14th Oktober 2011

Galgomix Peggy aus dem Tierheim Kronach sucht eine Familie

„Peggy“, weiblich, kastriert, Galgomix mittelgroß, 2 Jahre, 53 cm


Wenn man in Peggys Augen schaut, meint man, sie müsste das Leid der ganzen Welt auf ihren schmalen Schultern tragen, so traurig ist ihr Gesichtsausdruck. Dabei gibt es sicher Hunde, die Schlimmeres hinter sich haben. Trotzdem war auch Peggys Leben bisher kein Zuckerschlecken. Sie wurde bereits als Welpe in Spanien ausgesetzt und hat in ihrer Prägephase, der Zeit also, in der andere Hunde wichtige Erfahrungen fürs ganze Leben sammeln, nicht allzu viel positiven Kontakt mit Menschen gehabt. Gottseidank wurde sie schließlich von Tierschützern aufgegriffen und im Alter von etwa 5 Monaten in unserem Partner-Tierheim Granada untergebracht. Dort lebte sie, bis sie vor kurzem zu uns nach Kronach umziehen durfte. Es ist wirklich allerhöchste Zeit, dass diese arme Hündin auch endlich einmal eine Chance bekommt! Es kann ja nicht sein, dass solch ein junger und liebenswerter Schatz im Tierheim versauern muss!

Peggy ist eine durch und durch liebe und gutmütige Hündin. Nicht im Traum würde es ihr einfallen, zu knurren oder zu schnappen. Sie ist im Gegenteil sehr unterwürfig und am Boden zerstört, wenn man sie auch nur böse anschaut. Wie die meisten Windhunde ist sie sehr sensibel und braucht Menschen, die besonders liebevoll, zärtlich und ruhig mit ihr umgehen. Für sehr laute und hektische Familien ist sie genauso wenig geeignet wie für Menschen, die ihre Hunde gern in barschem Kommandoton anbrüllen. Kinder wären sicher kein Problem, doch sollten sie alt genug sein, um liebevoll und vernünftig mit Peggy umgehen zu können.

Da Peggy im Tierheim aufgewachsen ist und noch nicht viel von der Welt außerhalb der Gitterstäbe kennengelernt hat, ist sie verständlicherweise allem Neuen gegenüber recht ängstlich und schüchtern. Dann steht sie mit eingekniffenem Schwanz da und zittert am ganzen Körper. Doch sie ist trotz allem auch aufgeschlossen und lernfähig. Man muss nur etwas Geduld mit ihr haben und darf nicht erwarten, dass sie von Anfang an gleich perfekt ist.

Ist Peggy einmal aufgetaut, zeigt sie sich fröhlich und verspielt. Sie tollt gerne mit ihren Hundekumpels um die Wette, springt auch mal an ihren menschlichen Bezugspersonen hoch und verteilt ein Schlabber-Küsschen. Im Großen und Ganzen ist sie aber eine eher ruhige und sehr angenehme Hündin, kein überdrehter oder zu stürmischer Wirbelwind. Gerne lässt sie sich auch streicheln, wobei sie sich ganz nach Windhundart gerne anschmiegt und engen Körperkontakt sucht.

Noch schauen Peggys Augen meist traurig oder ängstlich. Der neugierige Gesichtsausdruck, voller Vorfreude, dass das Leben vielleicht doch noch mehr ist als öder Tierheimalltag, schleicht sich aber immer öfter ein. Welche verantwortungsbewusste Familie möchte unserem kleinen Angsthäschen Halt, Geborgenheit, Sicherheit und Liebe geben und bringt Peggys Augen endlich zum Strahlen?

Kontakt:

Tierschutzverein Kronach
Ottenhof 2
96317 Kronach
Tel.: 09261/20111
e-mail tsvkc@gmx.de
www.tierheim-kronach.de

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2011 Oktober 14

Switch to our mobile site