11th Februar 2011

Die Krise versetzt der Stiermesse “Feria Mundial del Toro” einen Dolchstoß

Die Prognosen haben sich bestätigt, die “Feria Mundial del Toro” in Sevilla wird dieses Jahr nicht stattfinden, es mangelt an Sponsoren, vor allem auch an der finanziellen Unterstützung durch die andalusische Regierung. Es fehlen 300 000 €, benötigt würden 1 Millionen Euro. Im Jahr 2009 hat die andalusische Regierung diese Messe offensichtlich mit 1 Millionen Euro subventioniert.

Quelle: abc.es

Siehe auch: Igualdad Animal unterbricht die Welt Stier Messe

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

11th Februar 2011

AFRODITA, VEN und JUSTO suchen ein Zuhause

AFRODITA wurde an der Tür der Tierheims angebunden, die Galga hat einen sehr guten Charakter, innerhalb der Herberge ist sie etwas ängstlich. Für Katze interessiert sie nicht nicht. Afrodita hat eine Schulterhöhe von ca. 68 cm und ist ca. 2 Jahre alt.

Fotoalbum: GALGA AFRODITA

VEN sollte eingeschläfert werden, nun ist er in Sioherheit und sucht eine Familie. Der stattliche Rüde ist ca. 3 1/2 jahre alt und hat eine Schulterhöhe von 75 cm. Im Tierheim ist auch er etwas unsicher und muss noch lernen an einer Leine zu laufen. Mit anderen Hunden versteht er sich gut.

Fotoalbum: GALGO VEN

JUSTO ist ein sehr nobler und ruhiger Rüde. Auch er ist mit einer Schulterhöhe von 74 cm recht groß. Die Katzen hat er beim Katzentest nicht beachtet, Justo wird auf 2 jahre geschätzt.

Fotoalbum: GALGO JUSTO

Diese Galgos befinden sich in Obhut der Protectora de Villena.

Sociedad Protectora de Animales y Plantas (SPAP) de Villena

Kontakt: mariajose1017@hotmail.com

Der Tierschutzverein sucht kompetente Partner!

Allgemein | 0 Kommentare

10th Februar 2011

PRICO sucht ein Zuhause

PRICO

PRICO wurde von Mariangeles am 5. Dezember aufgegriffen. Er lag im Gebüsch auf dem Mittelstreifen einer Hauptstraße, vollkommen durchnässt, da es stark regnete, erschöpft und halb verhungert. Sie nahm das erschöpfte Teir sofort auf den Arm und merkte zugleich wie schlecht es ihm ging. PRICO hustete und hatte Fieber, Mariangeles fuhr sofort in eine Tierklinik wo man ihn entsprechend seiner Kranksheitssymptome behandelte. Inzwischen hat er sich pächtig erholt und wartet in einer Tierpension auf seine Chance. PRICO ist ca. 2 Jahre alt, 11 kg schwer, sehr verspielt, folgsam, nur manchen Rüden gegenüber etwas dominant, mit Hündinnen hat er keine Probleme und Menschen, Erwachsene sowie Kinder liebt er. PRICO ist kastriert und auf Leishmaniose, Erlichiose, Babesiose und Filarien negativ getestet.

Kontakt:
angelessalpico@hotmail.com (Spanisch)
oder nfo@sos-galgos.net

Allgemein | 0 Kommentare

10th Februar 2011

“The Witness” / “Der Zeuge”

“In dem preisgekrönten Dokumentarfilm “The Witness”, inzwischen in mehrere Sprachen übersetzt, erzählt Eddie Lama, wie er sich einen Großteil seines Lebens vor Tieren fürchtete und den Kontakt zu ihnen vermied, bis ein Kätzchen sein Herz öffente und ihn dazu inspirierte, ausgesetzte Tiere zu retten und seine Botschaft des Mitgefühls auf den Straßen von New York zu verbreiten. Mit Humor und Ernsthaftigkeit, erzählt Eddie die Geschichte seines bemerkenswerten Bewusstseinswandels.”


Mehr Informationen über den Dokumentarfilm und den Film in seiner ganzen Länge, finden sie auf der offiziellen Webseite The Witness

www.tribeofheart.org

Allgemein, Tierschutz weltweit, VIDEOS | 0 Kommentare

9th Februar 2011

Der rätselhafte Tod einer Bracke

WURDE “BOMBERO”, DIE BRACKE WELCHE AN EINEM SEIL ANGEBUDEN HINTER EINEM AUTO HERGEZOGEN WURDE, VON EINEM ZUG GEKÖPFT?

Wir haben eine anonyme Information bekommen, dass die unglückliche Bracke die am 21. Januar in Badajoz an einem Seil hinter einem Auto hergezogen und von Feuerwehleuten gerettet wurde, ihr Leben enthauptet beendet hat, nachdem sie an Eisenbahnsgleisen angebunden wurde. Dies ist die Version, die man uns offeriert hat und die wir momentan bestätigen.

Die Fotos die wir erhielten sind schrecklich, wir weisen drauf hin, dass sie die Gefühle verletzen könnten. Nachdem wir sie gesehen haben, können wir nicht die Empörung, die Wut, den Ekel und die Hilflosigkeit ausdrücken die wir fühlen. In was für einer Welt leben wir?

Wir wissen nicht, ob die Bracke die Gleiche ist, wie die die die Feurerwehrleute “gerettet” haben. Wir sind auch keine Kriminalermittler um zu bestimmen, ob die Todesursache des Tieres der Zusammenstoß mit dem Zug war.

Was wir sagen können ist, dass wenn der Hund dessen Fotos wir erhalten haben “Bombero” ist, dieses Verbrechen nicht ungestraft bleiben wird, weil wir die Spur des Tieres verfolgen und alle für die Tat verantwortlichen dafür bezahlen werden. Wir unternehmen Schritte in diese Richtung und bereiten eine Anzeige vor, welche wir unabhängig davon, ob die Bracke “Bombero” ist oder nicht, erstatten werden.

Wir wollen einen öffentlichen Aufruf machen, damit die in diesem Fall verwickelten Personen mit FEPAEX Kontakt aufnehmen, vor allem diejenige Person die die Fotos gemacht hat. Ebenso appellieren wir öffentlich an die Junta von Extremadura, ihr Landwirtschaftsministerkium, an die Bürgermeister, die Abgeordneten, an die örtliche Polizisten, an die Tierärzte, and die Jagdverbände; damit sie verdammt noch mal ihre Verantwortung übernehmen und das Tierschutzgesetzt Ley 5/2002 de Protección de los Animales en Extremadura, ernst nehmen.

Während diejenigen die uns regieren wegschauen und die existierende Straflosogkeit dulden, was sie bereits zu Komplizen macht, werden wir noch eine Weile Misshandlung von Tieren in Extremadura haben. Wie lange noch?

Wir halten Sie auf dem Laufenden….

Quelle fepaex.blogspot.com: ¿HA SIDO DECAPITADO POR UN TREN “BOMBERO”, EL BRACO QUE FUE ARRASTRADO CON UN CABLE DESDE UN COCHE?

Artikel vom 22.01.2011: hoy.es

Laut ADANA beobachteten wohl die Insassen eines anderen Autos die Tat, es kam zu einem Streit und die Verantwortlichen ließen den Hund auf der Straße zurück. Die Polizei wurde informiert. Die Verletzungen waren leicht und “Bombero” erholt sich unter Beaufsichtigung von ADANA. Der Rüde war nicht mit Mikrochip gekennzeichnet.

Allgemein, Extremadura | 0 Kommentare

8th Februar 2011

Hunderte von mexikanischen Aktivisten versetzten sich “In die Haut des Stieres”

Am Sonntag den 6. Februar 2011 fand in Mexiko Stadt vor dem Palacio de Bellas Artes, der bis jetzt größte Akt gegen die Tauromachie statt. Zusätzlich zu den ca. 300 Aktivisten die sich eindrucksvoll mit roter Farbe und banderillas “In die Haut des Stieres” versetzten und mit ihren halbnackten Körpern ein “Basta” formten (Schluss damit! Es reicht!) fanden sich Stierkampfgegner aus ganz Mexiko ein, um von der Regierung eine Abschaffung der Sierkämpfe zu fordern.

AnimaNaturalis: ¡Centenares de activistas mexicanos se pusieron “En la Piel del Toro”!

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 1 Kommentar

8th Februar 2011

ABI, GIBBS, JETHRO und ihre vierbeinigen Freunde suchen ein Zuhause

Wenn man in Spanien lebt und ein Herz für Tiere hat, kann man vor dem Elend nicht wegschauen, streunende Hunde überall. Bevor sie in einer Perrera landen oder von einem Auto überfahren werden, fängt man sie ein und nimmt sie mit, so auch Lidia, die sich kaum noch traut vor die Tür zu gehen. Die hier vorgestellten Neuzugänge hat sie alle innerhalb kurzer Zeit aufgenommen. Nun kümmert sie sich um 23 Hunde, eindeutig zu viel und ist dringend auf Hilfe angewiesen. Lidia, sie lebt in Pedro Muñoz, sucht Familien, bzw. Vereine die ihr bei der Vermittlung helfen.

ABI

Abi ist ca. 3 Monate alt, sie wird laut Lidia mittelgroß, Abi streunte durch das Dorf, Lidia wollte sie nicht alleine zurücklassen und nahm sie mit.

JETHRO

Jethro saß alleine auf der Straße, der Welpe ist ca. 2 1/2 Monate alt, vermutlich wird er mittelgroß werden.

GIBBS

Diesen schönen Galgorüden hat Lidia letzten Sonntag auf der Straße aufgelesen, er war sehr zutraulich, kam sofort an und folgte ihr. Gibbs ist ca. 1 1/2 Jahre alt.

Kontakt: galgosceibes@gmail.com

Allgemein | 0 Kommentare

7th Februar 2011

Geglückte Rettung, die Galgos aus dem Lager in Sevilla sind in Sicherheit

Die Galgos die in einem Außenbezirk von Sevilla von skrupelosen Galgueros unter miserablen Bedingungen gehalten wurden sind in Sicherheit.

Siehe hierzu: Hilfe, damit geholfen werden kann

Am Freitag wurden sie gerettet. Bei der Übernahme war eine Tierärztin anwesend, dies hatte der Verein veranlasst, der die 30 Galgos übernommen hat.
Viele der Tiere sind krank, leiden an Räude, die Galgos wurden sofort medizinisch versorgt, eine Galga hat seit ca. 1 Woche einen offenen Bruch, sie wird heute operiert.

25 Galgos hat Imna in den letzten zwei Jahren selber gerettet, ein Dankeschön an alle Helfer.




Allgemein | 1 Kommentar

6th Februar 2011

Trailer: A.L.F. (Animal Liberation Front)


Teaser A.L.F. (English subtitles)
Hochgeladen von jeromelescure. – Sieh weitere Film & TV Videos.

Jetzt mit englischen Untertiteln!

7 Personen, 7 Schicksale, die sich vor unseren Augen kreuzen werden und zwei Dinge gemeinsam haben, einen Zeitpunkt: den 24. Dezember … und drei Buchstaben: A.L.F.

Ein Film von Jérôme Lescure.

Der Film ist noch nicht fertig gedreht, es fehlen noch 10 000 Euro um die Dreharbeiten zu beenden, wer spenden möchte kann dies über die Webseite von Minotaure Films.

www.minotaurefilms.com

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

6th Februar 2011

400 Aktivisten demonstrierten gegen Tierversuche

In Sant Feliu de Codina (Barcelona) nahmen gestern ca. 400 Aktivisten aus ganz Spanien an einem Protest gegen Tierversuche und die Zucht von Versuchtieren teil. Die Demonstranten versammelten sich vor dem Tor des Züchters, bei dem Sympatisanten am vergangenem 1. Januar 36 für Tierversuche vorgesehene Hunde befreit hatten.

Die Pressesprecherin von Igualdad Animal, Sharon Núñez, zeigte sich erfreut über die Rettung der Hunde vor den ihnen bevorstehenden Missbrauch als Versuchstiere und versicherte, dass sich alle von den anonymen Aktivisten befreiten Hunde an einem sicheren Ort befinden.

Quelle: abc.es

Marxa contra la vivisecció a Sant Feliu de Codines from tvanimalista on Vimeo.

Siehe auch:
Sympathisanten von Igualdad Animal befreien 36 Hunde von einem Versuchshundezüchter

www.aerzte-gegen-tierversuche.de

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2011 Februar

Switch to our mobile site