14th August 2009

Ráitan, gefangen in der Vergangenheit

perro-de-agua01.jpg

Raitan befindet sich nun auf einer Pflegestelle in Asturien, bei Mercedes die ein winziges Tierheim führt und deren Gäste alle eine schreckliche Vergangenhiet hinter sich haben, mit einer Behinderung leben müssen, krank oder stark traumatisiert sind. Zu ihren Schützlingen gehören ein gelähmter Hund, eine zehnjähriger blinder Galgo oder eine Galga die man versucht hat mit zwanzig Messerstichen zu töten.

Acht qualvolle Jahre vegetierte er abgeschnitten von der Welt vor sich hin, jetzt muss er langsam lernen, dass die Welt da draußen keine Gefahr für ihn bedeutet, wenn er sich erschrickt, schreit er vor Angst.

Für Ráitan gab es aufgrund seiner traurigen Berühmtheit viele Bewerber aus mehreren Ländern, seine Geschichte wurde europaweit verbreitet und auch zahlreiche spanische Medien, Presse wowie Fernsehen haben berichtet. Dieser Hund ist schwer traumatisiert und kann nur in absolut erfahrene und kompetente Hände vermittelt werden.

Sollte er, keine Familie in Spanien finden, wird Galgos Ethique sich um seine Vermittlung bemühen.

Alle bisher veröffentlichten Videos: ASANDA

Bildergalerie Asturien

galgos-ethique-europe.jpg

Siehe hierzu: Galgos Ethique Europe, damit sich etwas ändert

Wer die kleine Auffangstation von Mercedes finanziell unterstützen möchte kann dies über folgende Bankverbindung:

Mercedes Mas Borgas
Bank: Cajastur
IBAN ES78 2048 0057 0730 0008 8439
BIC:CECAESMMO48

Siehe auch:
In den Händen eines Tierquälers und gefangen im eigenem Fell
Raitán, Rückkehr ins Leben

Allgemein | 3 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 August 14

Switch to our mobile site