13th Februar 2011

Das Galgo Drama nimmt kein Ende




Am Freitag erhielt Loli vom Tierheim Ciudad einen Hinweis über einen angefahrenen Galgo der sich in den Garten eines Hauses verkrochen hat. Als sie dort ankam fand sie einen Welpen von ca. 4 Monaten, sie kam rechtzeitig. Ein Oberschenkelknochen ist gebrochen, zudem wurde durch den Aufprall seine Lunge gequetscht. ANDRES befindet sich in einer Tierklinik. Dem Welpen geht es den Umständen entsprechend gut.

Seit Ende Januar ist die Jagdsaison mit Galgos beendet, die Perreras sind voll, streunende Galgos überall. Hinzu kommen viele Galgos die irgendwo in irgendwelchen dunklen Verschlägen ein trauriges Dasein fristen. Im Tiehreim von Ciudad Animal befinden sich momentan ca. 200 Hunde, unter ihnen viele Galgos. Loli wird sicher noch wochenlang immer wieder streunende Galgos einfangen und vor dem Tod retten. Ehe man sicht versieht ist Oktober, der Beginn der Jagdsaison. Viele der jetzigen Tierheimbewohner sind vielleicht noch nicht vermittelt …

www.ciudadanimal.org

Kontakt:
proapeloli@gmail.com
J.Bech@gmx.de von der Futterkette für Spanien
TSV Galgo-Friends e.V. www.galgo-friends.org

Siehe auch:
SOS – Galgo-Notfälle im Tierheim Ciudad Animal
Der Massenmord an den Galgos

Allgemein | 5 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2011 Februar 13

Switch to our mobile site