8th Oktober 2010

LUCY und OCHO suchen eine Familie

Diese zwei Welpen sind wurden von Mitarbeitern der Protectora de Animales de Salamanca gerettet und warten nun auf eine Familie die ihnen die Zukunft bietet die sie verdient haben.


LUCY wurde auf der Straße aufgegriffen. Als sich ein Tierschützer ihr näherte kam sie sofort angelaufen und sprang förmlich ihn den Arm und schlief ganz schnell vor lauter Erschöpfung ein.

Wenige Tage später bekam sie Gesellschaft von OCHO, ein Mitarbeiter vom Tierheim kaufte den Welpen für 8 € (8= ocho) einem Alkoholiker ab, nachdem mehrere Ahnwohner das Tierheim benachrichtig hatten, weil OCHO ständig an einer Laterne angebunden war und vor Angst schrie, wenn sich jemand näherte, worauf der Besitzer den Welpen trat. Die Tierschützerin stellte den Alkoholiker zur Rede, woraufhin er erklärte, dass man ihm den Hund geschenkt habe, er ihn aber gerne verkaufen würde, weil er nicht aufhört zu jaulen. Der Preis den man bezahlte waren einige Tetrapacks Wein, Tabak und eine Dose Sardinen für insgesamt 8 €.


OCHO kam mit angsterfüllten Augen und zitternd im Tierheim an, er schrie vor Angst, als man sich ihm näherte um das Seil von seinem Hals zu lösen. Was muss dieser Welpe in seinem jungen Leben schon gelitten haben.

In den kommenden Tagen lernte OCHO ganz allmählich, dass er sich in einem kleinen “Paradies” befindet, in dem es weder Fesseln und Schläge, noch Verachtung gibt.

LUCY hat ihm sehr dabei geholfen, den Menschen wieder zu vertrauen, daher würde man sich sehr darüber freuen, wenn die beiden Welpen gemeinsam eine Familie finden.

Kontakt: protectora_salmantina@hotmail.com
ASOCIACIÓN SALMANTINA PROTECTORA DE ANIMALES Y PLANTAS (ASPAP)
www.protectorasalmantina.org

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Oktober 08

Switch to our mobile site