18th November 2011

Geglückte Rettung aus einem Brunnen

Dies ist Jacko, das neueste Rudelmitglied.

Am Samstag den 12. November erhielt ich einen Anruf vom Tierheim, die Polizei hatte gemeldet, dass ein Mann einen Hund in einem mehr als 5 Meter tiefen Brunnen gefunden hat.

Die Mitarbeiter vom Tierheim waren gerade mit einigen Hunden unterwegs, um sie zu ihren Adoptivfamilien zu bringen, der arme Hund brauchte aber schnelle Hilfe, konnte nicht bis zum näcshten Tag im Brunnenschacht bleiben.

Die Böswilligkeit der Menschen kennt keine Grenzen, Jack wurde lebendig in den Brunnen geworfen damit er dort stirbt.Dieser intelligente Hund ist nicht von alleine in den Brunnen gefallen, man hat ihn hinein geworfen.

Aufgrund der Tiefe des Brunnens benachrichtigte die Polizei die Feuerwehr, es war zu gefährlich ohne ihre Hilfe dort hinunter zu steigen.

Als der Feuerwehrmann und ich hinunter stiegen, freute er sich wie verrückt, er schelckte uns ab, er war so froh Leute zu sehen, er wusste, dass wir ihm helfen würden!

Wie durch ein Wunder hat Jacko nichts gebrochen, ich vermute, dass er zuerst auf den Felsvorsprung gefallen ist, die Feuerwehr bestätigte die Tiefe von 5 Metern.

Jetzt ist Jacko bei mir zuhause, er ist sehr sozial mit anderen Hunden und sehr liebevoll zu Menschen. Er ist ein Husky, ca. 4 bis 5 Jahre alt und erholt sich schnell von der Unterernährung und Austrocknung. Er ist so dankbar, dass er mir überallhin folgt!

Helft mir eine Familie für ihn zu finden, er hat eine zweite Chance verdient.

Lidia

Kontakt: galgosceibes@gmail.com

Weiterlesen »

Allgemein | 2 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2011 November 18

Switch to our mobile site