25th November 2010

PETITION: Für Simone Righi’s Freiheit! Gerechtigkeit für ihn und für die getöteten Tiere!

Simone Righi, der italienische Tourist dessen drei Hunde man in der Perrera von Puerto Real grausam getötet hatte, wurde zum Spielball der spanischen Justiz.

Simone Righi, dessen einziges “Vergehen” es war, den Schmerz über den Verlust seiner Tiere auszudrücken, droht nun ein weiteres Mal das Opfer einer Justizverdrehung zu werden, das Rathaus Von Cádiz fordert 10 Jahre Haft wegen angeblicher Aggressionen!

Die für den 4. Oktober angesetze Gerichtsverhandlung gegen Simone Righi wurde kurz vor dem Termin, am 29. September, auf den 24. Januar 2011 verschoben. Flüge und Hotelzimmer waren schon gebucht. Will man vielleicht abwarten, bis die Protestwelle verstummt ist und der Fall in Vergessenheit gerät? Günstig wäre es sicherlich, wenn die Verhandlung gegen die mutmaßlichen Tierquäler, den Besitzer und die Direktorin der Perrera, sowie die zwei Tierärzte, vorher stattfinden würde.

Der komplette Beitrag:

Eine Justizverdrehung der “besonderen” Art, ein weiterer Skandal um die Perrera von Puerto Real

Bitte unterzeichnen Sie die PETITION, für die Freiheit von Simone Righi!

Gerechtigkeit für Simone Righi, für die Hunde Holly, Vito und Maggie!

Auf das Bild klicken, Sie werde so auf die Petitionsseite weitergeleitet:

FOR SIMONE RIGHI’S FREEDOM!

PETITION: Für Simone Righi’s Freiheit!

Donnerstag, November 25th, 2010, 00:59 | Allgemein, PETITIONEN, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “PETITION: Für Simone Righi’s Freiheit! Gerechtigkeit für ihn und für die getöteten Tiere!”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 19. Januar 2011, Jaqueline schreibt:

    Liebe Frau Martina!

    Bitten starten Sie den Aufruf zum Unterschreiben noch einmal, es fehlen noch ca 1300 Unterschriften, das müßte doch bis zum 24. machbar sein.

    Danke für die Gerechtigkeit auch in Ihrem Sinne

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - PETITION: Für Simone Righi’s Freiheit! Gerechtigkeit für ihn und für die getöteten Tiere!

Switch to our mobile site