16th Februar 2009

PETICIÓN INTERNACIONAL – INTERNATIONAL PETITION – PÉTITION INTERNATIONALE

MEXICO und die Welt vereint gegen die Misshandlung von Tieren und die Pelzproduktion

logomexico.jpg

Eine Petiton, als Reaktion auf die nicht zu tolerierende, wachsende Misshandlung und das schreckliche Martyrium der mexikanischen Tiere, genauso wie der inakzeptable Handel mit Pelzen, herrührend aus den Pelzfarmen, für die Ausrottung der Pelzindustrie, besonders der asiatischen und ganz besonders der der Volksrepublik China.
Das Bild ist mit der Petition verlinkt!

PETITION:

volante-peticion.jpg

PETITIONEN, Tierschutz weltweit | 1 Kommentar

16th Februar 2009

Katzen suchen ein zuhause

“Ich kann bald nicht mehr”, darum suchen diese Katzen ein zuhause.

macho-tigre-entre-hierba-red.bmp

Getigerter Kater, ca. 5 Jahre alt, hatte ein Zuhause vor vielen Jahren. Braucht etwas Zeit um sich wieder an einen Menschen zu gewöhnen. Er ist kastriert und geimpft. Er war der Chef und Vater der einst glücklichen Katzenkolonie des jetzt zubetonierten Gartens.

censo-macho-blanco-negro.JPG

Schwarz-weisser Kater, ca. 5 Jahre alt, kastriert, hatte vor vielen Jahren ein Zuhause. Am Anfang war er voller Misstrauen, doch nach und nach taute er auf und erinnerte sich an liebevolle Menschenhände. Jetzt lässt er mich gar nicht mehr in Ruhe. Er will nur gestreichelt werden, er miaut sofort, wenn ich von ihm lasse. Auch will er mit hinauf in die Wohnung, was aber leider wegen meiner persönlichen Situation nicht möglich ist. So harrt er Stunden über Stunden unter geparkten Autos aus, bis entweder mein Sohn mit unserem Hund spazieren geht oder bis ich eben herunterkomme, wenn ich wieder die nächtliche Katzenrunde mache. Er begleitet mich dann immer. Er ist aussergewöhnlich liebevoll und sehr anhänglich.

rescate-gatas-atigrada-y-tricilor-tigre-en-transportin.JPG

Diese Katze ist ca. ein Jahr alt, kastriert und geimpft, sehr schüchtern, aber noch wild. Doch mit Geduld und viel Liebe wird sie sich an Menschen gewöhnen. Ich habe ihre “wilde” Schwester zuhause, die nach 4 Wochen ganz “wild” auf Streicheleinheiten ist. Am besten wäre es, wenn sie zu einer katzenerfahrenen Person käme.

op-gata-salvaje-recuperandose-043.JPG

Der Weisse mit schwarzen Tupfen ist der Bruder von der Tigerkatze, also auch ein Jahr alt. Er ist kastriert und geimpft. Er ist schon sehr an mich gewohnt und es fehlt nicht mehr viel, bis er sich streicheln lässt. Er findet es ungemein lustig, mich von hinten mit seinen Pfötchen in die Knöcheln und Fesseln zu klopfen. Auch klopft er mir auf die Hände und Arme, wenn ich nicht schnell genug mit dem Futterreichen bin. Aber vorsichtshalber faucht er auch gleichzeitig mal. Es wäre schön, wenn die beiden zusammenbleiben könnten.

gata-mansa-red.bmp

Mansi ist eine Straßenkatze, die vor langer Zeit wohl einmal ein Zuhause hatte. Sie ist sehr anhänglich und verlangt nur nach Streicheleinheiten. Sie wird so ca. 5 – 7 Jahre alt sein. Sie hatte einen gebrochenen Unterkiefer, der schlecht zusammengewachsen ist. Dies ist normalerweise ein Zeichen dafür, dass eine Katze aus hoher Höhe gefallen ist. Balkon oder Fenster. Sie kommen zwar auf allen Vieren auf, doch knallen dann mit dem Unterkiefer auf den Boden. Ich habe sie noch zuhause, da ich es nicht übers Herz bringe, sie wieder auf die Straße zu setzen. Sie lebt seit ca. 6 Wochen in einer offenen Transportbox, weil sie selbst es so will. Sie ist still und lieb. Freut sich an ihrer weichen und warmen Decke, an ihrem regelmässigen Futter und an den Streicheleinheiten. Mehr will sie nicht.

mansita-002.JPG

Das ist Mansita, etwa 5-7 Jahre alt. Auch sie hatte einmal ein Zuhause. Sie ist eine ganz liebe und verschmuste Katze. Liegt am liebsten in einer stillen Ecke auf einem weichen Kissen und lässt die Welt an sich vorüberziehen. Sie ist bereits operiert, es fehlen nur noch die entsprechenden Impfungen.

Kontakt: cwaggershauser@gmail.com

Finanzielle Unterstützung findet ihren Weg über folgende Bankverbindung:

Ciudadanos para los Animales

Banco Bilbao Vizcaya Argentaria
Kontonummer: 0182 4170 06 020 158 8916
IBAN: ES33 0182 4170 06 020 158 8916
SWIFT: BBVAESMM
Cami Ral, 377
08301 Mataró (Barcelona)

Allgemein | 1 Kommentar

16th Februar 2009

Die Rettung eines Galgos

Ein Mercedes-Geländewagen vorne und hinten ein bescheidener, holländischer Lieferwagen um den jungen Galgo “Pelayo” zu retten

Heute haben wir einen jungen Galgo gerettet, dem wir den Namen Palayo gegeben haben.
Pelayo ist ca. 8 Monate alt, wurde aber von einem Auto angefahren. Sein verächtlicher Galguero rief den Tierarzt an, um ihn einschläfern zu lassen. Unser Tierarzt informierte uns und diesen Nachmittag haben wir ihn abgeholt. Wir sind seinem Galguero bis zu dem Ort, in dem sich Pelayo befand, gefolgt. Ein grosser Mercedes- Geländewagen vorne und ein bescheidener holländischer Lieferwagen hinterher.
Als wir den schönen und jungen Pelayo in unserem Besitz hatten, fragten wir den Galguero, wieso er den Hund umbringen lassen wollte. Da antwortete er, wieso er 600 Euro ausgeben sollte um einen Hund zu operieren. Wenn das meine Bank herausfinden würde… Mit einem simplen Adios haben wir uns vom Galguero, seinem Mercedes und seiner Grausamkeit verabschiedet.

Wir stellen euch Pelayo vor:

pelayo2.JPG
pelayo4.JPG
pelayo3.JPG
pelayo8.JPG

kimba-10×130807-102.jpg

Kontakt: protectorakimba@hotmail.com

So sind wir und das machen wir. Lerne uns kennen!


Lautsprecher nicht vergessen.

Allgemein, VIDEOS | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 Februar 16

Switch to our mobile site