17th Oktober 2010

Frankreich : Aus für Stierkämpfe in Fréjus

Mehr als ein Jahrhundert der Gewalt, Folter und Barbarei sind an der französischen Riviera zu Ende gegangen. Mit einer 105 Jahre alten Geschichte galt die südfranzösische Stadt Fréjus als eine der ältesten Stierkampfstädte Frankreichs. Dieser beschämenden Tradition hat der Bürgermeister von Fréjus Elie Brun mit einer weisen Entscheidung nun den Todesstoß versetzt.

Der ständige Druck, der von vielen Tierschützern ausgeübt wurde, hat sich damit ausgezahlt. Besonders hat zu dieser Entscheidung die mutige Arbeit der ehemaligen Stadträtin Monique Prot beigetragen, die den Bürgermeister ständig in die Zange genommen hat. Selbst als sie keine Stadträtin mehr war, ließ sie nicht locker und nervte den Bürgermeister weiterhin als Redakteurin einer lokalen Zeitung, in der diese erfreuliche Nachricht nachzulesen ist.
Lesen Sie bitte den ganzen Artikel auf www.stop-corrida.info

Mit welcher Grausamkeit die Stierquäler mit den Tieren umgehen, haben wir in einem Video festgehalten, dessen Szenen von der diesjährigen Corrida in Carcassonne stammen. Carcassonne gilt als das schwächste Glied in der Kette der französischen Stierkampfstädte. Unser lokales Anticorrida-Komitee wird alles daran setzen,damit diese Schande bald verschwinden wird. Das Video finden Sie unten rechts auf der deutschen Eingangsseite unserer Homepage.

Anke und Karl Daerner

logo-stop-corrida.jpg

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Oktober 17

Switch to our mobile site