4th August 2010

Tordesillas, Toro de la Vega 2010, bald stirbt Banadero den Lanzentod

Der Tod von Moscatel, dem “Toro de la Vega” 2009

Bald ist es wieder soweit, am 14. September 2010 findet das unglaublich grausame Fest “Toro de la Vega” (Stier der Flußaue) in Tordesillas statt. Wieder wird auch dieses Jahr ein Stier von hunderten von blutrünstigen Männern gehetzt, in die Enge getrieben und per Lanzenstich getötet werden. Derjenige der letztendlich den Stier tötet, darf ihm den Schwanz abschneiden und die Trophäe auf seine Lanzenspitze stecken.

Dieses Jahr wird Banadero zu Tode gefoltert werden, ein Stier der Ganaderia Valdeolivas, Fotos werden offensichtlich erst am 15. August veröffentlicht.

Schafft der Stier es an einem bestimmten, festgelegten Punkt zu kommen, kann er begnadigt werden, angeblich konnten sich schon einige wenige Stiere retten, doch diese starben trotzdem an den schrecklichen Wunden die man ihnen während der Hetzjagd zugefügt hat.

Dieses blutrünstige Stierspektakel wurde im Jahre 1980 als touristisch wertvoll anerkannt und 1999 von der Regierung Kastilliens als traditionelles Stierfest eingestuft.

Jahrelange Proteste haben noch immer keinen Erfolg gebracht, es ist eine Schande, dass solch ein widerliches, niederträchtiges Schauspiel nicht verboten wird.

Offizielle Webseite: Patronato del Toro de la Vega

Siehe auch:

Toro de la Vega, eine fragwürdige Tradition
Toro de la Vega, eine nationale Schande
TORO DE LA VEGA / Blut, Folter und Tod in Tordesillas
Moscatel, der Bote unserer eigenen Zerstörung
So tötet man den Toro de la Vega

Mittwoch, August 4th, 2010, 23:54 | Allgemein, STIERKAMPF, TORO DE LA VEGA, VIDEOS | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Tordesillas, Toro de la Vega 2010, bald stirbt Banadero den Lanzentod”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 6. August 2010, Christoph Weber schreibt:

    Diese feigen Typen sind einfach nur zum KOTZEN, das wird nur noch durch die Ignoranz der (miss)gebildeten Führungsschicht getopt.

  2. 2 6. August 2010, ursula radeke schreibt:

    ich schäme mich ein mensch zu sein, es ist unglaublich was es für menschen sein müßen, sowas mit einem lebewesen zu tun, ich bin entsetzt, da muß man sich nicht wundern, wenn man kein mitleid hat, wenn so ein tierquäler aufgespiest wirt und elendig verreckt….

    liebe grü0ße ursula radeke aus dem tierschutz
    el refugio casas ibanez

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Tordesillas, Toro de la Vega 2010, bald stirbt Banadero den Lanzentod

Switch to our mobile site