30th Mai 2010

Tod live. Unterhaltung?

Das Video enthält grausame Szenen!

Der Ton ist im Original, wir haben ihn gelassen, damit Sie das Gleiche hören können wie die jungen Kühe. Alle Kuhkälber haben die gleiche rohe Behandllung erfahren, bis eine von ihnen es nicht mehr ausgehalten hat und den Ausgang suchte, aber nicht mehr fand.
Ihr Todeskampf hat mehr als 25 Minuten gedauert.

Das Video wurde vom Colectivo Andaluz Contra el Maltrato Animal / CACMA gestern am 30. Mai in Alhaurin del Grande – Málaga, aufgenommen und produziert und heute Abend in den Nachrichten von telecinco.es gezeigt, in Verbindung mit einem Interview mit Antonio Moreno, dem Präsidenten des Kollektivs.

www.cacma.org

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 8 Kommentare

30th Mai 2010

Und gültig ist sie doch…die Papstbulle

Schon sehr lange und immer wieder fordern Tierrechtler, in Berufung auf die Bulle von Papst Pius V (1504 -1572) aus dem Jahr 1567, die die Teilnahme an Stierfesten unter Androhung der Exkommunizierung verboten hatte, dass sich die katholische Kirche gegen den Stierkampf richtet und diesen als grausames Folterspektakel offiziell veruteilt.

Viele Kirchenvertreter Spaniens betreuen Stierkampfschulen und in den Folterplätzen werden die Spektakel musikalisch von Kirchenkapellen begleitet. Ein Beispiel unter vielen (Quelle ACTYMA): Pfarrer der Kirche Misericordia in Alicante ist Betreuer des Folterplatzes und gleichzeitig der Leiter der Stierkamfpschule in Alicante.

Das Institut für Theologische Zoologie ist nun, ebenso wie Wissenschaftler der Universität von Paris, zu dem Ergebnis gekommen, dass die Bulle noch gültig ist.

Bitte lesen Sie hierzu folgende Ausarbeitung:

AKUT-Stierkampfverbot

Quelle:  Institut für Theologische Zoologie

Das Institut wurde Ende 2009 an der Katholischen Universität Münster von Dr. Rainer Hagencord und Dr. Anton Rotzetter, dem Präsidenten von Akut e.V. gegründet. Schirmherrin ist die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall.

Allgemein, STIERKAMPF | 5 Kommentare

29th Mai 2010

Schritt für Schritt, ein Traum wurde wahr

Es grenz fast an ein Wunder, dass diese Galga namens MORA, der neueste Notfall von Galgos 112, wieder laufen kann.

Diese kleine, kaum ein Jahr alte Galga wurde vor ca. einem Monat von dem Verein Arca Sevilla gerettet. Ihr Allgemeinzustand war wirklich äusserst schlecht. Bruch von Schien- und Wadenbein euiner ihrer Hinterbeine, zwei gebrochene Wirbel am Ende der Wirbelsäule, Leishmaniose und zudem noch stark unternährt und deshydriert, die Prognosen auf Heilung waren schlecht. Aber man hat nichts unversucht gelassen, die Galga wurde operiert, sie wird gegen Leishmaniose behandelt und zudem ist MORA eine Kämpferin, der unermüdliche Einsatz hat sie gelohnt, Mora ist die ersten Schritte gelaufen, Schritt für Schritt wird es ihr besser gehen.

Das dies möglich wurde ist auch allen Helfern und Spendern zu verdanken, der Weg ist lang und mühsam, aber schon jetzt zeigt sich, dass der Einsatz sich gelohnt hat.

www.galgos112.com

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

29th Mai 2010

Schweinefarmen

Igualdad Animal recherchierte mehr als zwei Jahre lang in spanischen Schweinefarmen, von August 2007 bis Mai 2010, dokumentiert wurde die ganze Realitiät des Lebens in den Farmen und des Todes in den Schlachthöfen.

www.granjasdecerdos.org

Fotogalerie:
Igualdad Animal | Animal Equality GRANJAS DE CERDOS | PIG FARMS

Wahre menschliche Kultur gibt es erst, wenn nicht nur die Menschenfresserei, sondern jeder Fleischgenuß als Kannibalismus gilt.
(Wilhelm Busch)

Documental Granjas de Cerdos: una investigación de Igualdad Animal from Igualdad Animal on Vimeo.

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

28th Mai 2010

“Wetten dass….”, Stierkampfarena Mallorca, ein Zeugnis schlechten Geschmacks

An Geschmacklosigkeit wohl kaum zu überbieten war Thomas Gottschalks Auftritt zu Pferd in der ZDF-Sendung  „Wetten dass…?“ vom 23.05.2010 in der Stierkampfarena von Palma de Mallorca, auch Coliseo Balear genannt. Begleitet wurde er hierbei von “Lanzenreitern”, wie man auf folgenden Fotos, veröffentlich von Stern.de, sehen kann.

Die Arena befindet sich in Besitz der Grupo Balañá, welche noch im Besitz weiterer Stierkampfarenen ist, wie zum Beispiel der Monumental in Barcelona. Da mit Corridas nicht mehr das große Geld zu machen ist, versucht man Verluste durch Sportveranstaltungen und Shows wieder wett zu machen.

Auf Mallorca werden die Corridas nur in den Sommermonaten und nach Sonnenuntergang abgehalten, dies um Touristen, die sich ja tagsüber lieber am Strand tummeln in die Arena zu locken und es auch Juan Carlos, dem König von Spanien zu ermöglichen während seiner Urlaube die Spektakel zu besuchen. Juan Carlos ist nicht nur ein leidenschaftlicher “Aficionado”, sondern auch ein Segler der bis Sonnenuntergang auf dem Meer bleibt.

Derartige Veranstaltungen in Arenen in denen noch Stierkämpfe stattfinden durchzuführen, zeugt schon von schlechtem Geschmack, diese Events dann aber auch noch mit Stierkampfrequisiten “auszuschmücken”, zeugt offensichtlich von absoluter Dummheit und Unwissenheit über den Stiermord im Namen der Kultur, was aber sicher nicht zutrifft, denn dies war ja nicht die erste Sendung die hier realisiert wurde und Proteste von Seiten der Tierschützer gab es schon früher, oder aber die Ausstattung wurde gesponsert und man setze preiswert gleich mit gut, ohne darüber nachzudenken.

Diese Gewaltverherrlichung in einem Abendprogramm, welches von mehr als 8 Millionen Zuschauern am Bildschirm verfolgt wurde, ist ein echtes Armutzeugnis, für “Wetten dass..”, Thomas Gottschalk und alle anderen Verantwortlichen für diese Sendung.

Allgemein, STIERKAMPF | 5 Kommentare

27th Mai 2010

ONICE hat alles gut überstanden

Dies ist ONICE, im Dezember 2009. Ihr Zustand war schrecklich, sie ist vollkommen ausgetrocknet, riecht nach Verwesung, mit einem offenen Bruch, voller Wunden, Folge einer Kollision mit einem Auto.

onice01.JPG

Der Verein Asociación GALGOS 112 nahm sich ihrer an, ein Stück des Knochens der Schulter und anderes Stück der Hüfte wurden entfernt um damit eine Lücke im Schienbein zu schließen. Diese Knochentransplantantion ist geglückt, die Galga kann inzwischen gut laufen, hat an Gewicht zugenommen und kann bald kastriert werden.

ONICE ist inzwischen eine sehr elegante, hübsche und fröhliche Hundedame. Die Narben auf ihrem Körper werden bleiben, der Asphalt verbrannte ihre Haut. Ihr Fell ist nicht komplett schwarz, stellenweise glänzt es dunkelbraun. Ihre honigfarbenen Augen haben eine ganz besondere Ausstrahlung, ONICE ist eine sehr schlaue und umgängliche Galga der nun nur noch eine richtige Familie fehlt.

Galgos 112 bedankt sich bei allen Spendern, die mit dazu beigetragen haben, dass sie gesund werden konnte.

Asociación GALGOS 112: Spendenkonto

www.galgos112.com

Kontakt: info@galgos112.com

Allgemein | 0 Kommentare

26th Mai 2010

Impressionen von der anti-Stierkampf Demonstration in Bilbao am 23.Mai

Fotogalerie:  Manifestación antitaurina 23/05/10

“Nur ein erbarmungsloser Psychopath erfreut sich an dem Schmerz des Anderen”

Anti-Stierkampf Demonstration am 23. Mai in Bilbao, gegenüber dem Folterplatz. 17 h bis 18 h.

Colectivo Antitaurino y Animalista de Bizkaia

www.colectivoantitaurino.org

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 1 Kommentar

26th Mai 2010

“Futterkette für Spanien” Hilfe vor Ort

Vom 12. bis 16. Mai waren fleissige Helfer der Futterkette für Spanien im Tierheim Ciudad Animal von Pedro Munoz. Hilfe vor Ort, Hilfe die ankommt, wer mehr über diese Initiative erfahren möchte findet alle Informationen auf  folgender Webseite:

www.futterkette.de

Allgemein | 1 Kommentar

25th Mai 2010

4. anti-Stierkampf Demonstration in Sevilla

3. Juni 2010
18 h
Palacio de San Telmo

Bald ist es wieder soweit, am 3. Juni findet im Herzen Andalusiens, in eine anti-Stierkampf Demonstration statt. CACMA (Colectivo Andaluz Contra el Maltrato Animal) und Los Ecologistas en Acción rufen zur Demonstration für die Abschaffung der Stierkämpfe auf, die Kundgebung wird wieder in Sevilla stattfinden. Jedes Jahr wird die Macht der Tauromachie ein wenig mehr beschnitten, jedes Jahr von mehr Medien beachtet.

Siehe auch:
Sevilla 2009, DIE Demonstration gegen die Tauromafia!
Impressionen aus Sevilla / Anti-Stierkampf Demo in Cordoba am 23. Mai

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

25th Mai 2010

AUBIN sucht ein Zuhause

Dieser junge Galgo, lebt nun schon seit drei Monaten in einer Pflegefamilie. Als man ihn einfing war er voller Wunden und Ängste. Dank der Fürsorge ist AUBIN gut sozialisiert und hat seine Ängste praktisch überwunden.

Nun ist man auf der Suche nach seiner Familie für immer und ewig.

Kontakt:  mariajose1017@hotmail.com

update: Aubin hat ein schönes Zuhause in Asturien gefunden.

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Mai

Switch to our mobile site