1st August 2012

Occupy Tordesillas

Wir sind das Volk. Und wir sind mehr. Wir sind des Mordens müde. Müde der Mörder, die sich auf die Freiheit morden zu können berufen. Wir sind des Wartens müde. Wir werden keine Gewalt anwenden, doch wisset, wir sind mehr. Und in uns ruht die Kraft der Gemeinschaft. Vereint Euch mit uns, respektiert uns oder fürchtet uns. Euer ist die Entscheidung.

We are calling upon all citizens against torture and murder to OCCUPY TORDESILLAS the next September 11 in order to prevent it from becoming, yet again, the shame of Spain. El Toro de La Vega tournament is a National disgrace.

The pleas and indignation of activists over the years have been ignored. We now demand that the city of Tordesillas listen to the cries of animal suffering, taking heed of those who would defend the animals.

Government complicity has allowed the murderers of Tordesillas to act with blatant impunity.

The time to change is NOW, and to end this we propose:

The massive mobilization of activists from all parts of Spain to Tordesillas. There must be massive representation on September 11th 2012, occupying the route of the Bull (Volante) and the esplanade where they intend to assassinate Volante in El Toro de la Vega tournament. Activists must resist fearlessly, insisting that the tournament is cancelled for the first time – and permanently.

This is now the time to act, make perfectly clear to those who govern that we are not going to allow further barbarity and atrocites.

We therefore call on the entire movement in defence of animals in Spain, all organizations, groups and anyone who wants to join on September 11, 2012 to occupy Tordesillas – with the intention to remain on site until the tournament is cancelled.

NOW IS THE TIME TO SHOW STRENGTH, DETERMINATION AND UNITY – FOR THE ANIMALS!!

True justice is on our side and if we remain strong and determined we will write a page in the history of the AR Movement in Spain.

Throughout the Country, Liberators will subsequently make their voices heard, demanding the abolition of El the Toro de La Vega tournament and continuing until the abolition of bullfighting throughout the national territory is achieved.

Tordesillas will be the starting point and civil disobedience our best weapon! SOLIDARITY!

accionparalaliberacion@riseup.net

Der Ungehorsam ist notwenig wenn wir eine Veränderung wollen und die Tiere brauchen eine Veränderung!

http://www.sos-galgos.net/c/toro-de-la-vega

Mittwoch, August 1st, 2012, 18:26 | Allgemein, STIERKAMPF, TORO DE LA VEGA, VIDEOS | kommentieren | Trackback

12 Kommentare zu “Occupy Tordesillas”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 2. August 2012, Birgit schreibt:

    Ich hoffe, diesen Teufeln wird dieses Jahr am 11. September ein Denkzettel verpasst, den sie nicht so schnell vergessen.Es ist ein grosser Fortschritt, dass diese Untat immer mehr bekannt wird. Es wäre zu schön, wenn Volante gerettet werden könnte. Schade, dass es nicht erlaubt ist, mit Gewalt(Rauchbomben, Tränengas)gegen diesen Pöbel vorzugehen.Ich würde so gerne mitlaufen und Volante verteidigen.

  2. 2 2. August 2012, Isabel schreibt:

    Nur schon beim Gedanken an dieses grauenhafte Verbrechen kommt mir die Galle hoch! Alle diese “mutigen” Kerle sind in Wirklichkeit nichts als der reinste Abschaum dem Menschheit. Dreckiges Mörderpack, stecht euch doch gefälligst gegenseitg ab. Dabei ginge nichts verloren. Und alle gewissenlosen Zugaffer die sich daran begeilen, gehören ebenfalls zum selben Abschaum, da sie keine Sensibilität besitzen.

  3. 3 3. August 2012, Ingrid schreibt:

    Ich schliesse mich den Kommentaren an. Ich schliesse mich der Occupy Bewegung an. Wer fährt nach Tordesillas oder wo darf ich mich anschliessen. Auch ich bin der grauenhaften Bilder müde. Ich bin des mordens an wehrlosen Tieren müde. Ich werde alles, alles daran setzen diese Taten öffentlich zu machen. “Volante” braucht mutige Menschen. Und “Afligido” soll “UNVERGESSEN” bleiben. Sender RTL, NTV-Nachrichtensender sind angeschrieben. Phönix und Arte folgen. Was kostet ein 30 Sekunden Spot im Fernsehen, weiss das jemand???? Wir könnten einen Spot machen lassen, wie Amor es vorgeschlagen hat. Aber es eilt nun bald…..wenn “Volante” laufen MUSS, kann sich die span. Botschaft auf ein Echo gefasst machen….

    @ Ingrid

    wir können gerne mal telefonieren, meine Nummer steht im Impressum

  4. 4 3. August 2012, Ingrid schreibt:

    Eine Bitte noch an ALLE hier. Schreibt bitte auch die Sender an. Wenn viele Anfragen/Bitten gestellt werden in dieser Sache tätig zu werden um so besser. Fellbeisser, Deutscher Tierschutzbund bzw. europ. Tierschutzbund kommen auch noch in Betracht….

  5. 5 6. August 2012, Bettina schreibt:

    Einen “Toro de la Vega” 2012 darf es nicht geben.
    Ingrid hat Recht. Wir müssen alle Möglichkeiten ausschöpfen, um “Volante” und seine Brüder zu retten. Dieses “Mörderfest” ist eine spanische Schande.
    Ein spanisches Verbrechen.
    Ich habe verschiedene Tierschutzorganisationen um Hilfe gebeten: PETA, VIER PFOTEN, DEUTSCHER TIERSCHUTZBUND, …
    Außerdem sind Schreiben an das Bürgermeisteramt und das Tourismusbüro von Tordesillas unterwegs. Es folgen noch ein Brief an den spanischen Botschafter, Informationen an einzelne Sender sowie an Zeitschriften und Reiseunternehmen.
    Vielleicht ist alles dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Dennoch habe ich mittlerweile die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen hier in Deutschland von all den furchtbaren Tierquälereien in Spanien und sogenannten “Fiestas” auf Kosten unschuldiger Tiere nichts oder nur wenig wissen bzw. wissen wollen.
    Also, lasst uns gemeinsam handeln. Auch wenn es nur kleine Schritte sind. Steter Tropfen höhlt den Stein. Jeder kann etwas tun. Auch, wenn es wenig ist.
    Die Tierquäler Spaniens müssen spüren, dass es noch “Menschen” gibt, die sich ihnen und ihren barbarischen “Feierlichkeiten” in den Weg stellen.

    @ Bettina
    Von der Redaktion vom Stern kam heute leider die Absage.

  6. 6 7. August 2012, Birgit schreibt:

    Es darf nicht sein, dass Volante stirbt!!

  7. 7 7. August 2012, Birgit schreibt:

    Ich habe heute ein E-Mail an das Touristenbüro in Tordesillas geschickt, mit der Aufforderung Volante nicht zu töten. Es wird zwar nichts nützen, aber je mehr Widerstand umso besser!!

  8. 8 7. August 2012, Ingrid schreibt:

    Stimmt, hier bei uns weiss fast keiner was da in Spanien abgeht und wie!!!! Blutfiestas, Tötungsstationen, Mord an hunderttausenden Tieren, Galgos, etc. Weil, es wird in den Medien nichts darüber berichtet. Das ist auch eine Schande!!!! für uns.
    Bei mir: Stern TV steht noch aus. Redaktion Sommerurlaub. Entscheidung 12.8.12
    NTV Nachrichtensender, keine Reaktion.
    Phönix, ARD, ZDF stehen noch aus….

    Und die Uhr tickt für “Volante”. Als ich schrieb “Afligido” soll unvergessen sein, ich schliesse natürlich seine Brüder, die diesen grausamen Tod auch hinter sich haben, mit ein. Und alle Stiere und auch Kühe, die einen genauso bestialischen Tod in den Arenen gestorben sind ….

    Mir ist schon ganz schlecht, der 11. September ist schon so nahe.

    Tordesillas steht unter keinem guten Stern. Ich spüre das….dort lauert das BÖSE. Dort ist der Teufel zu Hause. Ich finds grosse Klasse, dass sich soooviele Gedanken machen und sich auch soviel Mühe und Arbeit machen. Ein Dankeschön von mir…

    “Steter Tropfen höhlt den Stein” das ist wohl wahr!!!!!!!!!!!!!!!

    Und ich überlege und überlege, was können wir noch tun????

    Ich baue auf die Occupy Bewegung. Das könnte diesmal ganz böse werden….für die Tierschützer und Aktivisten, denn bisher hat sich noch niemand diesem Dreckspack so direkt in den Weg gestellt. Muss es erst Verletzte geben, bevor die Presse aufhorcht???? Gott schütze ALLE, die dort unten bei “Volante”sind….

    Und was ist mit Brüssel. Sticwort Petionsausschuss und Sammelklage.??

    @ Ingrid
    Ich denke, in Tordesillas könnte es dieses Jahr durch die Occupy Bewegung recht tubulent werden, mache mir natürlich Sorgen wegen der Aktivisten, den Anhängern ist alles zuzutrauen. Brüssel, warte auf eine Antwort von unserem Rechtsanwalt, ist wohl in Urlaub.

  9. 9 8. August 2012, Ingrid schreibt:

    Vielen Dank für die Info Brüssel usw….

    Ich habe ehrlich gesagt Angst nach Tordesillas zu fahren. Ich bin nicht feige, ich war z.B. auch schon auf Papua Neuguinea. Das war nicht ohne. Ein wildes Land…wouw. Aber Tordesillas, so ein feindlicher Ort. Ich mache mir auch grosse Sorgen um unsere Verbündeten vor Ort. Ich habe richtig Angst um sie. Ja, es könte schwere Ausschreitungen geben. Weil, diesmal ist das nicht mehr so ein “easy go” für die Mörder und denen ist ALLES zuzutrauen, ja!!!.
    Meine Gedanken sind in Tordesillas…..auch bei “Volante” das arme Tier…Gott möge ihn auch beschützen….

  10. 10 8. August 2012, Birgit schreibt:

    Hallo Ingrid

    Du bist super!! Deine Kommentare bringen alles auf den Punkt.Vielen Dank,dass du dich so sehr für Volante einsetzt .Ich bin im Umgang mit den Medien nicht so geschickt.
    Hoffen wir das Beste für Volante.Ich glaube aber nicht, dass eine Rettung möglich ist.
    Ich bin am 11. September auch in Gedanken bei ihm und den Tierschützern.

  11. 11 8. August 2012, Birgit schreibt:

    Danke auch an Bettina!

  12. 12 9. August 2012, Ingrid schreibt:

    Danke Birgit, Bettina und alle anderen,

    ich sitze hier und weine………….sie werden “Volante” genauso bestialisch töten wie alle anderen zuvor..der arme Kerl, er weiss ja nicht, was ihm blüht.

    Ich bin entsetzt zu was Menschen fähig sind. Wie abgebrüht und eiskalt.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Occupy Tordesillas

Switch to our mobile site