5th Juli 2009

Pig-Version / Wie lebt es sich als Schwein

Das Projekt Pig-Vision begleitet zwei Ferkel-Brüder mit sehr unterschiedlichen Schicksalen von der Geburt an. Eines der Ferkel wird auf einen Gandenhof ziehen, der Bruder wird sein Leben in einer Schweinemastanlage verbringen.

Geburt, Kastration, Aufzucht, Mast und Schlachtung, der alltägliche Wahnsinn der Massentierhaltung wird nicht nur dokumentiert, die Webseite lädt auch zum mitmachen ein.

Ich frage mich, wie so viele Menschen einerseits Hunde, Katzen, etc. als ihr vollwertiges Familienmitlgied ansehen und sich andererseits an der grausamen Ausbeutung und Misshandlung der ebenso sensiblen, intelligenten und liebenswerten Schweine, bzw. aller sogenannten Nutztiere, beteiligen.

Absolut empfehlenswerte Webseite!


logo_pig-vision.png

Tierschutz weltweit, VIDEOS | 1 Kommentar

5th Juli 2009

RAY hat es geschafft

02.04.09 Marenchena / Sevilla, ein Ort, wo die Tiere auf der Straße sterben, wo sie sich rudelweise vom Müll ernähren, wo die Menschen sie mißachten, erhängen und niemand etwas dagegen unternimmt.

ray03.jpg

Drei Monate sind vergangen nachdem der Galgo mehr tot als lebendig in einem Stadtpark gefunden wurde. Drei lange Monate voller Hoffen und Bangen. Nun lebt Ray in Holland, seine “Mami” Antje hat ihn persönlich in Spanien abgeholt.

Heute kann RAY laufen, springen und spielen, nun lebt Ray das Leben welches er verdient, dank der Hilfe aller.

Carolina von SOFIA El Refugio Escuela bedankt sich von ganzem Herzen.

SOFIA El Refugio Escuela

Siehe auch:
Dem Tod näher als dem Leben
Ray, sein Zustand ist weiterhin kritisch
Ray, es geht langsam aufwärts
Ray hat eine Familie gefunden
Ray in seinem neuen zuhause

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

5th Juli 2009

SUERTE, alter und schwer misshandelter Hund sucht ein zuhause

suerte03.jpg
suerte01.jpg
suerte02.jpg

Seinem natürlichen Trieb folgend, deckte dieser Hund eine läufige Hündin und wurde daraufhin getreten und mit einem dicken Knüppel geschlagen.
SUERTE, konnte sich nicht verteidigen und man schlug nicht nur weiterhin auf ihn ein, man hetzte auch einen anderen Hund auf ihn.

SUERTE erlitt nicht nur von den Schlägen Verletzungen, sondern auch zahlreiche Bisswunden übersähen seinen Körper.
Der Hund wurde von einer Mitarbeiterin der ARCA de Noé gerettet, er befindet sich nun in einer Tierklinik, die Bisswunden sind entzündet und die vielen Schläge schmerzen noch immer.

SUERTE ist schon recht alt und sein Herz ist nicht mehr ganz in Ordnung. Ob er einen Hodentumor hat, muss noch abgeklärt werden. Ihm fehlt ein Eckzahn, dort hat sich eine Fistel gebildet.

SUERTE frisst und trinkt gut und wedelt auch schon mit der Rute, das Vertrauen zu den Menschen hat er nicht verloren, aufgrund der immer noch starken Schmerzen kann er sich nicht gut bewegen und hinzu kommt noch eine Altersathrose. Da er Kortikoide bekommt, kann man ihm momentan leider keine Schmerzmittel verabreichen.

Für SUERTE sucht man nun eine Pflegestelle in Spanien, die ihn nach dem Klinikaufenthalt betreut und natürlich auch eine Familie für immer und ewig.

Wer gibt dem alten Hundehernn eine Chance?

Kontakt:
EstrellaArcadeNoé@yahoo.es

Wer sich an den Tierarztkosten beteiligen möchte, kann dies über folgende Bankverbindung:

Betreff: SUERTE

IBAN ES70 2106 0314 8301 6822 7036
BIC CECAESMM071

logoarcaiw9.jpg

Allgemein | 3 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 Juli 05

Switch to our mobile site