10th Januar 2010

Schlag gegen die Kampfhundmafia

Dingfest gemacht wurde eine Bande die Tiere raubte um diese für Kämpfe zu missbrauchen.

Die Guardia Civil von Valencia verhaftete in Aldaia 6 Männer im Alter von 20 bis 33 Jahren und beschlagnahmte über 100 Tiere, die in zwei Häusern versteckt waren. Die Tiere waren alle in einem schlechten Gesundheitszustand, die hygienischen Zustände vor Ort waren mehr als schlecht.

Schon vor gut einem Monat begannen die Ermittlungen, die Operation Huón / Frettchen, befreit wurden aus den Händen der Bande 53 Hunde verschiedenen Rassen, einige von ihnen gehören den sog. Kampfhunderassen an, 10 Tauben, 5 Singvögel, 6 Frettchen und 23 Kampfhähne, 17 Hähne und 7 Hühner.

Bis jetzt konnten die Besitzer von einem Hund, einem Frettchen und drei Tauben ermittelt werden, nun versucht man die Herkunft der anderen Tiere herauszufinden.

Quelle: lasprovincias.es

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Januar 10

Switch to our mobile site