28th Juni 2011

Stierkampf auf den Azoren: Bilder des Grauens

Diese schrecklichen Bilder wurden während der Festas Sanjoaninas 2011 aufgenommen, das Fest findet jedes Jahr in der letzten Juniwoche in Angra do Heroismo auf den Azoren statt.

Im ersten Video ist ein Pferd zu sehen, welches nach einer Herzattacke zusammengebrochen ist, im zweiten Video ein Stier, der ein Horn verloren hat und trotzdem weiterhin angegriffen wird.

Stierkampf als Weltkulturerbe?

Bitte unterzeichen und verbreiten Sie diese wichtige Petition!

POR QUE LA UNESCO NO DECLARE LOS TOROS PATRIMONIO DE LA HUMANIDAD

Der von Marta Esteban, Präsidentin der Plattform La Tortura No es Cultura verfasste Brief ist an Cecile DUVELLE, Leiterin der Abteilung Immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO, gerichtet.

www.latorturanoescultura.org

Der Stierkampf als IMMATERIELLES WELTKULTURERBE der UNESCO? Das ist kein Hirngespinst! Die Stierkampflobby versucht mit aller Macht, den Stierkampf unter den Schutz der UNESCO zu stellen. Damit wird der Stiermord in den Arenen verewigt und ihn abzuschaffen, als Verstoß gegen völkerrechtliche Verträge betrachtet.

Siehe hierzu:

Stierkampf als UNESCO-Weltkulturerbe NEIN DANKE
Bullfighting as UNESCO-World cultural heritage NO THANKS
La tauromachie au Patrimoine Mondial Culturel de l’ UNESCO? NON MERCI !

Alles was Sie über Stierkampf wissen sollten: Stierkampf

Dienstag, Juni 28th, 2011, 03:19 | Allgemein, STIERKAMPF, Tierschutz weltweit, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Stierkampf auf den Azoren: Bilder des Grauens

Switch to our mobile site