26th Februar 2011

Endlich …… ein Platz für ein Katzenheim ist gefunden!!!!

Viele Leser kennen sicher schon die immer wieder erfrischenden, mal fröhlichen aber auch oft traurigen oder gar dramatischen Beiträge meiner in Spanien lebenden Freundin Caroline Waggershauser, “Aus dem Tagebuch einer Tierschützerin”.

Endlich wird einer ihrer Träume wahr, Caroline, die momentan noch in einem Lokal ohne Heizung, zudem in einem üblen Stadtteil Matarós lebt, ihr Auto wurde mehr als einmal aufgebrochen, hat eine neue Bleibe für sich und ihre Tiere gefunden, ein kleines Häuschen mit großem Grundstück und Nebengebäuden, ideal für eine kleine Katzenauffangstation.

Bis zum Umzug ist noch viel zu tun, Caroline braucht Unterstützung.

Endlich …… ein Platz für ein Katzenheim ist gefunden!!!!

Hallo meine lieben Freunde und Leser:

Lange hat es gedauert und einiges an Nerven, bis ein geeigneter Platz gefunden worden war.

Geeignet vom Platz und auch der Miete her, nur 4 Autominuten vom Strand in Sant Pol entfernt und bis nach Barcelona sind es auch nur 45 Minuten, wenn man über die Autobahn prescht. Wir bleiben der Zivilisation also erhalten.





Dem Häuschen fehlt nur der Innenanstrich, doch für die Katzen müssen zwei ehemalige Pferdeställe hergerichgtet werden.


Was auch fehlt ist ein ausbruchsicherer Zaun, um zu verhindern, dass sich die 47 Katzen häuslich auf Nachbars Terrasse niederlassen oder aber der kleinen Fauna ringsumher gefährlich werden können. Hinter dem Haus geht es nämlich direkt zum Wald.

An Material für die Umgestaltung der Pferdeställe in Katzenheime werden Backsteine, Zement, Holzleisten, spezielle Holzplatten, die als Boden eingesetzt werden und mit denen auch die Wände verkleidet werden sollen, gebraucht. PVC Boden muss verklebt werden. Eine Dachisolierung ist vonnöten. Fensterrahmen und Fensterglas muss eingesetzt werden. Aber auch an Wasser und Strom muss gedacht werden, d.h. Rohre, Kabel und alles was dazugehört.



Bis jetzt ist mir noch schleierhaft, was man anbringen könnte, damit die Katzen nicht den vorhandenen alten Zaun, teils voller Lücken und Löcher, erklimmen und sich auf und davon zu machen. Was einiges an Ärger nach sich ziehen könnte. Was unter allen Umständen zu vermeiden ist, denn mit den Nachbarn sollte man sich immer gut stellen. Nichts vergällt einem so sehr das Leben, wie Dauerkrieg mit den lieben Nachbarn.

Spenden für den Kauf von Material sind natürlich herzlich willkommen oder aber wenn jemand selbst Hand anlegen möchte, kann er/sie gerne die ersten drei Wochen im März kommen. Die Miezen und ich werden erst ganz am Ende des Monats März dort einziehen. Bis dahin muss alles fertig sein. Toll wären natürlich Leute, die vom Fach sind wie Maurer, Elektriker, Installateure o.ä. Aber auch begeisterte Heimwerker sind aufs Herzlichste willkommen. Dann würde nur noch das entsprechende Material fehlen. Handwerkszeug müsste mitgebracht werden, denn meine bescheidene Ausstattung wird für diesen Gewaltakt nicht ausreichen.

Als Gegenleistung biete ich zwei Zimmer an, Küche ist auch vorhanden. Und zum Strand sind es nur ein paar Minuten mit dem Auto. Zu Fuß dauert es ein bisschen länger. Auf der Terrasse gibt es einen Holzkohlengrill und viel Platz, um es sich gemütlich zu machen. Wenn keinen das Durcheinander eines Umzugs stört und dass die Wände noch gestrichen werden müssen, kann er/sie gerne kommen und mit anpacken.

Caroline Waggershauser

Kontakt: cwaggershauser@gmail.com

Kontoinhaber: Caroline Waggershauser
Bank: BBVA
Anschrift Bank: Cami Ral, 337, 08301 Mataró
Kontonummer: 0182 4170 08 020 158661 3
IBAN ES10 0182 4170 0802 0158 6613
BIC BBVAESMM

Samstag, Februar 26th, 2011, 20:31 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Endlich …… ein Platz für ein Katzenheim ist gefunden!!!!

Switch to our mobile site