder zur Löwenjagd nach Namibia. Ich kann mir nicht helfen, aber auf einmal habe ich das Wort “Lustmörder” vor Augen.

Gleicher Maßstab?

Der Tierschützer rettet aus einer Tötungsstation im Ausland sehr viele Hunde und Katzen und bringt sie in ein neues, glückliches Leben. Der Staatsanwalt spricht von Hundehandel und tierquälerischem Transport.
Zur gleichen Zeit fahren zwanzig überladene LKWs mit Schweinen im Langzeittransport zum Schlachthof nach Rom. Die Papiere sind in Ordnung, alles entspricht dem Gesetz.

Pelz

Auf der Straße läuft stolz die gutbetuchte Dame im neuen Pelzmantel, für den 150 Nerze schrecklich lebten und starben. Nur eins bleibt anzumerken, ihr Gesicht ist nach wie vor knittrig, ihr Hirn ein Vakuum und ihre Augen strahlen im eisigen Glanz der Mitleidlosigkeit.

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Dr. Gunter Bleibohm

banner_pia1.jpg

Allgemein | 3 Kommentare

8th Februar 2009

PETITION und Demonstration gegen die Schließung der Arca de Noé de Córdoba

Die leicht zu unterschreibende Petition ist mit dem Bild verlinkt!

NEIN zur Schließung der Arca de Noé!

Demonstration am 21. Februar in Córdoba

Die Stadtverwaltung von Córdoba unter Führung von Rosa Aguilar zieht es vor, die Anliegen der Anwohner der illegalen Parzellen rund um das Tierheim zu unterstützen.

40 Hunde würden ihr zuhause verlieren und Hunderte die Hoffnung auf ein besseres Leben verlieren.

Nombre / Name
Comentario / Kommentar, optional

Danach firmar / Unterschrift,  anklicken und die Petition bitte weiterleiten.

cartel1_jotapege.jpg

Allgemein, PETITIONEN | 15 Kommentare

8th Februar 2009

Angel auf dem Weg der Besserung

Angel, Ende Dezember, 9 Monate alter Podenco, eingefangen auf einer Müllkippe, mit einem tief in den Hals eingeschnittenem Draht und gebrochenem Bein

angel.jpg

Hier die tragische Geschichte von Angel: WARUM?

Wie zu erwarten erholt sich Angel langsam aber stetig von den fürchterlichen Wunden. Bis jetzt meidet der Podenco den Umgang mit den Tierschützern, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis er allmählich Vertrauen gewinnen wird. Er hat schon 5 Kilo an Gewicht zugenommen, bis zu seinem Normalgewicht fehlen noch 7-8 Kilo.

Aktuelle Fotos seiner Genesung

angelote1.png
angelote2.png
angelote.png

Die Bilder zeigen, dass es sich lohnt, für die Rettung, auch schwer verletzter, misshandelter Tiere zu kämpfen, solange aus tierärztlicher Sicht Hoffnung auf Heilung besteht und dieser Prozess kein unnötiges Leiden verursacht. Ein jedes hilfsbedürftige Tier, hat ein Recht auf Fürsorge und man sollte keine Mühen scheuen.

Bankverbindung für finanzielle Unterstützung:

Asociación Protectora de Animales El Cau
CAIXA RURAL Vinaros
IBAN ES44 3174 5899 9311 5407 8123
BIC BCOEESMM174

Kontakt: admin@protectoraelcau.org

Allgemein | 5 Kommentare

8th Februar 2009

Viele, viel zu viele…..

Alf, er heißt Alf
und dann sind da noch Ara und Carmencita
viele…, zu viele…

Helfe uns, bitte helfe uns.

Danke.

SOFIA El Refugio-Escuela
La Caixa
IBAN ES14 2100 2622 5402 10044530
BIC CATXESBBXXX

Kontakt:

Esther esther@elrefugioescuela.com
Lolina lolina@elrefugioescuela.com
Carolina carolina@elrefugioescuela.com

Siehe auch:
Ara und Alf…Zapatero wach auf!
Unterstützung für Ara und Alf

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

8th Februar 2009

Kinder, unsere Zukunft und die der Tiere

Das andalusische Kollektiv ACMA bereitet ein Dossier vor, ein Zusammenfassung über die Sensibilisierungskampagnen die an Universitäten, Schulen, Kulturzentren usw. realisiert werden, bezüglich der Misshandlung von Tieren, um diese ab sofort an allen Zentren in Form einer Konferenz, eines Vortrags oder Podiumsdiskussion zu verwirklichen.

Leider erlaubt die finanzielle Lage des Kollektivs es nicht, alles in Papierform zu verschicken, aber eine gekürzte Version wird hierfür zusammengestellt.
Es werden noch Mitglieder zur Unterstütung des Kollektivs benötigt, die Mittel sind kanpp, aber CACMA macht sich wie immer voller Enthusiasmus an die so wichtige Aufgabe.
Die Kinder sind unsere Zukunft, sie sollen lernen, dass auch Tiere Gefühle haben, Freude genauso wie Leid empfinden, man ihnen mit Respekt begegnet und es sich lohnt, für ihre Rechte zu kämpfen.

Wer das Kollektiv ACMA finanziell unterstützen möchte, kann dies über folgende Bankverbindung:

cacma2.gif

CACMA
Deutsche Bank Málaga
Kontonummer 0019 0090 15 4010048056
IBAN ES35 0019 0090 15 4010048056
SWIFT (BIC) DEUTESBB 0019 0090 15 4010048056

Anschrift der Bank:

Deutsche Bank Málaga
Avd. Andalucía 7
29002 Málaga

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 Februar 08

Switch to our mobile site